asknet schließt Vertriebspartnerschaft mit US-Softwarehersteller ANSYS

Nachricht vom 18.12.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 18.12.2017 / 11:19

asknet schließt Vertriebspartnerschaft mit US-Softwarehersteller ANSYS
 

Karlsruhe, 18. Dezember 2017 - Die asknet AG, Anbieter von globalen E-Commerce-Lösungen, hat eine Vertriebspartnerschaft mit dem US-Unternehmen ANSYS Inc., dem weltweit führenden Hersteller von Simulationssoftware, abgeschlossen. Ab sofort wird asknet für die ANSYS Germany GmbH den Vertrieb von ANSYS-Produkten an deutsche und österreichische Kunden von ANSYS aus Forschung und Lehre übernehmen und abwickeln.

Entscheidend für den Abschluss der strategischen Partnerschaft waren die starke Marktposition im Higher Education-Bereich und das enge Kunden- und Partnerschaftsnetzwerk der asknet sowie die globale Marktführerschaft von ANSYS als Anbieter von CAE- und Multiphysik-Software mit den Schwerpunkten Strömungs- (CFD), Strukturmechanik- (FEM) und Elektromagnetiksimulation (EM).

Thomas Zanzinger, Geschäftsführer der ANSYS Germany GmbH: "ANSYS verfügt über das weltweit beste und breiteste Portfolio technischer Simulationssoftware und wir sehen großes Potenzial im deutschsprachigen akademischen Markt. asknet ist aufgrund seiner einzigartigen Markposition dabei der perfekte Partner und wir freuen uns auf die Zusammenarbeit."

ANSYS mit Sitz im US-Bundesstaat Pennsylvania entwickelt seit über 45 Jahren Software für technische Simulationen und bedient mit seinen Produkten eine Vielzahl von Bereichen - von der Automobilindustrie, dem Maschinenbau und der Luft- und Raumfahrt über die Chemie- und Prozessindustrie bis hin zur Energietechnik und zum Gesundheitswesen. Die große Produktpalette von ANSYS wird nun in Deutschland und Österreich in mehr als 40 von asknet betriebenen akademischen Softwareportalen angeboten. Forschungsgruppen, Fachinstitute und Studierende erhalten so Zugang zu hochqualitativer, marktführender Simulationssoftware.

Tobias Kaulfuss: "Das Outsourcing des Vertriebsweges ist ein innovativer Ansatz, der unbedingtes Vertrauen in die Fähigkeiten des Partners sowie langjährige Erfahrung in diesem Bereich verlangt. Beides können wir als Marktführer mit Geschäftsbeziehungen zu über 80 Prozent der deutschen Hochschulen leisten. Keiner kennt die Bedürfnisse und Herausforderungen von Hochschulen und Forschungseinrichtungen in der Softwarebeschaffung so gut wie wir. Das ist die Basis unserer Vertriebsstärke in diesem Markt."

Über ANSYS

Die 1970 gegründete ANSYS, Inc. hat ihre Firmenzentrale südlich von Pittsburgh, USA und beschäftigt heute rund 3.000 Fachkräfte, darunter viele Experten in Engineering-Bereichen wie z.B. der Strukturmechanik, numerischen Strömungsmechanik, Elektronik und Elektromagnetik, Design-Optimierung, Embedded Software sowie Systems Engineering. Die ANSYS-Software unterstützt Kunden durch schnelle, genaue und verlässliche Simulationen, ihre komplexen Design-Herausforderungen in der Produktentwicklung klar zu strukturieren und mit hohem Erkenntnisgewinn zu bewältigen. In diesem Zuge ermöglicht die ANSYS-Technologie, dass Unternehmen mit hoher Sicherheit vorhersagen können, ob ihre Produkte im Alltag Erfolg haben werden. Somit hilft die ANSYS-Software den Kunden, die Produktintegrität und den Erfolg ihres Unternehmens durch stetige Innovationen sicherzustellen. ANSYS unterhält weltweit mehr als 75 strategisch angesiedelte Vertriebsstandorte sowie ein Netzwerk von Vertriebspartnern in über 40 Ländern. Die deutsche Niederlassung hat ihren Sitz an den Standorten Darmstadt, Hannover, Berlin und Otterfing bei München vertreten. www.ansys.com

Über asknet AG

Die asknet Gruppe ist ein innovativer Anbieter von eBusiness Technologien und Lösungen für den weltweiten Vertrieb und die Verwaltung von digitalen und physischen Gütern. 1995 als Spin-off des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) gegründet, ist das Unternehmen ein Pionier des modernen eCommerce mit mehr als 20 Jahren Erfahrung. Im Geschäftsbereich eCommerce Solutions (zuvor Digital und Physical Goods) befähigt asknet Hersteller weltweit, ihre Produkte in über 190 Ländern erfolgreich zu vertreiben. Das Kernprodukt, die asknet eCommerce Suite, deckt den kompletten Verkaufsprozess ab und kann von Herstellern sowohl digitaler als auch physischer Güter genutzt werden. Daneben stehen auch einzelne Services und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette zu Verfügung. Im Geschäftsbereich Academics unterstützt asknet Kunden aus dem Forschungs- und Lehrsektor bei der Beschaffung sowie der Verwaltung von Software und Hardware. Durch intensive Geschäftsbeziehungen zu über 80 % der deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen kennt asknet deren Anforderungen genau und bietet so passgenaue Lösungen an. Weitere Informationen unter www.asknet.de.

Pressekontakt

asknet AG
Anna-Lena Mayer, Florian Kirchmann
Telefon +49 221 9140-976
E-Mail: investorrelations@asknet.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: asknet AG
Schlagwort(e): Unternehmen
18.12.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
asknet AG

Vincenz-Priessnitz-Str. 3

76131 Karlsruhe


Deutschland
Telefon:
+49 (0)721 / 964 58-0
Fax:
+49 (0)721 / 964 58-99
E-Mail:
info@asknet.de
Internet:
www.asknet.de
ISIN:
DE000A2E3707
WKN:
A2E370
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Basic Board), München, Stuttgart

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


639905  18.12.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

21.06.2018 - capsensixx: Keine Zeichnungsgewinne beim Börsenstart
21.06.2018 - Paion: Frisches Geld aus Frankreich
21.06.2018 - Aovo Touristik: Überraschendes Ergebnis
21.06.2018 - Publity: Gewinnwarnung
21.06.2018 - mVise: Götz bestätigt Prognose
21.06.2018 - FCR Immobilien: Zukäufe in Stuhr und Freital
21.06.2018 - UET United Electronic Technology. Verkauf bringt Sonderertrag
21.06.2018 - Einhell: Neue Jahresprognose
21.06.2018 - Semper idem Underberg: Sehr ungewöhnliche Kommunikationspolitik
21.06.2018 - Nanogate erhöht die finanzielle Flexibilität


Chartanalysen

21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter
21.06.2018 - Evotec Aktie: Alles läuft auf eine Entscheidung hinaus!
21.06.2018 - Medigene Aktie: Nimmt die Erholung jetzt Fahrt auf?
21.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Wenn alles gut geht...
21.06.2018 - BYD Aktie: Schlechte Nachrichten!
20.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Lichtblick am Mittwochmorgen, aber…
20.06.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Ein entscheidender Tag?
20.06.2018 - Geely Aktie: Diese Marke hat es in sich!


Analystenschätzungen

21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort
21.06.2018 - Daimler: Doppelte Abstufung nach der Warnung
21.06.2018 - Daimler: Analysten reagieren gelassen auf Gewinnwarnung
20.06.2018 - artec: Aktie mit neuem Kursziel
20.06.2018 - ThyssenKrupp: Positive Auswirkungen
20.06.2018 - K+S: Aktie weiter mit Kaufvotum
20.06.2018 - Volkswagen: Überraschende Entwicklung
20.06.2018 - Continental: Kommt ein Börsengang?
20.06.2018 - Roche: Sinnvolle Übernahme
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Apple-Abhängigkeit kann kleiner werden


Kolumnen

21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne
20.06.2018 - USA: Baugenehmigungen sinken im Mai, die Baubeginne steigen aber - Commerzbank Kolumne
20.06.2018 - EuroStoxx 50: Rallychance vertan - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX: Richtungsentscheidung sollte bald fallen - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR