DGAP-News: CANEI digital AG mit erfolgreicher Markteinführung von digitaler Kennzahlenanalyse für kleine und mittelständische Unternehmen

Nachricht vom 20.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: CANEI Digital AG / Schlagwort(e): Produkteinführung

CANEI digital AG mit erfolgreicher Markteinführung von digitaler Kennzahlenanalyse für kleine und mittelständische Unternehmen
20.12.2017 / 09:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
CANEI digital AG mit erfolgreicher Markteinführung von digitaler Kennzahlenanalyse für kleine und mittelständische Unternehmen

- CANEI.digital bietet kleinen und mittelständischen Unternehmen digitale Kennzahlenanalysen - Signifikante Kosteneinsparungen und Effizienzvorteile möglich

- 70 Kennzahlen für Rentabilität, Liquidität und Bilanz plus Wissensdatenbank

- Tools liefern Soll-Ist-Vergleich und geben Handlungsempfehlungen zur Optimierung

- Benchmark-Analyse und Zugriff auf Vergleichsinformationen zu über 60 Industriezweigen

- Starkes Interesse von Banken und Steuerberatern an digitalem Berater-Tool

Herdecke / Dortmund, 20. Dezember 2017 - CANEI digital AG bietet mit ihrer digitalen Kennzahlenanalyse eine softwarebasierte Finanzplanung für mittelständische Unternehmen mit einer Umsatzgröße bis 20 Mio. Euro an. Marcus Linnepe, Co-Founder und Vorsitzender des Aufsichtsrats von CANEI digital, sagt: "Die effiziente Analyse wichtiger Kennzahlen ist für den langfristigen Unternehmenserfolg entscheidend. Unser softwarebasiertes Kennzahlensystem ermöglicht gerade kleinen bis mittelgroßen Unternehmen, schnell und kostengünstig Schwachstellen in der Planung, der Berichtsstruktur und im Controlling zu erkennen und frühzeitig bei Fehlentwicklungen gegenzusteuern."

Finanzplanung innerhalb von 90 Minuten
Der digitale Unternehmensberater unterstützt Unternehmer, ohne dass hierfür tiefgreifende betriebswirtschaftliche Kenntnisse notwendig sind. Innerhalb von nur 90 Minuten kann eine aussagekräftige Finanzplanung erstellt werden. Anhand der Summen- und Saldenlisten, die der Unternehmer von seinem Steuerberater erhält, werden die Finanzkennzahlen (KPI) aufbereitet und analysiert. Über einen Soll-Ist-Vergleich für die vergangenen 12 Monate und eine Vorschau für die kommenden 12 Monate hat der Unternehmer einen Zeitraum von 2 Jahren im Blick.

Das System analysiert, welche Handlungen Wert schaffen und welche den Wert des Unternehmens reduzieren. Auf Basis der Ist-Auswertungen werden automatisch Optimierungspotenziale identifiziert und Handlungsempfehlungen gegeben. Dabei wird zwischen liquiditätsverbessernden, ertragssteigernden und strategischen Empfehlungen unterschieden.

Komplexes verständlich machen

Die CANEI.digital-Lösungen schaffen ein nachhaltiges Verständnis für Kennzahlen sowie deren Bedeutung und Nutzen für die Unternehmenssteuerung. Die Web-App wurde erfolgreich in den drei Preisstufen Basis (149 Euro pro Monat), Professional (249 Euro pro Monat) und Corporate (349 Euro pro Monat) eingeführt. Die Corporate-Lösung erlaubt es zusätzlich, mehrere Mandanten anzulegen, und bietet zudem eine erweiterte Offline Unterstützung sowie Beratung.

Breites Spektrum an Industriezweigen
CANEI.digital bietet neben der Applikation zur Planung und Überwachung von Unternehmenskennzahlen auch eine Kennzahlendatenbank, die es dem Unternehmer ermöglicht, seine Firma auf Herz und Nieren zu prüfen, indem er jederzeit über 70 Kennzahlen berechnen kann. Ein Vergleich mit anderen Unternehmen seiner Größe und Branche (Benchmarking) liefert weitere Einblicke. In das System eingepflegt ist ein breites Spektrum an Industriezweigen mit über 60 verschiedenen Sektoren und über 4.600 Datenpunkte speziell für Unternehmen, die einen jährlichen Umsatz bis 20 Mio. Euro erwirtschaften.

Neben der Berechnung und dem Benchmarking liefert eine Wissensdatenbank, eine Art Kennzahlen-Wiki, leicht verständliche Erklärungen zu Ertragskennzahlen, wie beispielsweise zu Eigenkapitalrendite (ROE), Abschreibungsstruktur, Umsatzrendite oder Umsatz pro Mitarbeiter. Die Datenbank bietet zudem Erklärungen zu Vermögens- und Liquiditätskennzahlen, wie Debitorenfrist, Eigenkapitalquote oder auch zum Verschuldungsgrad.

Digitale Kennzahlenanalyse bietet Vorteile für Kreditverhandlungen
Nicht nur für die eigene Planung, sondern auch im Gespräch mit dem Firmenkundenberater der Bank bietet die digitale Kennzahlenanalyse Vorteile. Bestens aufbereitete Kennzahlen zur Liquidität, zum Vermögen und zum Ertrag erhöhen die Wahrscheinlichkeit, ungeachtet der verschärften Regulierung die Anforderungen der Banken besser zu erfüllen.

Jörg Niermann, Co-Founder und Vorstand von CANEI.digital, erklärt: "Die digitale Kennzahlenanalyse punktet mit wichtigen Vorteilen: Sie ist schnell, effizient und bietet Kostenvorteile, indem sie Prozesse der klassischen Unternehmensberatung standardisiert, automatisiert und digitalisiert. Das Kennzahlensystem ist einfach zu bedienen. Es bietet Hilfestellungen und Handlungsempfehlungen und stößt bei Unternehmen wie auch bei Steuerberatern und Firmenkundenberatern in Banken auf großes Interesse. Die digitale Unternehmensanalyse kann in der Beratung von Unternehmen ähnlich umwälzende Entwicklungen anstoßen, wie es Fintechs im Banken- und Finanzsektor vorgemacht haben."
Weitere Informationen über CANEI.digital erhalten Sie unter: www.canei.digital

Über CANEI digital AG

Die CANEI digital AG, ein Spezialist für softwarebasierte Kennzahlenanalyse und Finanzplanung, bietet Beratungsleistungen für klein- und mittelständische Unternehmen mit einer Umsatzgröße bis 20 Millionen Euro. Die digitale Unternehmensberatung ermöglicht eine effiziente Finanzplanung, die ohne umfassende betriebswirtschaftliche Vorkenntnisse erstellt werden kann. CANEI.digital extrahiert relevante Finanzdaten, verdichtet diese zu über 70 aussagekräftigen Kennzahlen, ermöglicht Vergleiche mit dem direkten Wettbewerb und gibt Handlungsempfehlungen. Die smarte Kennzahlenanalyse, die Prozesse der klassischen Unternehmensberatung standardisiert, bietet dem Mittelstand ein effizientes, transparentes und kostengünstiges Frühwarnsystem, das es ermöglicht, bei drohenden Schieflagen frühzeitig gegenzusteuern und bei der Beschaffung von Fremdkapital die wichtigsten Kennzahlen auf einen Blick parat zu haben.

Pressekontakt:
edicto GmbH
Axel Mühlhaus / Elke Pfeifer
Eschersheimer Landstraße 42
60322 Frankfurt am Main
Tel. +49 (69) 905 505-52
amuehlhaus@edicto.de












20.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



640571  20.12.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR