DGAP-Adhoc: VERBUND AG: VERBUND Ergebnis Quartal 1/2016: Positive Ergebnisentwicklung trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen

Nachricht vom 04.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: VERBUND AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht

VERBUND AG: VERBUND Ergebnis Quartal 1/2016: Positive Ergebnisentwicklung trotz anhaltend schwieriger Rahmenbedingungen
04.05.2016 / 07:59

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Auch im Quartal 1/2016 verschärften sich die Rahmenbedingungen am
europäischen Strommarkt nochmals. Eine der wesentlichen Einflussgrößen auf
die Ergebnisentwicklung von VERBUND sind die Großhandelspreise für Strom an
der deutschen Strombörse EEX. Sie fielen, ausgehend von ihren ohnedies
schon historisch niedrigen Niveaus, um den Jahreswechsel 2015/16 nochmals
dramatisch. Dieser Rückgang war auf gesunkene Weltmarktpreise für Kohle
bzw. auf die weiter gefallenen CO2-Preise zurückzuführen.
Für VERBUND lag der strategische Fokus im Quartal 1/2016 in der weiteren
konsequenten Umsetzung unserer Strategie. Dazu zählt die Steigerung des
regulierten Anteils im Asset Portfolio des Konzerns sowie die Stärkung des
kundennahen Geschäftes mit energienahen Dienstleistungen und Produkten.
Die Ergebnisentwicklung für das Quartal 1/2016 fiel positiv aus: Das
operative Ergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahr um 4,5 %, das EBITDA
verringerte sich leicht um 2,0 % auf 213,5 Mio. EUR. Die Wasserführung der
Flüsse lag mit einem Erzeugungskoeffizienten von 1,00 im langjährigen
Durchschnitt und um 3 Prozentpunkte unter dem Niveau des Quartals 1/2015.
Die Erzeugung aus Wasserkraft fiel dadurch um 212 GWh. Insgesamt war die
Eigenerzeugung von VERBUND, bedingt durch die deutlich geringere thermische
Erzeugung, mit 6.705 GWh um 10,0 % niedriger als im ersten Quartal des
Vorjahres. Die schwierigen energiewirtschaftlichen Rahmenbedingungen
spiegelten sich in gesunkenen durchschnittlichen Absatzpreisen wider. Diese
negativen Effekte konnten jedoch insbesondere durch ein höheres Ergebnis im
Segment Netz sowie durch geringere Aufwendungen als Ergebnis der
Kostensenkungsprogramme kompensiert werden. Das Konzernergebnis lag mit
82,4 Mio. EUR um 29,9 % über dem Vergleichsquartal des Vorjahres. Der
Anstieg ist im Wesentlichen auf das verbesserte Finanzergebnis,
insbesondere aufgrund von Anleihetilgungen im Jahr 2015, zurückzuführen.
Ausblick 2016 bestätigt
Für das Geschäftsjahr 2016 erwarten wir auf Basis einer durchschnittlichen
Eigenerzeugung aus Wasserkraft ein EBITDA von rund 750 Mio. EUR und ein
Konzernergebnis von rund 230 Mio. EUR.
Kennzahlen






Einheit
Q1/2015
Q1/2016
Veränderung
Umsatzerlöse*
Mio. EUR
727,2
806,3
10,9 %
EBITDA
Mio. EUR
217,8
213,5
-2,0 %
Operatives Ergebnis
Mio. EUR
123,8
129,4
4,5 %
Konzernergebnis
Mio. EUR
63,4
82,4
29,9 %
Ergebnis je Aktie
EUR
0,18
0,24
29,9 %
EBIT-Marge*
%
17,0
16,1
-
EBITDA-Marge*
%
30,0
26,5
-
Cashflow aus operativer Tätigkeit
Mio. EUR
166,1
265,8
60,0%
Free Cashflow nach Dividende
Mio. EUR
266,3
216,5
-18,7%
Nettoverschuldungsgrad
%
72,1
62,4
-
* Die Vergleichsinformationen wurden gemäß IAS 8 retrospektiv angepasst.
Weitere Informationen sowie den Zwischenbericht 1/2016 finden Sie auf
www.verbund.com > Investor Relations > Aktuelles Finanzergebnis.
Kontakt:
Mag. Andreas Wollein
Leiter Finanzmanagement und Investor Relations
T.: +43 (0)5 03 13 - 52604
F.: +43 (0)5 03 13 - 52694
mailto:investor@verbund.com








04.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
VERBUND AG



Am Hof 6A



1010 Wien



Österreich


Telefon:
0043-1-53113-52616


Fax:
0043-1-53113-52694


E-Mail:
investor@verbund.com


Internet:
www.verbund.com


ISIN:
AT0000746409


WKN:
877738


Indizes:
ATX


Börsen:
Auslandsbörse(n) Wien (Amtlicher Handel / Official Market)







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

460577  04.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

19.07.2018 - Steinhoff: So soll Hemisphere saniert werden
19.07.2018 - curasan kündigt Kapitalerhöhung an
19.07.2018 - Villeroy + Boch sieht sich auf Kurs - Ziele bestätigt
19.07.2018 - zooplus bestätigt Wachstumsprognose
19.07.2018 - German Startups kommt beim Konzernumbau voran
19.07.2018 - Basler meldet Übernahme
19.07.2018 - Data Modul bestätigt Prognose für 2018
19.07.2018 - RIB Software: Neuer Auftrag
19.07.2018 - blockescence holt sich Kapital für Akquisitionen
19.07.2018 - Aixtron: Der nächste Auftrag…


Chartanalysen

19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!
18.07.2018 - Aumann Aktie: Wichtiges Kaufsignal?
18.07.2018 - Steinhoff Aktie: Achtung, Neuigkeiten aus Südafrika!


Analystenschätzungen

19.07.2018 - Morphosys Aktie: Reaktionen auf den Novartis-Deal
19.07.2018 - SAP: Starke Entwicklung beim Kursziel der Aktie
19.07.2018 - Continental: Transparenz steigt
19.07.2018 - E.On: Schlüssige Strategie
19.07.2018 - Continental: Kritik an den Plänen – Abstufung der Aktie
19.07.2018 - Scout24: Kritik am Zukauf
19.07.2018 - Klöckner: Ein ganz kleines Plus
18.07.2018 - Lufthansa: Fast 10 Euro
18.07.2018 - ProSiebenSat.1: Netflix zieht die Blicke auf sich
18.07.2018 - Aixtron: Kursziel unter Druck – Kurs legt zu


Kolumnen

19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne
18.07.2018 - EuroStoxx 50: Ausbruchsversuch läuft an - UBS Kolumne
18.07.2018 - DAX: Bullen setzen sich durch - UBS Kolumne
18.07.2018 - Apple, Samsung: Smartphones immer länger im Gebrauch, nur nicht in China - Commerzbank Kolumne
18.07.2018 - DAX: Tuchfühlung mit 200-Tage-Linie - Fed hält an Zinspolitik fest - Donner + Reuschel Kolumne
17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR