DGAP-News: The Fantastic Company AG: Strafverfahren gegen den ehemaligen Medienberater von Uschi Glas wegen Erpressung wird am 24. Januar 2018 verhandelt

Nachricht vom 18.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: The Fantastic Company AG / Schlagwort(e): Rechtssache

The Fantastic Company AG: Strafverfahren gegen den ehemaligen Medienberater von Uschi Glas wegen Erpressung wird am 24. Januar 2018 verhandelt
18.01.2018 / 13:37


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Erpressungs-Opfer sehen Rufmordkampagne nicht von Meinungsfreiheit gedeckt Zug/Schweiz, 18. Januar 2018. Das Strafverfahren gegen den ehemaligen Medienberater der Schauspielerin Uschi Glas und Betreiber der Blogs "Aktienversenker.de" und "Geiseln-der-Gier.de", Marcus Johst (bürgerlich: Marc-Anton Johst), wird am 24. Januar 2018 am Amtsgericht Berlin Tiergarten verhandelt (Aktenzeichen: 259 Ls, 282 Js 2796/12). The Fantastic Company AG, Zug (Schweiz), war in der Vergangenheit mehrfach Zielscheibe der Aktivitäten von Johst. Die Staatsanwaltschaft Berlin hatte bereits am 22. August 2016 Anklage wegen Erpressung gegen Marcus Johst erhoben.
Als Zeuge hat Oliver Krautscheid, Präsident des Verwaltungsrats der The Fantastic Company AG ("TFC"), vor der Polizei in Berlin bereits bestätigt, dass Marcus Johst von ihm 200.000 Euro gefordert habe, um darauf zu verzichten, ihn auch künftig in seinem Blog "Aktienversenker.de" zu diskreditieren. Auch weitere Zeugen haben bestätigt, dass Marcus Johst Geld gefordert habe, damit er Kampagnen gegen die TFC und andere Unternehmen einstelle - darunter Prof. Dr. Winfried Schwatlo, Vorstand der CD Deutsche Eigenheim AG, und Prof. Dr. Burghardt Wittig, Gründer der MOLOGEN AG, sowie Roger Meier-Rossi, stellvertretender Verwaltungsratspräsident der The Fantastic Company AG. Marcus Johst hatte neben anderen in die TFC investiert und war mit dem Verlauf der Kursentwicklung offenbar unzufrieden und erpresst seitdem die Gesellschaft mit abträglichen Veröffentlichungen im Internet. Bisher hat Marcus Johst neun Unterlassungserklärungen abgegeben und es wurden vier einstweilige Verfügungen gegen das Blog Aktienversenker.de erlassen.
In einem Hauptsacheverfahren hatte das Landgericht Berlin den Weiterbetrieb des Blogs "Aktienversenker.de" in der bisherigen Form untersagt. Grundlage dieser Entscheidung waren Klagen von Oliver Krautscheid und Thorsten Wagner, der über die Global Derivative Trading GmbH Großaktionär der The Fantastic Company AG ist. Gegen die Entscheidung des Landgerichts hatte Marcus Johst Berufung eingelegt. Das Oberlandesgericht Berlin hat der Berufung stattgegeben und erklärt, dass die Rufmord-Opfer auch dann eine negative Meinungsäußerung tolerieren müsse, wenn sie Teil einer Erpressung sei. Gegen dieses Urteil wollen Oliver Krautscheid und Thorsten Wagner beim Bundesgerichtshof Rechtsmittel einlegen.
"Wir halten unberechtigte Diskreditierungen von Personen für nicht akzeptabel. Insbesondere können sich Rufmordkampagnen dann nicht auf Meinungsfreiheit berufen, wenn sie als Instrument einer Erpressung eingesetzt werden", betont Thorsten Wagner. "Marcus Johst macht Rufmordkampagnen offenbar zu einem Geschäftsmodell."
 
Medienkontakt:
Oliver Krautscheid
oliver.krautscheid@fantastic.com











18.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
The Fantastic Company AG

Industriestr. 7

6300 Zug


Schweiz
Telefon:
0041443502280
Fax:
0041443502282
E-Mail:
presse@fantastic.com
Internet:
www.fantastic.com
ISIN:
CH0108753523
WKN:
A0YJEW
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




646459  18.01.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2018 - Deutsche Rohstoff: Almonty erhöht das Ergebnis deutlich
22.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung kommt - Aktien sollen 1,27 Euro kosten
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Salzgitter: Zukauf in Frankreich
22.05.2018 - Borussia Dortmund: Favre wird Cheftrainer
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - CTS Eventim expandiert per Übernahme in Spanien
22.05.2018 - SHW: Vorsicht, Verwechslungsgefahr
22.05.2018 - Baumot: Neues aus den USA
22.05.2018 - Grammer: Zukauf in den USA


Chartanalysen

22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?


Analystenschätzungen

22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug
22.05.2018 - Commerzbank: Probleme nicht ausgeschlossen
22.05.2018 - Infineon: Kaufen nach der Investitionsentscheidung
22.05.2018 - Allianz: Leichtes Potenzial
22.05.2018 - Osram: Kursziel unter Druck


Kolumnen

22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR