DGAP-News: DATAGROUP SE: DATAGROUP übernimmt Robotic-Spezialisten Almato GmbH

Nachricht vom 25.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Fusionen & Übernahmen

DATAGROUP SE: DATAGROUP übernimmt Robotic-Spezialisten Almato GmbH
25.01.2018 / 07:31


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DATAGROUP übernimmt Robotic-Spezialisten Almato GmbH

Pionier im Automatisieren von Standard-Geschäftsprozessen
Erweitertes Angebot für DATAGROUP-Kunden im Wachstumsmarkt der robotergestützten Prozessoptimierung
Pliezhausen, 25. Januar 2018. Die DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) gibt heute die Übernahme aller Geschäftsanteile an der Almato GmbH bekannt. Das rasch wachsende Unternehmen ergänzt das Angebot von DATAGROUP im CORBOX-Portfolio um den Bereich der Anwendung robotergestützter Prozessoptimierung in Unternehmen.

Die Almato GmbH beschäftigt 40 Mitarbeiter und hat im Jahr 2016 mit einen Jahresumsatz von rund
4 Mio. EUR eine zweistellige EBITDA-Marge erwirtschaftet.

Das im Jahr 2002 gegründete Software- und IT-Service-Unternehmen mit Sitz in Reutlingen ist als Value Added Reseller auf die Optimierung von Standard-Geschäftsprozessen spezialisiert. Almato gehört bei Robotic Process Automation (RPA) und Real Time Interaction Management (RTIM) zu den Pionieren auf dem Gebiet der Voll- und Teilautomatisierung in Deutschland. Zu den Kunden zählen unter anderem nationale und internationale Unternehmen aus den Sektoren Telekommunikation, Versorgung, Finanzen, Handel, Industrie und Tourismus, für die Service-Qualität sowie Kundenzufriedenheit wichtige strategische Faktoren sind. Dabei setzt Almato auf Standardsoftwareprodukte, die entsprechend der Kundenbedürfnisse eingeführt und kundenindividuell angepasst werden.

"Das Automatisieren und Digitalisieren von Prozessen ist längst nicht mehr auf den produzierenden Sektor beschränkt. Für Dienstleistungsunternehmen sind es die Schlüssel für die künftige Wettbewerbsfähigkeit", so DATAGROUP CEO Max H.-H. Schaber. "Wir kennen Almato bereits seit längerem als zuverlässigen Partner und freuen uns, mit dem Know-how des Almato-Teams eine perfekte Ergänzung der bestehenden CORBOX-Services zu gewinnen und unsere Kunden zukünftig auch bei der Automatisierung digitaler Geschäftsprozesse unterstützen zu können. Wir sehen auch im eigenen Hause viele Anwendungsbereiche, bei denen durch vollautomatisierte Bearbeitung von administrativen Tätigkeiten Mitarbeiter entlastet, Qualität verbessert und Kosten gesenkt werden können." RPA ist eine Softwareanwendung, die die für einen Prozess erforderlichen Anwenderprogramme genauso bedient wie ein Mitarbeiter, die mit allen erforderlichen Systemen kommuniziert, Informationen einholt und die relevanten Daten ändert. Geschäfts- und Verwaltungsprozesse werden vollautomatisch und somit schnell und fehlerlos abgearbeitet und dokumentiert. Dabei benutzt RPA wie ein Mitarbeiter das Frontend. Eine Backend-Integration mit dem damit verbundenen Aufwand ist nicht erforderlich.

"Wir adressieren mit unseren Lösungen und Services einen gewaltigen Wachstumsmarkt", so Peter Gißmann, Geschäftsführender Gesellschafter der Almato GmbH. "Durch das Zusammengehen mit DATAGROUP verbessern wir unsere ohnehin gute Ausgangsposition. Als Pionier im Bereich der RPA-Anwendungen werden wir das vor uns liegende Potenzial künftig noch stärker ausschöpfen können. Wir freuen uns darauf, unter dem Dach der DATAGROUP die dynamische Entwicklung gemeinsam fortzusetzen."

Die Gesellschaft wird voraussichtlich ab März 2018 im DATAGROUP-Konzern konsolidiert. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Der Vorstand der DATAGROUP SE wird in der Bilanzpressetelefonkonferenz am 29.01.2017 um 15:00 Uhr auch auf die Einzelheiten dieser Transaktion eingehen.

Über DATAGROUP:
DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Über 1.900 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Kurz gesagt: We manage IT. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.

Kontakt:
DATAGROUP SE
Claudia Erning
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen
Fon +49-7127-970-015
Fax +49-7127-970-033
Claudia.Erning@datagroup.de












25.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DATAGROUP SE

Wilhelm-Schickard-Str. 7

72124 Pliezhausen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7127 970 000
Fax:
+49 (0)7127 970 033
Internet:
www.datagroup.de
ISIN:
DE000A0JC8S7
WKN:
A0JC8S
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




648215  25.01.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR