Erster Deutscher Hanf Aktienfonds

DGAP-News: PNE WIND AG hat den Verkauf der verbliebenen 20 Prozent des Windparkportfolios abgeschlossen

Nachricht vom 28.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: PNE WIND AG / Schlagwort(e): Verkauf

PNE WIND AG hat den Verkauf der verbliebenen 20 Prozent des Windparkportfolios abgeschlossen
28.12.2017 / 15:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
 

Corporate News

PNE WIND AG hat den Verkauf der verbliebenen 20 Prozent des Windparkportfolios abgeschlossen
Cuxhaven, den 28. Dezember 2017 - Die PNE WIND AG hat den Verkauf der verbliebenen Beteiligung von 20 Prozent an der PNE WIND Partners GmbH (vormals PNE WIND YieldCo Deutschland GmbH) an die Allianz Renewable Energy Fund II (AREF II) abgeschlossen. Die Fondsgesellschaft, die von Allianz Global Investors GmbH verwaltet wird, hält künftig alle Anteile des 142 MW-Windpark-Portfolios. Der Kaufpreis für den 20prozentigen Anteil beläuft sich auf rund 23 Mio. Euro. Die PNE WIND AG bleibt weiterhin als Dienstleister für das technische und kaufmännische Betriebsmanagement sowie den laufenden Betrieb der Windparks zuständig.

Markus Lesser, Vorstandsvorsitzender der PNE WIND AG: "Mit diesem erfolgreichen Verkauf konnte PNE WIND die Liquidität weiter erhöhen. Damit sind wir für den Aufbau des neuen europäischen Windpark-Portfolios mit bis zu 200 MW aber auch für die strategische Erweiterung unseres Geschäfts noch besser aufgestellt. Ich freue mich über das Vertrauen des Käufers, das sich unter anderem darin ausdrückt, dass PNE WIND als Dienstleister langfristig für das Tagesgeschäft der Windparks verantwortlich bleibt."

In der PNE WIND Partners GmbH sind deutsche Windparkprojekte mit insgesamt 142,5 MW gebündelt. Allianz Renewable Energy Fund II (AREF II) hatte Ende 2016 bereits 80 Prozent der Anteile an der Gesellschaft erworben. In 2017 konnte die Finanzierung der Windparks erfolgreich optimiert werden, was im dritten Quartal bereits zu einer nachträglichen Kaufpreiszahlung an die PNE WIND AG führte. Gleichzeitig erhöhte sich damit der Unternehmenswert der PNE WIND Partners GmbH auf rund 360 Mio. Euro.

Der Verkauf dient auch der Finanzierung beim Aufbau des neuen europäischen Portfolios mit bis zu 200 MW, das PNE WIND zur Zeit aufbaut. Der erste Windpark mit 43 MW für dieses neue Portfolio ist nahezu komplett errichtet und wird Ende 2017 in Betrieb genommen. Weitere Investitionen aus eigenen Mitteln sind bis zum kompletten oder anteiligen Verkauf des neuen Portfolios in 2020 geplant. Bis zum Verkauf rechnet die PNE WIND AG mit steigenden Erlösen aus Stromverkäufen aus eigenen Windparks.

 

Über die PNE WIND-Gruppe
Die PNE WIND-Gruppe mit ihren Marken PNE WIND und WKN ist ein führender deutscher Windpark-Projektierer. Mit rund 360 Mitarbeitern bietet die PNE WIND-Gruppe seit über 25 Jahren die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung, Projektierung, Realisierung, Finanzierung, Betrieb, Vertrieb und Repowering von Windparks im In- und Ausland an Land aus einer Hand an. Nach Übergabe der fertiggestellten Anlagen an die Betreiber zählt zudem das technische und kaufmännische Betriebsmanagement einschließlich der regelmäßigen Wartung zum Leistungsspektrum der PNE WIND-Gruppe. Auf See werden Offshore-Windkraftwerke bis zur Baureife entwickelt und Dienstleistungen bis zum Betrieb der Anlagen durchgeführt. Neben der Geschäftstätigkeit im etablierten deutschen Heimatmarkt ist die PNE WIND-Gruppe international positioniert, um von dem enormen Wachstumspotenzial des globalen Windenergiemarktes zu profitieren, und expandiert in dynamischen Wachstumsmärkten.

Kontakte für Rückfragen

PNE WIND AG
Rainer Heinsohn
Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: +49(0) 47 21 - 7 18 - 453
Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 373
Rainer.Heinsohn(at)pnewind.com
PNE WIND AG
Christopher Rodler
Leiter Investor Relations
Tel: +49(0) 47 21 - 7 18 - 454
Fax: +49(0) 47 21 - 7 18 - 373
Christopher.Rodler(at)pnewind.com

 











28.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
PNE WIND AG

Peter-Henlein-Straße 2-4

27472 Cuxhaven


Deutschland
Telefon:
04721 / 718 - 06
Fax:
04721 / 718 - 200
E-Mail:
info@pnewind.com
Internet:
http://www.pnewind.com
ISIN:
DE000A0JBPG2, DE000A1R0741, , DE000A12UMG0,
WKN:
A0JBPG, A1R074, , A12UMG,
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




642137  28.12.2017 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.12.2018 - DGH Deutsche Grundwert Holding: Anleihe soll Wachstum fördern
14.12.2018 - secunet: Besser als erwartet dank öffentlicher Aufträge
14.12.2018 - Sleepz steigt bei Online-Möbelhändler ein
14.12.2018 - BioEnergie Taufkirchen: Vorzeitige Rückzahlung einer Anleihe
14.12.2018 - Vectron Systems: Markt erscheint verunsichert – Zündet die Strategie?
14.12.2018 - CropEnergies: Ethanolpreis lässt Geschäfte besser als erwartet laufen
14.12.2018 - Noxxon Pharma: NOX-A12 mit „klaren klinischen Nutzen für die Patienten”
14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Coreo: Verzehnfachung geplant
14.12.2018 - Daimler: China zuckt und die Aktie steigt


Chartanalysen

14.12.2018 - RIB Software Aktie: Nach dem Crash …
14.12.2018 - Aixtron Aktie trifft jetzt auf zahlreiche charttechnische Unterstützungszonen
14.12.2018 - Siltronic Aktie: Verkaufswelle grassiert - was sagt der Chart?
14.12.2018 - Vectron Systems Aktie: Die Talfahrt geht weiter
14.12.2018 - Freenet Aktie: Sturz auf neue Mehrjahrestiefs?
14.12.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Boden gefunden? Aber da fehlt noch was!
14.12.2018 - Rocket Internet Aktie: Da muss noch was kommen!
14.12.2018 - Viscom Aktie: Weisen „Insiderkäufe” den Weg?
14.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Guten Morgen, liebe Sorgen
13.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Das hat geklappt für die Bullen!


Analystenschätzungen

14.12.2018 - Dr. Hönle: Kaufvotum trotz Enttäuschung
14.12.2018 - Deutsche Bank: Reizvoller Gedanke
14.12.2018 - Deutsche Telekom: Überraschung in Italien
14.12.2018 - Leoni: Aktie gerät unter Druck
14.12.2018 - Cytotools: Aktie hat hohes Aufwärtspotenzial
14.12.2018 - RWE und die DAX-Gefahr
14.12.2018 - Bayer: Panik ist nicht angebracht
13.12.2018 - E.On Aktie: Skepsis bei Morgan Stanley
13.12.2018 - Freenet Aktie: TV-Geschäft macht Sorgen
13.12.2018 - Commerzbank Aktie: Mittlerweile attraktiv bewertet


Kolumnen

14.12.2018 - USA: Der Konsument bleibt am Drücker und die Wirtschaft freut sich! - Nord LB Kolumne
14.12.2018 - EZB beschließt Ende der Nettokäufe, beendet lockere Geldpolitik aber nicht - Commerzbank Kolumne
14.12.2018 - Platin: Erholung vor dem Aus? - UBS Kolumne
14.12.2018 - DAX: Die Ruhe vor dem Sturm - UBS Kolumne
13.12.2018 - US-Wirtschaftswachstum hat Zenit überschritten und steuert auf Rezession 2021 zu - AXA IM Kolumne
13.12.2018 - EZB nimmt Abschied von Nettoankäufen – Risiken für Normalisierungspfad - Nord LB Kolumne
13.12.2018 - EZB stoppt Netto-Anleihekäufe - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Schweiz: SNB lässt die geldpolitische Ausrichtung unverändert - VP Bank Kolumne
13.12.2018 - Aktienmarkt in Südkorea versucht Bodenbildung - Commerzbank Kolumne
13.12.2018 - Bayer Aktie: Erholung an entscheidender Unterstützung - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR