DGAP-Adhoc: PATRIZIA übernimmt Rockspring Property Investment Managers LLP


Nachricht vom 19.12.201719.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: PATRIZIA Immobilien AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme

PATRIZIA übernimmt Rockspring Property Investment Managers LLP
19.12.2017 / 10:02 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Ad hoc Mitteilung

PATRIZIA übernimmt Rockspring Property Investment Managers LLP
Die PATRIZIA Immobilien AG hat am 19. Dezember 2017 eine Vereinbarung getroffen Rockspring Property Investment Managers LLP ("Rockspring"), einen unabhängigen und eigentümergeführten Investment Manager mit europäischen Assets under Management (AuM) von 7,0 Mrd. Euro, zu übernehmen.

Die Investoren von PATRIZIA und Rockspring werden durch die Transaktion vom Zugang zu einer stärkeren Plattform mit lokalen Marktexperten profitieren, die einen noch breiteren Zugang zu Märkten und Produkten bietet. Gleichzeitig wird PATRIZIA ihre unabhängige Marktposition in den europäischen Kernmärkten deutlich stärken. Durch die komplementäre globale Investorenbasis von Rockspring wird PATRIZIA seine Investment Management und Fundraising Aktivitäten deutlich ausbauen können.

Das in London ansässige Unternehmen blickt, wie auch PATRIZIA, auf mehr als 30 Jahre Erfahrung zurück und verfügt mittlerweile über mehr als 120 institutionelle Investoren in 20 Ländern. Als Experte für Fondsmanagement betreut das Unternehmen mit 110 Mitarbeitern an sieben Standorten in Europa Immobilieninvestments vorwiegend in den Bereichen Büro und Einzelhandel. Das Immobilienvermögen befindet sich vor allem in Großbritannien und Irland (35 Prozent), Deutschland (34 Prozent), Frankreich (13 Prozent) sowie in Kontinentaleuropa (19 Prozent). Mehr als 75 Prozent der Erträge von Rockspring stammen aus wiederkehrenden Asset Management Gebühren, während das Unternehmen eine kostenoptimierte Plattform betreibt.

Rockspring bietet PATRIZIA eine komplementäre Fundraising-Struktur. So kommen 31 Prozent der institutionellen Investoren aus Großbritannien, 27 Prozent stammen aus der Region Asien-Pazifik, 5 Prozent aus Nordamerika, die übrigen 37 Prozent sind aus Kontinentaleuropa. Die Mehrheit der von PATRIZIA betreuten Investoren ist hingegen in Deutschland beheimatet. Rund 80 Prozent der Rockspring-Investoren sind Pensionsfonds. Darüber hinaus zählen auch Versicherungsgesellschaften und andere institutionelle Investoren zu den Kunden.

Nach der Übernahme des Investmentmanagers TRIUVA und des globalen Dachfondsanbieters Sparinvest Property Investors (SPI) im vierten Quartal 2017 erhöht sich das verwaltete Immobilienvermögen mit der Akquisition von Rockspring auf rund 40 Mrd. Euro. PATRIZIA stärkt damit ihre Position als einer der führenden unabhängigen Immobilien-Investmentmanager in Europa. Darüber hinaus verbreitert PATRIZIA die eigene Produktpalette, und ermöglicht institutionellen und privaten Investoren, in neue Märkte, Asset-Klassen und Risikoprofile zu investieren. PATRIZIA erwartet Umsatzsynergien durch Cross-Selling und Fundraising. Aufgrund der komplementären Natur der Transaktion, erwartet PATRIZIA eine schnelle Integration in die Gruppe.

Im Zuge der Verhandlungen, die sich über die letzten Monate erstreckten, haben beide Parteien Vertraulichkeit über die Höhe des Kaufpreises vereinbart, der teilweise in PATRIZIA Aktien beglichen werden soll und damit für eine Interessensübereinstimmung des Managements von Rockspring und den Stakeholdern von PATRIZIA sorgt. Nach den Übernahmen von SPI, TRIVUA und Rockspring, wird PATRIZIA über liquide Mittel von etwa 450 Mio. Euro verfügen.

Einzelheiten zu den positiven finanziellen Aspekten der Übernahme wird PATRIZIA mit der Veröffentlichung der Jahresbilanz 2017 im ersten Quartal 2018 bekanntgeben. Der Abschluss der Transaktion wird spätestens für das Ende des ersten Quartals 2018 erwartet. PATRIZIA erwartet, dass die Transaktion bereits im ersten Jahr des Abschlusses gewinnerhöhend sein wird und exklusive zukünftiger Synergien (auf stand-alone Basis) einen hohen einstelligen Euro Millionenbetrag zu PATRIZIA's EBIT beisteuern wird.

Der Abschluss der Transaktion steht unter den üblichen Vorbehalten sowie aufsichtsrechtlicher Freigaben in Großbritannien, Deutschland und Polen.

Kontakt:
Martin Praum
Group Head of Investor Relations
Tel.: +49 821 50910-402
investor.relations@patrizia.ag







19.12.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
PATRIZIA Immobilien AG

Fuggerstraße 26

86150 Augsburg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)821 - 509 10-000
Fax:
+49 (0)821 - 509 10-999
E-Mail:
investor.relations@patrizia.ag
Internet:
www.patrizia.ag
ISIN:
DE000PAT1AG3
WKN:
PAT1AG
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



640279  19.12.2017 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.06.2019 - Epigenomics: Neue Studien-News für Epi proColon
17.06.2019 - Sporttotal: Sprung nach Belgien
17.06.2019 - Lufthansa Aktie: Naht die „Rettung” nach dem Kursrutsch?
17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Softline erwartet „deutlich überproportionalen Ergebnisanstieg”
17.06.2019 - Siemens Gamesa: Großprojekt in Asien an Land in Aussicht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was
17.06.2019 - blockescence wird zur Media and Games Invest
17.06.2019 - Schaltbau holt sich Kredit von Commerzbank und anderen Banken
17.06.2019 - Nel Aktie: Es gibt News! Was macht die Aktie?


Chartanalysen

17.06.2019 - Nordex Aktie: Eine Entwicklung, die Sorgen macht
17.06.2019 - Medigene Aktie: Hier passiert jetzt was
17.06.2019 - Nel Aktie: Es gibt News! Was macht die Aktie?
17.06.2019 - Nel Aktie: Katastrophen-News bestimmen Trend - Erholung vorbei?
14.06.2019 - Wirecard Aktie: Der Kessel brodelt!
14.06.2019 - SFC Energy Aktie: Nächste Haussebewegung voraus?
13.06.2019 - Wirecard Aktie: Auf diese News wartet die Börse…
13.06.2019 - Steinhoff Aktie: Zocken auf die Zahlen?
13.06.2019 - Nel Aktie auf Crash-Kurs: Auch das gehört zur Wahrheit!
12.06.2019 - Commerzbank Aktie: Achtung, Tradingchance?


Analystenschätzungen

17.06.2019 - Volkswagen: Traton-IPO startet
17.06.2019 - Daimler: Impulse aus China?
17.06.2019 - Lufthansa: Nach der Gewinnwarnung - Massiver Druck auf die Aktie
14.06.2019 - Metro: Kurs schlägt Kursziel
14.06.2019 - Linde: Viel Potenzial beim Kursziel der Aktie
14.06.2019 - BASF: Kaufempfehlung fällt weg
14.06.2019 - Rheinmetall: Aktie wird abgestuft
14.06.2019 - HHLA: Einer der Gewinner
14.06.2019 - Lufthansa: Kapitalmarkttag rückt näher
14.06.2019 - Volkswagen: Staunen über die Traton-Bewertung


Kolumnen

17.06.2019 - Visa Aktie: Weiter auf der Überholspur - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX: Käuferseite braucht Geduld - UBS Kolumne
17.06.2019 - DAX zwischen Hoffen und Bangen: Zinssenkung „möglich“ - Donner & Reuschel Kolumne
13.06.2019 - Apple Aktie: Zurück im Aufwärtstrend? - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Rücklauf an Abwärtstrendlinie - UBS Kolumne
13.06.2019 - DAX: Nord Stream 2, Trump don´t like - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - DAX: Seitwärts bis zum G20 Treffen?! - Donner & Reuschel Kolumne
12.06.2019 - Noxxon: „Wir stellen die Finanzierung der nächsten klinischen Studien sicher“
11.06.2019 - S&P 500: Bearishe Tageskerze an der 2.900 Punkte-Marke - UBS Kolumne
11.06.2019 - DAX: Die 12.200 Punkte-Marke im Blick - UBS Kolumne