DGAP-News: FinTech Group AG: flatex ermöglicht mit Zertifikat von flatex premium-crypto als Erster einfaches Handeln in Bitcoins

Nachricht vom 20.12.201720.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinTech Group AG / Schlagwort(e): Markteinführung

FinTech Group AG: flatex ermöglicht mit Zertifikat von flatex premium-crypto als Erster einfaches Handeln in Bitcoins
20.12.2017 / 05:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Corporate News / Frankfurt am Main, 20. Dezember 2017

FinTech Group: flatex ermöglicht mit Zertifikat von flatex premium-crypto als Erster einfaches Handeln in Bitcoins
 

flatex premium-crypto Bitcoin-Zertifikat (ISIN: DE000VL6LBC7) ermöglicht ab dem 21. Dezember 2017 Partizipation an der Bitcoin-Entwicklung
Sofortige Investition ohne technische Risiken und Hürden wie Kryptoaccount und Wallet
Gewohnt günstiger Handel zu 3,90 EUR pro Trade - ohne zusätzliche Kosten
Frankfurt am Main - Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) bietet ab sofort die Möglichkeit, einfach und ohne Umwege auf die Kursentwicklung der Kryptowährung Bitcoin zu setzen: flatex, der beliebte Online Broker der FinTech Group, bietet als erster Broker am Markt ein Zertifikat aus der Reihe 'flatex premium-crypto' auf den Kurs des Bitcoins an. Mit dem von der Bank Vontobel emittierten "Open End Partizipationszertifikat auf Bitcoin" mit der ISIN DE000VL6LBC7 können flatex-Kunden jetzt ohne technische Hürden wie Wallet und Kryptoaccount jederzeit auf den Bitcoin setzen.
"Mit dem neuen Angebot sind wir auch im Bereich Krypto-Anlagen wieder ganz klar Innovationsführer in Deutschland. Wir bieten unseren Kunden, die diese Anlageform stark nachfragen, hier einen einfachen und kostengünstigen Zugang, mit allen Vorteilen der User Experience von flatex", sagt FinTech Group AG CEO Frank Niehage.

Anfang 2017 notierte der Bitcoin-Kurs noch bei knapp 1.000 Euro, seitdem ist er auf ein Vielfaches gestiegen. Seit dem Sommer hat die Kryptowährung eine starke Kursralley erfahren. Für Kunden, die an der Bitcoin-Entwicklung partizipieren wollten, war der Zugang zur Kryptowährung häufig jedoch kompliziert, langwierig und teuer.

"Wir haben bereits im November angekündigt, dass wir unseren Kunden ohne Umwege den Zugang zu diesem innovativen Markt geben werden. Das setzten wir nun so um, wie man es von flatex gewohnt ist: einfach, schnell und günstig. Gleichzeitig arbeiten wir an weiteren Produkten in diesem Bereich", sagt FinTech Group AG CFO Muhamad Chahrour.

 

Über die FinTech Group AG
Die FinTech Group AG (WKN: FTG111, ISIN: DE000FTG1111, Ticker: FTK.GR) ist eine moderne Smart Bank. Unser wirtschaftlicher Kern ist flatex, einer der schnellst-wachsenden und modernsten Online Broker Europas: Mit mehr als 200.000 Kunden und mehr als 12 Mio. Trades pro Jahr sind wir einer der führenden Online Broker am deutschen Markt und die unangefochtene Nummer Eins in Österreich. Als letzter unabhängiger Broker garantieren wir unseren Kunden eines der breitesten und besten Produktangebote.

Mit der Einführung der digitalen flat-fee 2006 war flatex eines der ersten FinTechs. Auch heute bestätigen zahlreiche unabhängige Tests, dass unsere User Experience (UX) und User Interfaces (UI) "best of class" sind - sei es mobil oder in der Webfiliale. Unsere moderne und eigenentwickelte Technologieplattform ermöglicht es uns, jederzeit auf Marktveränderungen und Kundenwünsche unmittelbar zu reagieren. So kann flatex unseren B2C-Kunden jederzeit Top-Produkte auf einer Top-Plattform zu Top-Preisen anbieten.

Außerdem lässt sich unsere smarte Technologie leicht skalieren - deshalb bieten wir sie auch erfolgreich B2B-Kunden an: Das FinTech Group Core Banking System (FTG:CBS) ist die Standardplattform für Privat- und Spezialbanken. Das FTG:CBS bildet Technologie- und regulatorische Bankprozesse durchschnittlich 30% günstiger ab. Somit erlaubt es als Full-Service-Lösung den rund 500 deutschen Privat- und Spezialbanken, einen Technologie-Sprung zu machen, ihre Rentabilität zu verbessern und zukunftsfähig zu werden.

Disclaimer


Diese Mitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen und Informationen enthalten, die durch Formulierungen wie ,erwarten', ,wollen', ,antizipieren', ,beabsichtigen', ,planen', ,glauben', ,anstreben', ,einschätzen', ,werden' oder ähnliche Begriffe erkennbar sind. Solche vorausschauenden Aussagen beruhen auf unseren heutigen Erwartungen und bestimmten Annahmen, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen können. Die von der FinTech Group AG tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Die FinTech Group AG übernimmt keine Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren oder bei einer anderen als der erwarteten Entwicklung zu korrigieren.

 

Kontakt:
Roman Keßler
Head of Communications
FinTech Group AG
Rotfeder-Ring 5
D-60327 Frankfurt/Main
+49 (0) 69 450001 041
Roman.kessler@fintechgroup.com











20.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
FinTech Group AG

Rotfeder-Ring 5

60327 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0) 69 450001 041
E-Mail:
ir@fintechgroup.com
Internet:
www.fintechgroup.com
ISIN:
DE000FTG1111, DE0005249601
WKN:
FTG111
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




640631  20.12.2017 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.03.2019 - Aves One: Profitabilität soll weiter steigen
26.03.2019 - BHB Brauholding kündigt Dividende an
26.03.2019 - Deutsche Wohnen: Zahlen für das Jahr 2018
26.03.2019 - LPKF Laser: Dividende erst wieder ab dem nächsten Jahr
26.03.2019 - Formycon holt sich 17 Millionen Euro aus Kapitalerhöhung
26.03.2019 - Nordex: Der Ausblick gefällt der Börse
26.03.2019 - Wirecard: Beunruhigende Zahlen
26.03.2019 - Evotec: Der nächste Streich
26.03.2019 - Medigene Aktie: Und wie geht es nun weiter?
26.03.2019 - Bayer Aktie: Verkaufssignal oder Bärenfalle?


Chartanalysen

26.03.2019 - Medigene Aktie: Und wie geht es nun weiter?
26.03.2019 - Bayer Aktie: Verkaufssignal oder Bärenfalle?
26.03.2019 - BASF Aktie: Gelingt jetzt wieder die Wende nach oben?
25.03.2019 - Baumot Aktie: Jetzt entscheidet sich sehr viel!
25.03.2019 - Paragon Aktie: Das wird jetzt sehr interessant
25.03.2019 - Mologen Aktie stürzt weiter ab: Wackelt jetzt die Kapitalerhöhung?
25.03.2019 - Bayer Aktie: Das könnte dramatisch werden
25.03.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, das könnte was werden!
22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?


Analystenschätzungen

26.03.2019 - Allgeier: Prognose ist machbar
26.03.2019 - Basler: Gedämpfte Aussichten
26.03.2019 - Freenet: Hohe Dividendenrendite aber kaum Aufwärtspotenzial
26.03.2019 - DWS Group: Aktie wird abgestuft
26.03.2019 - Salzgitter: Dividende überrascht
26.03.2019 - Schoeller-Bleckmann: Kurs kann sich entwickeln
26.03.2019 - K+S: Das Minus liegt bei 15 Prozent
25.03.2019 - Erste Group: Rumänien macht den Unterschied
25.03.2019 - Bayer: Kaum eine Veränderung
25.03.2019 - Schaeffler: Weit weg vom 52-Wochen-Hoch


Kolumnen

26.03.2019 - Kleiner Lichtblick beim Ifo-Geschäftsklimaindex - Commerzbank Kolumne
26.03.2019 - S&P 500: Bewährungsprobe für die Käufer - UBS Kolumne
26.03.2019 - DAX: Gelingt der erneute Konter? - UBS Kolumne
25.03.2019 - Ifo-Geschäftsklima: Ein überraschendes Lichtlein der Hoffnung! - Nord LB Kolumne
25.03.2019 - Amazon Aktie: Erholungsrally hat noch Potenzial - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX: Bullen unter Druck - UBS Kolumne
25.03.2019 - DAX im Abwärtssog: Inverse Zinsstruktur und Konjunktursorgen - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR