DGAP-News: SFC Energy: Informationen zum Großauftrag des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) im Gesamtvolumen von EUR 3,6 Mio. vom 12. Dezember 2017

Nachricht vom 09.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SFC Energy AG / Schlagwort(e): Sonstiges

SFC Energy: Informationen zum Großauftrag des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) im Gesamtvolumen von EUR 3,6 Mio. vom 12. Dezember 2017
09.01.2018 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SFC Energy AG - Pressemitteilung

SFC Energy: Informationen zum Großauftrag des Bundesamts für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) im Gesamtvolumen von EUR 3,6 Mio. vom 12. Dezember 2017

- Detailinformationen zur Ad-hoc-Meldung vom 12. Dezember 2017

- SFC Energy erhält im Dezember 2017 Großauftrag der Rüstungsbehörde BAAINBw im Gesamtvolumen von EUR 3,6 Mio. und sichert sich damit einen der größten Einzelaufträge der Unternehmensgeschichte

- SFC Energy baut damit die internationale Stellung als führender Anbieter für autarke Energieversorgung im Verteidigungsbereich weiter aus

Brunnthal/München, 9. Januar 2018 - Die SFC Energy AG (ISIN: DE0007568578), Technologie- und Marktführer für portable, mobile und netzferne Stromerzeugung und -verteilung, hat im Dezember 2017 einen neuen Großauftrag des für die Beschaffung sämtlichen Wehrmaterials der Bundeswehr zuständigen BAAINBw im Gesamtvolumen von EUR 3,6 Mio. erhalten und sich damit einen der größten Einzelaufträge der Unternehmensgeschichte gesichert.

Nach der Einführung von SFC-Brennstoffzellen bei der Bundeswehr im Jahr 2010 stattet das BAAINBw nun weitere Bundeswehr-Einheiten mit dem bewährten tragbaren Energienetzwerk von SFC Energy aus.

Das SFC Energienetzwerk ist eine innovative vollintegrierte Systemlösung, bestehend aus der tragbaren JENNY Brennstoffzelle, dem SFC Power Manager 3G, einer speziell auf das System abgestimmten Hybridbatterie, einem Solarpanel zur alternativen Energieversorgung sowie umfangreichem Zubehör. Als leistungsstarke und flexible Stromversorgung ermöglicht das Energienetzwerk den Betrieb verschiedener Verbraucher - z. B. Funkgeräte, Navigationsgeräte, Nachtsichtgeräte, Laserentfernungsmesser, tragbare Computer und PDAs - sowohl stationär als auch portabel.

Im Einsatz bietet das SFC Netzwerk entscheidende Vorteile: Das Netzwerk verringert die Traglast der Soldaten im Vergleich zu konventionellen Stromversorgungslösungen um bis zu 80 Prozent. Über den SFC Power Manager, einen intelligenten Spannungswandler, können die Soldaten nahezu jedes beliebige Gerät aus verfügbaren Stromquellen, wie Brennstoffzelle, Solarpanel oder Batterie, flexibel mit Strom versorgen. Darüber hinaus erlaubt das Netzwerk den Soldaten die mobile Aufladung unterschiedlicher Batterietypen während ihres Einsatzes. Stromversorgung und Energiemanagement erfolgen vollautomatisch, nahezu lautlos und emissionsfrei und somit praktisch nicht detektierbar.

"Mit diesem erneuten Auftrag des BAAINBw für unser SFC Energienetzwerk bauen wir unsere Position als international führender Anbieter mobiler Stromversorgungslösungen für Verteidigungsanwendungen weiter aus", sagt Dr. Peter Podesser, Vorstandsvorsitzender der SFC Energy AG. "Wir sind sehr stolz auf diesen Auftrag, denn er belegt die hohe Qualität und Zuverlässigkeit unserer Brennstoffzellenprodukte im Einsatz. Seit unserer Gründung entwickeln, testen und integrieren wir gemeinsam mit den Energieexperten der Bundeswehr vollintegrierte Stromversorgungslösungen auf der Basis von Brennstoffzellen, die portabel, im Feld, fahrzeugbasiert und verdeckt echten Mehrwert für den Soldaten schaffen. Alle unsere Verteidigungsprodukte reflektieren diese konsequente Anwendungsorientierung."

Der aktuelle Auftrag, dessen Lieferung innerhalb der nächsten drei Monate erwartet wird, deckt einen ersten Teil des definierten Bedarfes der Bundeswehr ab.

Aus strategischer Sicht ist dieser Auftrag das Ergebnis jahrelanger Entwicklungsarbeit und damit nicht nur ein wichtiger Meilenstein im nationalen Verteidigungsumfeld, sondern hat auch maßgebliche, positive Signalwirkung auf die internationalen Geschäftsaktivitäten der SFC Energy AG in diesem Marktsegment. SFC baut damit seine Stellung als führender Anbieter für autarke Energieversorgung im Verteidigungsbereich weiter aus.

Brennstoffzellenprodukte von SFC Energy AG sind nicht nur bei der Bundeswehr, sondern auch bei zahlreichen weiteren internationalen NATO- und PfP-Verteidigungsorganisationen im Einsatz. Brennstoffzellen- und Zubehörprodukte von SFC Energy verfügen über eine Versorgungsnummer (NATO Stock Number) und sind gemäß UN3473 für den Lufttransport zugelassen.

Weitere Informationen zu den netzfernen Stromversorgungslösungen von SFC Energy für Verteidigung, Sicherheit & Überwachung, Öl & Gas, Wind-, Umwelt- und Telekommunikationsanwendungen sowie für das Verkehrsmanagement unter www.sfc-defense.com, www.efoy-pro.com und www.sfc.com.
 

Zu SFC Energy AG
Die SFC Energy AG (www.sfc.com) ist ein führender internationaler Anbieter von stationären und mobilen Hybrid-Stromversorgungslösungen. Mit über 38.000 verkauften Brennstoffzellen steht SFC Energy auf Platz eins der Brennstoffzellenhersteller. Seine zahlreichen mehrfach ausgezeichneten Produkte vertreibt das Unternehmen in der Öl- und Gasindustrie, in Sicherheits- und Industrieanwendungen und im Endverbrauchermarkt. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Brunnthal bei München, Deutschland, und betreibt Produktionsstandorte in den Niederlanden, Rumänien und Kanada sowie Vertriebsniederlassungen in den USA und Kanada. Die SFC Energy AG notiert im Prime Standard der Deutschen Börse
(WKN: 756857 ISIN: DE0007568578).

SFC Pressekontakt:
Ulrike Schramm
Public Relations
SFC Energy AG
Eugen-Sänger-Ring 7
D-85649 Brunnthal
Tel. +49 89 673 592-377
Fax. +49 89 673 592-169
Email: pr@sfc.com












09.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SFC Energy AG

Eugen-Saenger-Ring 7

85649 Brunnthal


Deutschland
Telefon:
+49 (89) 673 592 - 100
Fax:
+49 (89) 673 592 - 169
E-Mail:
info@sfc.com
Internet:
www.sfc.com
ISIN:
DE0007568578
WKN:
756857
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




643731  09.01.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2018 - Deutsche Rohstoff: Almonty erhöht das Ergebnis deutlich
22.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung kommt - Aktien sollen 1,27 Euro kosten
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Salzgitter: Zukauf in Frankreich
22.05.2018 - Borussia Dortmund: Favre wird Cheftrainer
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - CTS Eventim expandiert per Übernahme in Spanien
22.05.2018 - SHW: Vorsicht, Verwechslungsgefahr
22.05.2018 - Baumot: Neues aus den USA
22.05.2018 - Grammer: Zukauf in den USA


Chartanalysen

22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?


Analystenschätzungen

22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug
22.05.2018 - Commerzbank: Probleme nicht ausgeschlossen
22.05.2018 - Infineon: Kaufen nach der Investitionsentscheidung
22.05.2018 - Allianz: Leichtes Potenzial
22.05.2018 - Osram: Kursziel unter Druck


Kolumnen

22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR