DGAP-Adhoc: NORMA Group SE: Organisches Konzernumsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2017 erreicht ca. 8,5 % bei einer bereinigten EBITA Marge von leicht über 17 %

Nachricht vom 22.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: NORMA Group SE / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Vorläufiges Ergebnis

NORMA Group SE: Organisches Konzernumsatzwachstum für das Geschäftsjahr 2017 erreicht ca. 8,5 % bei einer bereinigten EBITA Marge von leicht über 17 %
22.01.2018 / 14:09 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Maintal, 22. Januar 2018 - Die NORMA Group SE (ISIN DE 000A1H8BV3 / WKN A1H8BV, "NORMA Group"), ein internationaler Marktführer für hochentwickelte Verbindungstechnologie, erzielte auf Grundlage der vorläufigen, nicht geprüften Zahlen für das Geschäftsjahr 2017 einen Konzernumsatz in Höhe von ca. EUR 1.017 Mio. Dies entspricht einem Anstieg um 13,7 % (2016: EUR 894,9 Mio.). Darin enthalten ist ein organisches Wachstum von ca. 8,5 %. Das im Vergleich zu der im Juli 2017 angepassten Konzernumsatzprognose (Prognose: rund 4 % bis 7 % organisches Wachstum plus EUR 55 Mio. aus Akquisitionen) erhöhte organische Wachstum resultierte im Wesentlichen aus weiter angestiegenem Wachstum in der Region Amerika. Auch die beiden anderen Regionen Asien-Pazifik und EMEA wuchsen stärker als zuletzt erwartet. Darüber hinaus trugen die Akquisitionen von Autoline, Lifial und Fengfan mit ca. EUR 57 Mio. zum Umsatz bei. Die Währungseffekte hatten einen negativen Effekt in Höhe von 1,4 %.
Des Weiteren rechnet die NORMA Group mit einer bereinigten EBITA-Marge (bereinigter Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände) für das Geschäftsjahr 2017 von leicht über 17 %. Aufgrund der im Vergleich zum Vorjahr gestiegenen Rohstoffpreise wird die bereinigte EBITA-Marge unter der des Vorjahres liegen (2016: 17,6 %, Prognose 2017: "nachhaltig auf dem Niveau der Vorjahre von über 17,0 %").
Das bereinigte EBITA ist definiert als EBITA bereinigt um die Materialaufwendungen, die sich aus der innerhalb der Kaufpreisallokation der durchgeführten Akquisitionen erfolgten Bewertung der übernommenen Vorräte ergeben. Zudem werden Integrationskosten und Erträge aus Rückerstattungen für im Rahmen der Akquisition gezahlte Transaktionssteuern sowie Abschreibungen auf Sachanlagen aus Kaufpreisallokationen bereinigt.
 Ansprechpartner:
Andreas Trösch
Vice President Investor Relations
Tel: +49 6181 6102 741
E-Mail: Andreas.Troesch@normagroup.com
 







22.01.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
NORMA Group SE

Edisonstr. 4

63477 Maintal


Deutschland
Telefon:
+49 6181 6102 741
Fax:
+49 6181 6102 7641
E-Mail:
ir@normagroup.com
Internet:
www.normagroup.com
ISIN:
DE000A1H8BV3
WKN:
A1H8BV
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



647331  22.01.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2018 - Deutsche Rohstoff: Almonty erhöht das Ergebnis deutlich
22.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung kommt - Aktien sollen 1,27 Euro kosten
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Salzgitter: Zukauf in Frankreich
22.05.2018 - Borussia Dortmund: Favre wird Cheftrainer
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - CTS Eventim expandiert per Übernahme in Spanien
22.05.2018 - SHW: Vorsicht, Verwechslungsgefahr
22.05.2018 - Baumot: Neues aus den USA
22.05.2018 - Grammer: Zukauf in den USA


Chartanalysen

22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?


Analystenschätzungen

22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug
22.05.2018 - Commerzbank: Probleme nicht ausgeschlossen
22.05.2018 - Infineon: Kaufen nach der Investitionsentscheidung
22.05.2018 - Allianz: Leichtes Potenzial
22.05.2018 - Osram: Kursziel unter Druck


Kolumnen

22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR