DGAP-Adhoc: sino AG | High End Brokerage: Jahres- und Konzernabschluss 2016/17; Konzernergebnis nach Steuern: 2,24 Mio EUR; Ergebnis pro Aktie: 0,96 Euro; Dividendenvorschlag: 0,10 Euro

Nachricht vom 17.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: sino AG / Schlagwort(e): Dividende/Jahresergebnis

sino AG | High End Brokerage: Jahres- und Konzernabschluss 2016/17; Konzernergebnis nach Steuern: 2,24 Mio EUR; Ergebnis pro Aktie: 0,96 Euro; Dividendenvorschlag: 0,10 Euro
17.01.2018 / 18:38 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Düsseldorf, 17.01.2018

Die sino AG hat das Geschäftsjahr 2016/2017 (01.10.2016 - 30.09.2017) gemäß dem festgestellten Konzernabschluss mit einem Jahresüberschuss im Konzern von 2,24 Mio. EUR abgeschlossen (nach 578 TEUR im Vorjahr). Der Gewinn pro Aktie beträgt danach 0,96 Euro, nach 0,25 Euro im vorherigen Geschäftsjahr. Das Ergebnis vor Steuern im Konzern beläuft sich auf 2,30 Mio. EUR nach 602 TEUR im Vorjahr.

Das operative Ergebnis der sino AG lag im abgelaufenen Geschäftsjahr bei -42 TEUR vor Steuern, nach + 18 TEUR im Vorjahr.
Gemäß dem gebilligten Konzernabschluss sind im abgelaufenen Geschäftsjahr die gesamten Nettoerträge um 43,5 % von 5,96 Mio. EUR auf 8,55 Mio. EUR gestiegen.
Wesentlicher Ergebnis- und Erlöstreiber waren die Erträge aus der Platzierung von 175.240 tick-TS Aktien, die von der sino Beteiligungen GmbH, einer 100%-igen Tochter der sino AG, im April 2017 und damit im Vorfeld des erfolgreichen Börsenlistings der tick Trading Software AG (tick-TS AG) zu je 15,00 Euro verkauft wurden.
Der dadurch erzielte Erlös betrug 2,63 Mio. Euro, der realisierte Gewinn 2,44 Mio. Euro.
Die gesamten Verwaltungsaufwendungen der sino AG inklusive Abschreibungen lagen mit 5,60 Mio. EUR, um 4,5 % über denen des Vorjahres (5,36 Mio. EUR).

Der Jahresabschluss 2016/2017 der sino AG wurde vom Aufsichtsrat ohne Veränderungen gegenüber den vom Vorstand per ad-hoc Mitteilung am 10. November 2017 mitgeteilten Zahlen des von ihm aufgestellten Jahresabschlusses festgestellt. Der Konzernabschluss 2016/2017 der sino AG wurde vom Aufsichtsrat wie berichtet gebilligt, dabei gab es Veränderungen gegenüber dem vom Vorstand aufgestellten Konzernabschluss.
Fast ausschließlich bedingt durch konzerninterne Konsolidierungen der Erträge aus dem Verkauf der 175.240 Aktien der tick-TS AG zu je 15,00 Euro pro Aktie und der erhaltenen Bruttodividende von der tick-TS AG i.H.v. 539 TEUR beträgt der Jahresüberschuss im Konzern für das Geschäftsjahr 2016/2017 2,24 Millionen Euro (gegenüber 1,69 Millionen Euro in dem vom Vorstand aufgestellten Konzernabschluss), das Ergebnis pro Aktie 0,96 Euro (gegenüber 0,72 Euro) und die gesamten Nettoerträge 8,55 Millionen Euro (gegenüber 7,47 Millionen Euro). Der Veräußerungserlös aus dem Verkauf der tick-TS Aktien i.H.v.
2,63 Millionen Euro sowie die erhaltene Bruttodividende aus dem tick-TS Anteil i.H.v.
539 TEUR Euro sind sowohl im aufgestellten als auch im gebilligten Konzernabschluss vollumfänglich berücksichtigt.

Vorstand und Aufsichtsrat der sino AG schlagen der Hauptversammlung für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Ausschüttung in Höhe von 0,10 Euro pro Aktie vor.
Die Dividende für das vorangegangene Geschäftsjahr lag bei 0,24 Euro.

Die Zahl der Depotkunden der sino AG per 30.09.2017 ist mit 417 gegenüber dem Vorjahr (423 Depots) um 1,4 % gesunken. 27 neue Depots wurden eröffnet. Die Anzahl der ausgeführten Orders ist gegenüber dem vorherigen Geschäftsjahr um 10,1 % von 0,67 Mio. auf 0,60 Mio. gesunken.

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an Ingo Hillen, Vorstand
- ihillen@sino.de | 0211 3611-2040

Kontakt:
Karsten Müller
Syndikus / Prokurist
Tel. +49 211 3611 2220







17.01.2018 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
sino AG

Ernst-Schneider-Platz 1

40212 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49(0)211 3611-0
Fax:
+49(0)211 3611-1136
E-Mail:
info@sino.de
Internet:
www.sino.de
ISIN:
DE0005765507
WKN:
576550
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf (Primärmarkt), München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



646243  17.01.2018 CET/CEST












Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Westag + Getalit: Übernahmeofferte von Broadview Industries
23.05.2018 - CTS Eventim: „Nahtlos an unser Rekordjahr angeknüpft”
23.05.2018 - Steinhoff News: Milliarden-Finanzierungsdeal bei STAR - Aktie verliert trotzdem an Boden
23.05.2018 - Pfeiffer Vacuum legt Planungen für 2018 vor
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - ISRA Vision: Keine Panik bei der Aktie
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Deutsche Rohstoff: Almonty erhöht das Ergebnis deutlich
22.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung kommt - Aktien sollen 1,27 Euro kosten


Chartanalysen

23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?


Analystenschätzungen

23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug
22.05.2018 - Commerzbank: Probleme nicht ausgeschlossen


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR