EQS-News: Zur Rose-Gruppe mit zweistelligem Umsatzwachstum in 2017

Nachricht vom 24.01.2018 (www.4investors.de) -


EQS Group-News: Zur Rose Group AG / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung

Zur Rose-Gruppe mit zweistelligem Umsatzwachstum in 2017
24.01.2018 / 07:00
Medienmitteilung

Zur Rose-Gruppe mit zweistelligem Umsatzwachstum in 2017

Im Geschäftsjahr 2017 setzte die Zur Rose-Gruppe ihre Wachstumsziele erfolgreich um und erwirtschaftete einen Umsatz knapp unter der Milliardenschwelle. Der Umsatz erhöhte sich organisch um 11.8 Prozent auf CHF 982.9 Mio. (10.7 Prozent in Lokalwährung). Im vierten Quartal nahm er um 16.8 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode zu, womit sich das Wachstum gegenüber dem dritten Quartal weiter beschleunigte. Der Umsatz des für die Gruppe nachhaltig relevanten Geschäfts der getätigten Akquisitionen Eurapon und Vitalsana würde sich 2017 auf EUR 85 Mio. belaufen.

Stärkung der Marktführerschaft in Deutschland
In Deutschland gelang es der Zur Rose-Gruppe, ihre führende Marktstellung im Jahr 2017 weiter auszubauen. Dank verstärkten Marketingaktivitäten wuchs der Umsatz deutlich zweistellig sowohl im Gesamtjahr mit 15.8 Prozent wie auch im vierten Quartal mit 15.0 Prozent (in Lokalwährung). Der Umsatz mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln (Rx) erhöhte sich im vierten Quartal trotz regulatorisch bedingten Preissenkungen um 11.8 Prozent und im Gesamtjahr um 10.2 Prozent. Der Konversionseffekt von Kunden rezeptfreier Arzneimittel (OTC) zu Rx-Kunden als Ergebnis der Marketingkampagne ist weiterhin ein zusätzlicher Treiber des Rx-Geschäfts. Im Bereich des preissensitiven OTC-Geschäfts setzte sich das seit 2015 anhaltend starke Wachstum weiter fort. Der Umsatz stieg im vierten Quartal um 32.3 Prozent und im Gesamtjahr um 38.7 Prozent.

Deutliches Umsatzwachstum in der Schweiz
Auch in der Schweiz setzte die Zur Rose-Gruppe ihre Geschäftstätigkeit 2017 erfolgreich fort und wuchs deutlich über dem Marktdurchschnitt. Während sich der Umsatz im Gesamtjahr um 6.3 Prozent auf CHF 500.0 Mio. erhöhte, stieg er im vierten Quartal markant um 11.2 Prozent gegenüber der Vorjahresperiode. Dank einer positiven Neukundenentwicklung erzielte Zur Rose im Ärztegeschäft (B2B) ein Umsatzplus von 7.7 Prozent im vierten Quartal und 6.5 Prozent im Gesamtjahr. Das Retailgeschäft (B2C) wuchs im vierten Quartal deutlich um 15.5 Prozent. Dies ist einerseits auf die Neuausrichtung des Specialty-Care-Geschäfts und andererseits auf den erfolgreichen Start des Shop-in-Shop-Konzepts mit der Migros zurückzuführen, das seit dem Start Mitte 2017 eine hohe Kundenakzeptanz aufweist.
Die Zur Rose-Gruppe wird den vollständigen Jahresbericht 2017 am 21. März 2018 publizieren.

 

Umsatzzahlen (ungeprüft)

Oktober bis Dezember, in 1000 CHF
1.10.-31.12.2017
1.10.-31.12.2016
Veränderung
Zur Rose-Gruppe
271'294
232'271
16.8%
Segment Schweiz
137'084
123'303
11.2%
B2B
97'797
90'800
7.7%
B2C
37'541
32'503
15.5%
BlueCare (1)
1'746
 
 
Segment Deutschland
134'210
108'968
23.2%
Rx
72'774
60'625
20.0%
OTC
42'236
29'885
41.3%
Andere
19'200
18'458
4.0%
Segment Deutschland, in 1000 EUR
115'999
100'886
15.0%
Rx
62'769
56'158
11.8%
OTC
36'572
27'639
32.3%
Andere
16'658
17'089
-2.5%

 

Januar bis Dezember, in 1000 CHF
1.1.-31.12.2017
1.1.-31.12.2016
Veränderung
Zur Rose-Gruppe
982'921
879'535
11.8%
in Lokalwährung
-
-
10.7%
Segment Schweiz
500'034
470'333
6.3%
B2B
368'250
345'848
6.5%
B2C
127'149
124'485
2.1%
BlueCare (1)
4'635
 
 
Segment Deutschland
482'887
409'202
18.0%
Rx
266'638
237'284
12.4%
OTC
144'494
102'133
41.5%
Andere
71'755
69'785
2.8%
Segment Deutschland, in 1000 EUR
434'675
375'494
15.8%
Rx
239'876
217'738
10.2%
OTC
129'991
93'720
38.7%
Andere
64'808
64'036
1.2%

 

1) konsolidiert per 1. Mai 2017

Kontakt für Analysten und Investoren
Marcel Ziwica, Chief Financial Officer
E-Mail: ir@zurrose.com, Telefon: +41 52 724 00 64

Kontakt für Medien
Lisa Lüthi, Leiterin Unternehmenskommunikation
E-Mail: lisa.luethi@zurrose.com, Telefon: +41 52 724 08 14

Zur Rose-Gruppe

Die Schweizer Zur Rose-Gruppe ist mit ihren Marken Zur Rose und DocMorris Europas grösste Versandapotheke und eine der führenden Ärztegrossistinnen in der Schweiz. Mit ihrem Geschäftsmodell trägt sie zu einer sicheren und qualitativ hochwertigen pharmazeutischen Versorgung bei. Sie zeichnet sich zudem aus durch die Entwicklung von innovativen Dienstleistungen im Bereich Arzneimittelmanagement, um die Wirksamkeit des Medikationsprozesses zu erhöhen. Dieses Schaffen von Mehrwerten, die ausgeprägte Patientenorientierung sowie der Anspruch einer kostengünstigen Medikamentenversorgung machen die Unternehmensgruppe zu einem wichtigen strategischen Partner für Leistungserbringer, Kostenträger und Industrie.

Der operative Sitz der Zur Rose-Gruppe befindet sich in Frauenfeld, von wo aus auch der Schweizer Markt bedient wird. Die Kunden in Deutschland und Österreich werden hauptsächlich von Heerlen (NL) aus beliefert. Im Weiteren hält die Gruppe eine Mehrheitsbeteiligung an BlueCare in Winterthur, dem marktführenden Anbieter von vernetzenden Systemen im Schweizer Gesundheitswesen. Die Zur Rose-Gruppe beschäftigt an den verschiedenen Standorten über 1000 Mitarbeitende und erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2017 einen Umsatz von 983 Millionen Franken. Die Aktien der Zur Rose Group AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert (Valor 4261528, ISIN CH0042615283, Ticker ROSE) kotiert. Weitere Informationen unter zurrosegroup.com.














Ende der Medienmitteilung

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Zur Rose Group AG

Walzmühlestrasse 60

8500 Frauenfeld


Schweiz
Telefon:
+41 52 724 08 14
Internet:
www.zurrosegroup.com
ISIN:
CH0199729366, CH0042615283
Börsen:
SIX Swiss Exchange

 
Ende der Mitteilung
EQS Group News-Service




647913  24.01.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

10.12.2018 - Wirecard: Zatarra-Skandal hat ein Nachspiel
10.12.2018 - Varta: Pistauer will in den Aufsichtsrat wechseln
10.12.2018 - All for One Steeb übernimmt TalentChamp
10.12.2018 - Tele Columbus: Wechsel im Management
10.12.2018 - blockescence plc - gamigo-Anleihe: Handel an der Nasdaq Stockholm gestartet
10.12.2018 - Advanced Blockchain: Kauf der nakamo.to GmbH perfekt
10.12.2018 - Senvion: Neuer großer Australien-Auftrag
10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Zalando: 90 Millionen Euro für Kauf eigener Aktien
10.12.2018 - Data Modul: Das hat man an der Börse derzeit auch nicht täglich


Chartanalysen

10.12.2018 - RIB Software Aktie: Vernichtendes Urteil der Börse
10.12.2018 - Barrick Gold Aktie: Wird das der entscheidende Durchbruch?
10.12.2018 - BASF Aktie nach der Gewinnwarnung: Starke Unterstützung in der Nähe!
10.12.2018 - Fresenius Aktie: Was jetzt für den Aktienkurs wichtig ist
10.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das wird ein spannender Börsentag!
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?


Analystenschätzungen

10.12.2018 - Eyemaxx Real Estate: Kursverdoppelung erwartet
10.12.2018 - Morphosys Aktie: 30 Prozent Aufwärtspotenzial
10.12.2018 - Evotec Aktie: Deutsche Bank setzt auf steigende Kurse
10.12.2018 - ThyssenKrupp: Abwarten ist angesagt
10.12.2018 - Allianz: Positives Feedback
10.12.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel in Branchenstudie
10.12.2018 - ProSiebenSat.1: Ein Minus von 25 Prozent
10.12.2018 - IBU-tec Aktie erhält Kaufempfehlung - knapp 40 Prozent nach oben?
10.12.2018 - BASF Aktie: Fokus auf Dividendenrendite - Belastungen sollen auslaufen
10.12.2018 - Commerzbank: Kursziel der Aktie fällt deutlich


Kolumnen

10.12.2018 - SAP Aktie: Wichtige Unterstützungen in Reichweite - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: Abwärtstrend voll im Gange - UBS Kolumne
10.12.2018 - DAX: SKS-Ziel rückt immer näher, negative Jahresendrally - Donner & Reuschel Kolumne
07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR