PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: Ve-RI Equities Europe: Ländergewichtung verändert sich deutlich

Nachricht vom 22.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Veritas Investment GmbH / Schlagwort(e): Fonds

Ve-RI Equities Europe: Ländergewichtung verändert sich deutlich
22.12.2017 / 09:51


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEINFORMATION

Frankfurt, 22 Dezember 2017

Ve-RI Equities Europe: Ländergewichtung verändert sich deutlich

Sechs Titel im Ve-RI Equities Europe ausgetauscht
Größtenteils Titel aus dem Sektor Financials und Industrials hinzugefügt
Deutliche Verschiebung der Länderverteilung zum Vorjahreszeitraum
Im Zuge des quartalsweise stattfindenden Rebalancings hat das Fondsmanagement von Veritas Investment insgesamt sechs Werte des europäischen Aktienfonds Ve-RI Equities Europe (DE0009763201 und DE000A0MKQJ9) ausgetauscht. Die Investmentstrategie des Fonds basiert auf dem hauseigenen Veritas Aktienselektionsmodell. Dieses Modell evaluiert ein Universum aus ca. 600 europäischen Aktientiteln aus den sogenannten Developed Markets nach Quality-Value Faktoren, dem extreme Value at Risk sowie ESG-Kriterien. Anhand dieser Bewertungsmaßstäbe wird am Stichtag der Reallokation eine Rangliste erstellt, aus denen die 30 am besten abschneidenden Aktien die neue Zusammensetzung des Ve-RI Equities Europe bilden. Alle 30 Werte werden zum Zeitpunkt der Reallokation gleich gewichtet.

Größtenteils Titel aus den Sektoren Industrials und Financials

Alle sechs neu hinzugekommenen Titel des Ve-RI Equities Europe sind alte Bekannte. Seit Strategieanpassung am 01. März 2013 waren diese Unternehmen schon mindestens einmal Bestandteil des Portfolios. Darunter auch die zwei finnische Unternehmen Sampo OYJ, eines der größten Finanzunternehmen des Landes und das Industrieunternehmen KONE OYJ.

Zu den Titeln, die den Fonds verlassen haben, zählen mit der Hannover Rück SE (Deutschland) und der Swiss Re (Schweiz) zwei der weltweit größten Rückversicherungsunternehmen. Beide Titel waren seit Strategieanpassung im März 2013 jeweils über drei Jahre Teil der Zusammensetzung des Fonds.

Im Zuge der Reallokation haben mittlerweile Werte aus Schweden und Frankreich (jeweils 17 Prozent) die höchste Gewichtung im Portfolio des Ve-RI Equities Europe. Vor einem Jahr waren schweizer Unternehmen noch mit 20 Prozent Spitzenreiter, gefolgt von finnischen und französischen Gesellschaften mit jeweils 15 Prozent. Aktuell sind auf Platz drei (13 Prozent) Aktiengesellschaften aus UK. Ende des Jahres 2016 war kein britischer Wert vertreten.

Seit Strategieanpassung (01.03.2013) beträgt die kumulierte Gesamtperformance der Retailtranche des Ve-RI Equities Europe (DE0009763201) 37,5 Prozent bei einer annualisierten Volatilität auf Monatsbasis von 11,0 Prozent (Stand 20. Dezember 2017).

Weitere Informationen zum zum Ve-RI Equities Europe sowie die vollständige, aktuelle Zusammensetzung der Fonds finden Sie hier: www.veritas-investment.de.

ÜBER VERITAS INVESTMENT

Veritas Investment wurde 1991 als Kapitalverwaltungsgesellschaft nach deutschem Recht gegründet und ist nun seit über 25 Jahren erfolgreich am deutschen Markt tätig. Als konzernunabhängige Investmentboutique konzentrieren wir uns ausschließlich auf unsere Kernkompetenz: das Asset Management.

Wir sind Spezialist für systematische, prognosefreie Investmentstrategien. Wir wollen damit Chancen an den Märkten gezielt Nutzen und Risiken konsequent reduzieren. Wir sind davon überzeugt, dass diese systematischen und prognosefreien Anlageentscheidungen die Grundlage für langfristige Wertzuwächse schaffen können - unabhängig von Modetrends und emotionalen Einflüssen.

Mit unserem 20-köpfigen Team verwalten wir vermögensverwaltende Fonds und Aktienfonds. Auszeichnungen und Ratings belegen die Qualität unserer Investmentstrategien und Fonds.

..........

PRESSEKONTAKT:

Veritas Investment GmbH
Ralf Droz
mainBuilding, Taunusanlage 18
60325 Frankfurt

Tel. +49 (0)69. 97 57 43 -73
Email: r.droz@veritas-investment.de

www.veritas-investment.de

RISIKOHINWEISE: Bitte beachten Sie: Die Veritas Investment GmbH bietet keine Anlageberatung. Die Inhalte dieser Meldung dienen ausschließlich fachlichen Informationszwecken und sind nicht als Empfehlung zu verstehen, bestimmte Transaktionen einzugehen oder zu unterlassen. Die enthaltenen Informationen wurden sorgfältig zusammengestellt. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann jedoch nicht übernommen werden. Die Meldung kann Links zu Webseiten anderer Anbieter enthalten, deren Inhalte von der Veritas Investment GmbH nicht kontrolliert werden. Daher übernimmt die Veritas Investment GmbH für derartige Inhalte keine Haftung. Darüber hinaus übernimmt die Veritas Investment GmbH keine Haftung für in dieser Meldung von Dritten zur Verfügung gestellte Daten und Informationen. Bei den dargestellten Wertentwicklungen handelt es sich ausschließlich um Vergangenheitswerte, aus denen keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung des Fonds gezogen werden können. Die Berechnung erfolgt nach der BVI-Methode und berücksichtigt keine Ausgabeaufschläge und Rücknahmeaufschläge. Allein verbindliche Grundlage für den Kauf von Investmentanteilen ist der jeweils gültige Verkaufsprospekt mit den Vertragsbedingungen in Verbindung mit dem jeweils letzten Jahres- und/oder Halbjahresbericht des Fonds. Diese Unterlagen und die Wesentlichen Anlegerinformationen erhalten Sie in deutscher Sprache kostenlos bei der Veritas Investment GmbH und im Internet unter www.veritas-investment.de und in Österreich bei der Zahlstelle Société Générale S.A., Paris, Zweigniederlassung Wien, Prinz-Eugen-Straße 8-10/5/TOP 11, A-1040 Wien.












22.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



641473  22.12.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2018 - Atoss Software: Guter Jahresauftakt
23.04.2018 - Singulus Technologies: Maschinen für China
23.04.2018 - GxP German Properties: Meran tritt ab
23.04.2018 - E.On: Neues Joint Venture
23.04.2018 - Solarworld: Übernahme in USA
23.04.2018 - Tele Columbus besorgt sich frisches Geld
23.04.2018 - PA Power Automation ist pleite
23.04.2018 - Mensch und Maschine: Ein neuer Rekord
23.04.2018 - Eyemaxx Real Estate: Neues Projekt in Essen
23.04.2018 - Aareal Bank: Partnerschaft mit Startup-Netzwerk


Chartanalysen

23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!


Analystenschätzungen

23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage
23.04.2018 - Infineon: Dollar ist eingepreist
23.04.2018 - Fresenius Medical Care: Erwartungen werden reduziert
23.04.2018 - Steinhoff: Desaster beim Kursziel der Aktie
23.04.2018 - Covestro: Ein übertriebenes Minus
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie


Kolumnen

23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR