DGAP-News: Ergomed weitet Co-Development-Pipeline mit Multi-Produktpartnerschaft mit Allergy Therapeutics für orale Immuntherapien zur Behandlung von Allergien aus

Nachricht vom 12.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Ergomed plc / Schlagwort(e): Vereinbarung

Ergomed weitet Co-Development-Pipeline mit Multi-Produktpartnerschaft mit Allergy Therapeutics für orale Immuntherapien zur Behandlung von Allergien aus
12.12.2017 / 08:33


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Ergomed weitet Co-Development-Pipeline mit Multi-Produktpartnerschaft mit Allergy Therapeutics für orale Immuntherapien zur Behandlung von Allergien aus

Ergomed erhält zusätzlich zu den Gebühren für erbrachte Dienstleistungen gestaffelte Umsatzbeteiligungen für jedes Produkt
Weiterer Beitrag zum Service-Wachstum plus Upside-Potenzial durch nachhaltige Arzneimittelentwicklung
Ergomeds umfassende Erfahrung in der Durchführung von Studien im Bereich der Allergie-Therapien sichert neuen Co-Development-Deal
London, UK - 12. Dezember 2017: Ergomed plc ("Ergomed" oder "das Unternehmen"; AIM: ERGO LN, Xetra: 2EM GR), ein auf pharmazeutische Dienstleistungen und Arzneimittelentwicklung spezialisiertes Unternehmen, freut sich, eine Co-Development-Vereinbarung mit Allergy Therapeutics plc (AIM: AGY), einem Spezialpharmaunternehmen mit Fokus auf Allergieimpfstoffe, bekannt zu geben. Die Zusammenarbeit wird mehrere Produkte und Studien umfassen und die Kommerzialisierung von Allergy Therapeutics OralVac-Plattform unterstützen.

Die Zusammenarbeit im Rahmen der Co-Development-Vereinbarung wird klinische Studien der Phasen I bis III mit drei Produkten aus Allergy Therapeutics OralVac-Produktreihe - Hausstaubmilben, Baum- sowie Gräserpollen - umfassen und soll über einen Zeitraum von sieben Jahren durchgeführt werden. Die Entwicklung wird im Jahr 2018 mit einer Phase-I-Studie zur Behandlung von Hausstaubmilbenallergien beginnen.

Die OralVac-Produkte sind eine etablierte Gruppe sublingualer Immuntherapien (SLIT) zur Desensibilisierung von Patienten, die unter schweren Allergien gegenüber verschiedenen, häufig vorkommenden Allergenen leiden. Die orale Formulierung hat sich bei Kindern und Patienten, die Alternativen zu Spritzen bevorzugen, als Alternative erwiesen. Die OralVac-Produkte sind seit mehr als zwei Jahrzehnten in Deutschland und anderen europäischen Ländern auf individueller Basis ("Named Patient Basis") verfügbar.

Beide Unternehmen sind der Überzeugung, dass zusätzlich zur offiziellen Registrierung in neuen Ländern beträchtliche Möglichkeiten für weiteres Wachstum der OralVac-Produktgruppe durch die Bereitstellung eines vollständigen Pakets klinischer Studiendaten bestehen. Die im Rahmen der Zusammenarbeit generierten klinischen Daten werden für die Vervollständigung des Programms gemäß der Therapieallergene-Verordnung (TAV) des Paul-Ehrlich-Instituts in Deutschland verwendet. Dieses wurde etabliert, um eine Registrierung dieser Allergieprodukte in Deutschland zu ermöglichen.

Gemäß der Vereinbarung wird Allergy Therapeutics Ergomed eine Service-Gebühr für die Durchführung der klinischen Entwicklungsaktivitäten zahlen, und Ergomed wird sich an den Entwicklungskosten beteiligen. Im Gegenzug erhält Ergomed dafür gestaffelte Umsatzbeteiligungen für jedes der Produkte. Da die OralVac-Produkte bereits Umsätze aus Verkäufen auf individueller Basis ("Named Patient Basis") generieren, setzt die Zahlung der Umsatzbeteiligung nach dem Abschluss der ersten Phase-II-Studie ein.

Dr. Miroslav Reljanovic, Executive Vice-Chairman von Ergomed, sagte: "Wir freuen uns, uns an der zukünftigen Entwicklung dieser bereits gut am Markt etablierten Produkte zu beteiligen. Ergomed verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Durchführung klinischer Studien im Bereich der Allergietherapien. Daher ist dieses Therapiegebiet eine naheliegende Wahl für unser nächstes Entwicklungsprojekt."Manuel Llobet, Chief Executive Officer von Allergy Therapeutics, fügte hinzu: "Ergomed kann eine hervorragende Erfolgsbilanz bei der erfolgreichen Durchführung von Fachstudien vorweisen und verfügt über besondere Erfahrungen im Bereich der Allergieprodukte. Wir freuen uns, mit dem Team zusammenzuarbeiten und darauf gemeinsam die Lizensierung der OralVac-Produkte in Europa zu beschleunigen."

- ENDE -

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

MC Services AG
Medienkontakt für Deutschland & Investor Relations Kontinentaleuropa
Anne Hennecke
Tel.: +49 211 529252 22anne.hennecke@mc-services.euÜber Ergomed
Ergomed bietet spezialisierte Dienstleistungen für die pharmazeutische Industrie an und entwickelt Medikamente sowohl in Eigenregie als auch im Rahmen von Partnerschaften. Das schnell wachsende, profitable Dienstleistungsangebot umfasst alle Phasen der klinischen Entwicklung. Darüber hinaus bietet Ergomed die Überwachung der Arzneimittelsicherheit und die Dokumentation medizinischer Daten nach der Zulassung (Pharmakovigilanz) an. Seine mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Arzneimittelentwicklung setzt Ergomed zudem ein, um ein wachsendes Portfolio an Partnerschaften und Programmen zur Arzneimittelentwicklung aufzubauen, darunter proprietäre Produkte zur Blutungskontrolle bei Operationen. Weitere Informationen erhalten Sie unter: http://ergomedplc.com.

Über Allergy Therapeutics
Allergy Therapeutics ist ein international agierendes Spezialpharmaunternehmen, das auf die Behandlung und Diagnose allergischer Erkrankungen spezialisiert ist. Dazu gehören Allergen-spezifische Immuntherapien zur kausalen Behandlung von Pollen-, Hausstaub- oder Insektengiftallergien. Die Gesellschaft verkauft eigene Produkte und Produkte ihrer Tochterfirmen in ca. 20 Ländern. Die breite Entwicklungspipeline des Unternehmens umfasst Allergen-spezifische Impfstoffe (Allergieimpfstoffe) zur Behandlung von Gräser-, Baum- und Hausstaubmilbenallergien, die sich derzeit in der klinischen Phase befinden, sowie einen Impfstoff zur Behandlung von Erdnussallergien in der präklinischen Entwicklung. Darüber hinaus entwickelt das Unternehmen auch Adjuvans-Systeme, die zur Verbesserung von Impfstoffen in anderen klinischen Bereichen jenseits des Allergie-Kerngeschäfts führen sollen.

Allergy Therapeutics wurde als Spin-off von Smith Kline Beecham im Jahr 1999 gegründet und hat ihren Hauptsitz in Worthing, Großbritannien, wo das Unternehmen auf mehr als 11.000m2 mit hochmodernen MHRA-zertifizierten Produktionsanlagen und Laboratorien vertreten ist. Die Gesellschaft beschäftigt etwa 500 Mitarbeiter und notiert an der Londoner Wertpapierbörse (AIM: AGY).
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.allergytherapeutics.com.












12.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



637913  12.12.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern


Chartanalysen

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR