DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG rüstet sich im Jubiläumsjahr für weiteres Wachstum

Nachricht vom 24.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Sonstiges

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft: DEAG rüstet sich im Jubiläumsjahr für weiteres Wachstum
24.01.2018 / 11:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News

DEAG rüstet sich im Jubiläumsjahr für weiteres Wachstum

- DEAG begeht 2018 das 40-jährige Jubiläum und 20. Jahr ihrer Börsennotierung zugleich

- Erweiterung der zweiten Management-Ebene stärkt operative Exzellenz

- Roman Velke wird Bereichsvorstand Business & Financial Affairs und M&A

Berlin, 24. Januar 2018 - Die im Prime Standard notierte DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG), Berlin, ISIN: DE000A0Z23G6, WKN: A0Z23G, informiert über aktuelle Entwicklungen im Jubiläumsjahr des Unternehmens. Im Jahr 2018 begeht die DEAG das 40. Jahr ihres Bestehens und ist nun seit 20 Jahren börsennotiert. Zu Beginn ihres Jubiläumsjahres erweitert die DEAG mit der Berufung von Roman Velke als "Bereichsvorstand - Business & Financial Affairs, M&A" die zweite Management-Ebene und stellt sich damit strukturell für weiteres Wachstum auf.

Roman Velke übernimmt einen erweiterten Aufgabenbereich und rückt als "Bereichsvorstand - Business & Financial Affairs, M&A" in die zweite Management-Ebene der AG auf. Der Dipl.-Kfm. und Wirtschaftsprüfer war bis 2011 bei der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft und ist seitdem als Prokurist in dem Bereich Corporate Finance der DEAG tätig. Zukünftig wird er in seiner neuen Funktion den Vorstand bei der Umsetzung von M&A-Projekten, dem strategischen Auf- und Ausbau von Geschäftsfeldern sowie im Bereich Finanzen unterstützen.

Die erweiterte zweite Management-Ebene verfügt nun mit Jacqueline Zich (Bereichsvorstand DEAG Classics), Moritz Schwenkow (Bereichsvorstand Örtliches Geschäft und CEO von MyTicket), Daniel Rothammer (Head of Legal) und Roman Velke über eine ausgezeichnete Besetzung, um das weitere Wachstum des Unternehmens zusammen mit dem Vorstand voranzutreiben. Das Unternehmen wird den Fokus 2018 auf internationales Wachstum in Deutschland, Großbritannien und der Schweiz sowie die eigene internationale Ticketplattform MyTicket richten.

Bei der Organisation der Führungsmannschaft durch den Aufsichtsrat und Vorstand findet die Teilhabe von Frauen und Männern an Führungspositionen besondere Berücksichtigung. Mit Prof. Dr. Katja Nettesheim (Mitglied des Aufsichtsrats der DEAG, Berlin), Jacqueline Zich (Bereichsvorstand DEAG Classics, Berlin), Ursula Ottersberg (Geschäftsführung Jahrhunderthalle, Frankfurt), Andrea Blahetek-Hauzenberger (Geschäftsführung Global Concerts, München), Sabine Giese (Geschäfts-führung Kultur im Park, Berlin), Debra Eagers (Head of Finance RGL Ltd., London), Lisa Scully (Head of Finance Kilimanjaro Holdings Ltd., London), Zac Fox (Head of Operations Kilimanjaro Holdings Ltd., London) und Ramona Kathriner (Head of Finance Good News Productions AG, Zürich) wurde in den vergangenen Jahren eine größere Vielfalt in den Führungsstrukturen konsequent gefördert.

Prof. Peter L.H. Schwenkow, Vorstandsvorsitzender und Gründer der DEAG, sieht die DEAG für das Jubiläumsjahr 2018 gut aufgestellt: "In unserem Jubiläumsjahr arbeiten wir weiter mit Nachdruck daran, den Content der DEAG auf hohem Niveau weiterzuentwickeln sowie das Ergebnispotenzial zu verbessern und unsere internationale Marktpräsenz zu stärken. Dafür haben wir mit dem erfolgreichen Jahr 2017 eine gute Basis gelegt."

 

Über DEAG

Die DEAG Deutsche Entertainment AG (DEAG) ist ein führender Entertainment-Dienstleister und Anbieter von Live-Entertainment in Europa und mit Konzerngesellschaften in ihren Kernmärkten präsent. DEAG produziert und veranstaltet profitabel ein breites Spektrum an Events und Konzerten. Mit dem eigenen Vertriebsgeschäft, der mytic myticket AG, an dem zwei große Medienhäuser aus dem Print- und TV-Bereich beteiligt sind, wird eine steigende Profitabilität und die Skalierbarkeit des Geschäftsmodells erreicht. Rund 2.500 Konzerte und Events führt DEAG pro Jahr durch und setzt dabei aktuell über 5 Mio. Tickets um - davon ein beständig wachsender Anteil über die ertragsstarken E-Commerce-Plattformen "MyTicket".

Die Kern-Geschäftsfelder der DEAG umfassen die Bereiche Rock/Pop, Classics & Jazz, das wachstumsstarke Segment Family Entertainment sowie Arts + Exhibitions. Insbesondere der Bereich Family Entertainment ist ein elementarer Baustein für die Weiterentwicklung des eigenen Contents. Ein Netzwerk mit starken Partnern positioniert die DEAG hervorragend im Markt als international tätigen Live-Entertainment-Konzern.

Die Aktien der DEAG (ISIN: DE000A0Z23G6 | WKN: A0Z23G | ERMK) notieren im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse, dem Qualitätssegment der Deutschen Börse.

IR-Kontakt

cometis AG
Claudius Krause
Tel: +49-611-20585528
E-Mail: deag@cometis.de

 

---------------------------------------------------------

DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft I Potsdamer Straße 58 I 10785 Berlin
Fon +49-30-810 75-0 I Fax +49-30-810 75-519 I info@deag.de I www.deag.de
Sitz Berlin I Amtsgericht Charlottenburg I HRB Nr. 69474 I St.-Nr: 30/044/76504 I USt-ID: DE193569522
Vorstand: Prof. Peter L. H. Schwenkow (Vorsitzender), Christian Diekmann, Detlef Kornett, Ralph Quellmalz I Vorsitzender des Aufsichtsrats: Wolf-D. Gramatke

---------------------------------------------------------












24.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DEAG Deutsche Entertainment Aktiengesellschaft

Potsdamer Straße 58

10785 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49-30-810 75-0
Fax:
+49-30-810 75-519
E-Mail:
deag@cometis.de
Internet:
www.deag.de
ISIN:
DE000A0Z23G6
WKN:
A0Z23G
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




648037  24.01.2018 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.09.2018 - Kulmbacher Brauerei: Strobl geht
26.09.2018 - Timeless Hideaways: Vorzeitige Rückzahlung der Anleihe möglich
26.09.2018 - Steinhoff International: Schlechte Neuigkeiten?
26.09.2018 - Eyemaxx Real Estate: Vorzeitiger Rückkauf
26.09.2018 - Kion Group: Böhm bleibt
26.09.2018 - Noratis macht weniger Gewinn
26.09.2018 - Sinner rutscht in die Verlustzone
26.09.2018 - CR Capital Real Estate: Vorstand wird erweitert
26.09.2018 - Homann Holzwerkstoffe: Gewinn sinkt
26.09.2018 - QSC Aktie: Der nächste Ausbruch?


Chartanalysen

26.09.2018 - QSC Aktie: Der nächste Ausbruch?
26.09.2018 - BYD Aktie: Das wird richtig knapp!
26.09.2018 - Evotec Aktie: Kursziel Mehrjahreshoch? Nicht zu früh freuen!
26.09.2018 - Wirecard Aktie rettet sich vor der Trendwende - neue Allzeithochs voraus?
26.09.2018 - Morphosys Aktie: News zur rechten Zeit?
26.09.2018 - Siltronic Aktie: Trendwende perfekt? Das muss noch passieren!
26.09.2018 - Baumot Aktie: Goldgräberstimmung an der Börse
25.09.2018 - Mutares Aktie: Trendwende konkretisiert sich deutlich
25.09.2018 - Lufthansa Aktie: Rauscht das Papier jetzt Richtung Jahrestief?
25.09.2018 - Evotec Aktie: Comeback-Stimmung? Was noch schief gehen kann…


Analystenschätzungen

26.09.2018 - DWS: Erfolg sieht anders aus
26.09.2018 - HHLA: Eine wichtige Entwicklung
26.09.2018 - Wirecard: Zusätzliche Wachstumschancen
26.09.2018 - BMW: Kaufen trotz der Warnung
26.09.2018 - Gerry Weber: Risiken steigen an
26.09.2018 - Daimler: Erwartungen werden zurückgenommen
26.09.2018 - BMW: Experten reduzieren Gewinnprognose
25.09.2018 - Wirecard: Adyen hat die Nase noch vorne
25.09.2018 - Volkswagen: Viel Lob aber ein Kursminus
25.09.2018 - BMW: Kein sicherer Hafen mehr


Kolumnen

26.09.2018 - Ölpreis über 80 $/Fass: Iranrisiko treibt - Commerzbank Kolumne
26.09.2018 - EuroStoxx50: Zwischenerholung dehnt sich aus - UBS Kolumne
26.09.2018 - DAX: Anschlusskäufe sind jetzt wichtig - UBS Kolumne
26.09.2018 - DAX stabil mit View nach oben: Fed-Zinsentscheid + Test der 12.450 - Donner + Reuschel Kolumne
25.09.2018 - S+P 500: Von Hoch zu Hoch - UBS Kolumne
25.09.2018 - DAX: Trendbruch vor Bestätigung? - UBS Kolumne
25.09.2018 - In Deutschland bleibt das Ifo-Geschäftsklima stabil auf hohem Niveau - Commerzbank Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex: Unternehmen bleiben trotz aller Drohkulissen gelassen - Nord LB Kolumne
24.09.2018 - ifo-Geschäftsklimaindex gibt im September nur marginal nach - VP Bank Kolumne
24.09.2018 - Facebook: Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR