HAMBORNER REIT AG: Portfoliozuwachs zum Jahreswechsel

Nachricht vom 08.01.2018 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 08.01.2018 / 07:00

Pressemitteilung

HAMBORNER REIT AG: Portfoliozuwachs zum Jahreswechsel

Duisburg, 8. Januar 2018 - Die HAMBORNER REIT AG ist erfolgreich in das neue Jahr gestartet und kann die Besitzübergänge für vier Immobilien vermelden. Mit dem Jahreswechsel sind die Nahversorgungszentren in Passau, Köln, Bonn und Düsseldorf in das HAMBORNER Portfolio übergegangen.

Das "Neustiftcenter" in Passau befindet sich seit dem 22. Dezember 2017 im Besitz der HAMBORNER. Das Fachmarktzentrum wurde im vergangenen Jahr im gleichnamigen Ortsteil Passau-Neustift errichtet und wurde nach seiner Fertigstellung im November 2017 an den Hauptmieter REWE sowie weitere kleinere Mieter übergeben. Der Kaufpreis des ca. 4.300 Quadratmeter großen Objekts beläuft sich auf 14,9 Mio. Euro. Die jährlichen Mieterträge liegen bei rund 0,9 Mio. Euro.

Am 2. Januar 2018 sind die Nahversorgungszentren in Köln, Bonn und Düsseldorf in den Besitz der HAMBORNER übergegangen. Bei den Ankaufsobjekten handelt es sich um qualitativ hochwertige Einzelhandelsobjekte an verkehrsgünstig gelegenen Standorten, die von einer guten Wettbewerbssituation und einem weiträumigen Einzugsgebiet profitieren. Die Immobilien sind langfristig an EDEKA vermietet und werden als moderne E-Center betrieben. Am Standort Köln wird der EDEKA-Markt durch ALDI, dm und die Sparkasse Köln ergänzt. Bei jährlichen Mieterträgen von insgesamt 2,34 Mio. Euro beläuft sich der Kaufpreis für die Immobilien auf rund 43,7 Mio. Euro. Nach Unterzeichnung der Kaufverträge im Oktober 2017 konnten die Voraussetzungen für die Besitzübergänge zügig geschaffen werden, so dass die drei Immobilien nun für das gesamte Jahr 2018 zu Mieterträgen und FFO beitragen.

Über die HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die heute ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes substanzstarkes Immobilienportfolio. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden attraktive Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren sowie hoch frequentierte Fachmärkte und profitable Büro- und Ärztehäuser.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur sowie die besondere Nähe zu den Mietern aus. Die Gesellschaft ist ein eingetragener Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer.

Investor- und Public Relations:

Christoph Heitmann
Tel.: +49 (0)203 54405-32
Fax: +49 (0)203 54405-49
E-Mail: c.heitmann@hamborner.de
Web: www.hamborner.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: HAMBORNER REIT AG
Schlagwort(e): Immobilien
08.01.2018 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HAMBORNER REIT AG

Goethestraße 45

47166 Duisburg


Deutschland
Telefon:
0203/54405-0
Fax:
0203/54405-49
E-Mail:
info@hamborner.de
Internet:
www.hamborner.de
ISIN:
DE0006013006
WKN:
601300
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, SIX

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


643301  08.01.2018 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.11.2018 - Volkswagen setzt verstärkt auf die Elektromobilität
16.11.2018 - ADO Properties: Erfolgreiche Emission
16.11.2018 - GEA: Amerikaner wird neuer Aufsichtsrat
16.11.2018 - Mologen: Heftiger Rückschlag – Kurs massiv unter Druck
16.11.2018 - Sleepz: Neue Aktien für eine Übernahme
16.11.2018 - German Startups Group plant Verkäufe
16.11.2018 - All for One Steeb: Übergangsjahr steht an
16.11.2018 - MPC Capital: „Halten an mittel- bis langfristigen Wachstumszielen fest”
16.11.2018 - GoingPublic Media: Verlust wird reduziert
16.11.2018 - Biofrontera: „Haben Ziele erreichen und sogar übertreffen können”


Chartanalysen

16.11.2018 - Deutsche Bank Aktie: Nächster Versuch, den Trend zu wenden
16.11.2018 - Voltabox Aktie: Das war ganz knapp!
16.11.2018 - Evotec Aktie: Nimmt dieses Drama endlich ein Ende?
15.11.2018 - Daimler Aktie: Hält wenigstens diese Barriere?
15.11.2018 - ams Aktie: Ist der Crash beendet?
15.11.2018 - RWE Aktie: Neues Kaufsignal, aber…
15.11.2018 - Wirecard Aktie: Das war knapp!
15.11.2018 - Evotec Aktie: Entwarnung aus der technischen Analyse?
15.11.2018 - E.On Aktie: Kursrallye Richtung 10-Euro-Marke möglich
15.11.2018 - Steinhoff Aktie - Antwort auf die Frage: Was war hier los?


Analystenschätzungen

16.11.2018 - United Internet: Ein Minus von 3 Euro
16.11.2018 - K+S: Aktie wird hochgestuft
16.11.2018 - ProSiebenSat.1: Interessante Erkenntnisse
16.11.2018 - Dialog Semiconductor: Im Apple-Sog
16.11.2018 - BASF: Kommt die Wende?
16.11.2018 - Nordex: Schlechte Nachricht vor dem Wochenende
15.11.2018 - Wirecard: Es hagelt Kaufempfehlungen
15.11.2018 - Daimler: Heftige Abstufung der Aktie
15.11.2018 - Evotec: Investoren dürfen auf 30 Prozent hoffen
15.11.2018 - ElringKlinger: Experten werden noch vorsichtiger


Kolumnen

16.11.2018 - Favoritenwechsel am Aktienmarkt - Weberbank-Kolumne
16.11.2018 - Darum sollten Unternehmen auf ältere Arbeitnehmer setzen - AXA IM Kolumne
16.11.2018 - EUR/USD: Mittelfristiger Aufwärtstrend in Gefahr - UBS Kolumne
16.11.2018 - DAX: Bullen müssen jetzt aktiv werden - UBS Kolumne
16.11.2018 - Alles Black oder was? - Commerzbank Kolumne
16.11.2018 - Misstrauensvotum, Brexit & Kleiner Verfall - Donner + Reuschel Kolumne
15.11.2018 - USA: Konsumenten als Fels in der Brandung erleben schönen Indian Summer - Nord LB Kolumne
15.11.2018 - „Die Preisspanne für Öl liegt in den kommenden Monaten bei 65 bis 85 US-Dollar“ - Vontobel-Kolumne
15.11.2018 - US-Verbraucherpreise – starker Dollar dämpft die Inflation - Commerzbank Kolumne
15.11.2018 - Apple Aktie: Der Riese wankt - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR