Accentro Real Estate AG: ACCENTRO Real Estate AG legt vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2016 vor

Nachricht vom 06.05.2016 (www.4investors.de) -





DGAP-Media / 06.05.2016 / 08:00

PRESSEMITTEILUNG

ACCENTRO Real Estate AG legt vorläufige Zahlen für das erste Quartal 2016 vor


- Umsatzerlöse auf 24,1 Mio. Euro mehr als verdoppelt (Q1-2015: 9,0 Mio. Euro)

- EBIT vor Bewertungseffekten auf 7,5 Mio. Euro gesteigert (Q1-2015: 2,9 Mio. Euro)

- Expansion im Bereich Wohnungsprivatisierung schreitet erfolgreich voran

- Positiver Ausblick für Geschäftsjahr 2016 bestätigt
 

Berlin, 06. Mai 2016 - Die vorläufigen Quartalszahlen der ACCENTRO Real Estate AG (ISIN: DE000A0KFKB3) zeigen deutlich, dass die Gesellschaft erfolgreich in das neue Geschäftsjahr gestartet ist. Die Umsatzerlöse wurden gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 24,1 Mio. Euro deutlich gesteigert (Q1-2015: 9,0 Mio. Euro).  Die Basis für das starke Wachstum liegt in der Wohnungsprivatisierung, dem Kerngeschäft des Unternehmens. So wurden die Umsatzerlöse aus dem Handel von Immobilien auf 20,5 Mio. Euro gegenüber dem Vorjahreszeitraum mehr als vervierfacht (Q1-2015: 4,4 Mio. Euro). Das EBIT vor Bewertungseffekten stieg gegenüber dem Vorjahresquartal ebenfalls deutlich auf 7,5 Mio. Euro (Q1-2015: 2,9 Mio. Euro).

Vor dem Hintergrund der positiven Quartalsentwicklung wird die Jahresprognose 2016 bestätigt. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Vorstand ein Konzernergebnis von rund 10 Millionen Euro.

Vorläufige Kennzahlen für das erste Quartal des Geschäftsjahres 2016
Zahlen in Klammern: Ergebnisse des Vorjahresquartals


- Umsatz: 24,1 Mio. EUR (9,0 Mio. EUR)
- Rohergebnis: 8,7 Mio. EUR (13,3 Mio. EUR)
- EBIT: 7,5 Mio. EUR (11,4 Mio. EUR)
- Konzernergebnis: 2,2 Mio. EUR (5,0 Mio. EUR)
- Ergebnis je Aktie: 0,09 EUR (0,21 EUR)


Der Quartalsbericht steht ab Freitag, den 13. Mai 2016, unter http://www.accentro.ag/investor-relations/finanzberichte zum Download zur Verfügung.

Über die ACCENTRO Real Estate AG
Die ACCENTRO Real Estate AG ist ein börsennotiertes Wohnungsunternehmen. Das Kerngeschäft ist die mieternahe Wohnungsprivatisierung. Das Tochterunternehmen ACCENTRO GmbH ist marktführend in der Wohnungsprivatisierungs-Dienstleistung in Deutschland. Die ACCENTRO Real Estate AG hat ihren Sitz in Berlin und ist im Prime-Standard der Frankfurter Wertpapierbörse (WKN: A0KFKB) notiert.

Ansprechpartner für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit:
Jan Hutterer
Medien- und Kommunikationsberatung
Dr. ZitelmannPB. GmbH
Rankestraße 17
10789 Berlin
E-Mail: hutterer@zitelmann.com
Tel. 030 - 72 62 76 1613
Fax 030 - 72 62 76 163



Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Accentro Real Estate AG
Schlagwort(e): Immobilien
06.05.2016 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Accentro Real Estate AG



Uhlandstr. 165



10719 Berlin



Deutschland


Telefon:
+49 (0)30 - 887 181 - 0


Fax:
+49 (0)30 - 887 181 - 11


E-Mail:
info@accentro.ag


Internet:
www.accentro.ag


ISIN:
DE000A0KFKB3


WKN:
A0KFKB


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP-Media

460865  06.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an
17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - asknet auf Wachstumskurs
17.07.2018 - Hella steigert Umsatz und Gewinn - Aktie deutlich im Plus
17.07.2018 - Aurelius: Neues aus dem Vorstand
17.07.2018 - Manz Aktie im Plus - Großauftrag sorgt für Kursanstieg


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019
17.07.2018 - Deutsche Bank: Zahlen ändern nichts am Verkaufsrating
17.07.2018 - Lufthansa: Kerosin kann belasten
16.07.2018 - Deutsche Bank: Optimismus klingt ganz anders
16.07.2018 - Deutsche Bank: Analysten verfallen nicht in Euphorie


Kolumnen

17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR