DGAP-News: Savills Immobilien Beratungs-GmbH:Top-6-Bürovermietungsmärkte Deutschland 2017

Nachricht vom 04.01.2018 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Savills Immobilien Beratungs-GmbH / Schlagwort(e): Immobilien/Research Update

Savills Immobilien Beratungs-GmbH:Top-6-Bürovermietungsmärkte Deutschland 2017
04.01.2018 / 12:27


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
04. Januar 2018

Top-6-Bürovermietungsmärkte Deutschland 2017

2017 mit Rekordflächenumsatz und Plus beim Mietniveau - Coworking Space-Anbieter mieten sechsmal mehr Fläche als im Vorjahr

- Flächenumsatz legt ggü. starkem Vorjahr zweistellig auf 3,85 Mio. m² zu

- Spitzen- und Durchschnittsmiete steigen um 1,6 % und 1,3 %

- Leerstandsquote sinkt um 20 Basispunkte auf 5,1 %

- Auch in 2018 werden die Mieten aufgrund Angebotsknappheit weiter steigen

Die deutschen Top-6-Bürovermietungsmärkte verzeichneten 2017 ein Rekordjahr in puncto Flächenumsatz. Dieser legte um mehr als 11 % auf 3,85 Mio. m² zu. Das Mietniveau befindet sich mit einer Spitzenmiete von 30,28 Euro und einer Durchschnittsmiete von 16,53 Euro auf dem höchsten Stand seit mehr als 15 Jahren. Die Leerstandsquote liegt bei 5,1 % und damit so niedrig wie seit Beginn der 2000er Jahre nicht mehr. "Die Mieter haben auf die Marktsituation reagiert und verstärkt in Projektentwicklungen angemietet oder diese sogar selbst initiiert. Darüber hinaus werden auch vermehrt Flächen in Randlagen oder qualitativ schwächeren Gebäuden gemietet", beschreibt Marcus Mornhart, Managing Director und Head of Agency Germany bei Savills, die Reaktionen von Marktteilnehmern. "Dass die Mieten im Jahresverlauf nochmals deutlich gestiegen sind, ist daher nicht überraschend", so Mornhart weiter. In Berlin, Düsseldorf und München stieg die Spitzenmiete gegenüber dem Vorjahr zum Teil deutlich an, in den übrigen drei Märkten blieb sie stabil. Auch die Durchschnittsmiete legte abgesehen von Frankfurt und Hamburg überall zu.

Die Anbieter von Coworking Spaces und Serviced Offices trugen sowohl zur Flächenverknappung als auch zum Mietwachstum nicht unerheblich bei. In Summe der Top-6-Standorte mieteten überregionale und internationale Anbieter im vergangenen Jahr mehr als 160.000 m² und damit sechsmal mehr Fläche an als im Jahr zuvor. Am Gesamtflächenumsatz 2017 lag ihr Anteil bei etwas mehr als 4 %. Besonders aktiv waren die Anbieter in Berlin mit der Anmietung von zehn Flächen mit zusammen mehr als 58.000 m², Hamburg (zwölf Anmietungen von zusammen 42.000 m²) und München (neun Anmietungen von zusammen 23.000 m²). Die Anmietungen fanden sowohl in Toplagen als auch guten B-Standorten und Kreativvierteln statt. Im Mittel der Top-6-Märkte lag das durchschnittliche Mietniveau dieser Flächen bei 19,50 Euro. "Coworking Spaces stoßen sowohl bei den Nutzern als auch bei den Immobilieneigentümern auf eine steigende Akzeptanz und wachsen rasant. Gebremst wird ihr Wachstum derzeit nur vom Mangel an geeigneten Büroflächen, mit dem sich die Anbieter von Coworking Spaces ebenso konfrontiert sehen wie alle anderen Nachfrager hochwertiger Büroflächen", berichtet Matthias Pink, Director und Head of Research Germany bei Savills.

Leerstandsquoten von 2,0 % in Berlin, 3,3 % in München und 4,8 % in Köln sind Ausdruck der geringen Flächenverfügbarkeit. Auch in Hamburg (5,0 %), Düsseldorf (7,4 %) und Frankfurt (8,1 %) ist die Leerstandsquote innerhalb der letzten Jahre deutlich gesunken. "Die schlechte Nachricht für die Büronutzer ist: Auch in 2018 wird das verfügbare Flächenangebot schrumpfen und die Mieten werden weiter zulegen", so Mornhart. "Die gute Nachricht: Zumindest in Berlin, Köln und München steigt die Projektentwicklungstätigkeit in 2018 bzw. 2019 über das Niveau von 2017 und den Durchschnitt der letzten zehn Jahre und das dürfte das Flächenangebot hier etwas erhöhen. In Frankfurt und Hamburg müssen die Mieter sich noch bis 2020 gedulden", so Mornhart weiter. Savills rechnet für 2018 mit einem Wachstum der Spitzenmiete von 3,8 % im Durchschnitt der Top 6 (2017: 1,6 %). Die Mieten in guten B-Lagen dürften etwas stärker steigen.
Über Savills

Savills ist eines der führenden, weltweit tätigen Immobiliendienstleistungs-Unternehmen mit Hauptsitz und Börsennotierung in London. Das Unternehmen wurde 1855 gegründet und blickt auf eine lange Geschichte mit überwältigendem Wachstum zurück. Savills setzt Trends statt ihnen zu folgen und verfügt heute über mehr als 700 Büros und Partner in Amerika, Europa, Afrika, dem asiatisch-pazifischen-Raum sowie dem Nahen Osten mit über 31.500 Mitarbeitern.

In Deutschland ist Savills mit rund 200 Mitarbeitern in sieben Büros an den wichtigsten Immobilienstandorten Berlin, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Köln, München und Stuttgart präsent. Savills bietet seinen Kunden heute Expertise und Markttransparenz in folgenden Bereichen an:

- Investment

- Agency

- Portfolio Investment

- Debt Advisory

- Valuation


Eine einzigartige Kombination aus Branchenkenntnis und unternehmerischem Denken und Handeln bietet unseren Kunden Zugriff auf Immobilienwissen von höchster Qualität. Unsere Mitarbeiter, ihre Kreativität und ihre Leistungsbereitschaft sind unser eigentliches Kapital - sie werden sowohl für ihre innovativen Denkansätze als auch für ihre ausgeprägte Verhandlungsstärke geschätzt. Savills hat sich auf einen ausgewählten Kundenkreis spezialisiert und bietet diesen Unternehmen und Personen hochprofessionellen Service zur Erreichung der gemeinsamen Ziele. Savills steht synonym für eine Premiummarke und ein qualitativ hochwertiges Serviceangebot, das Immobilien individuell betrachtet und in strategische Beziehungen investiert.












04.01.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



642975  04.01.2018 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Rocket Internet: Grundkapital sinkt
23.05.2018 - Aareal Bank: Dividende steigt
23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen
23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend
23.05.2018 - Haemato: Neues Kursziel für die Aktie
23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR