DGAP-News: Tele Columbus AG: Erfolgreiche Anpassung der Kreditkonditionen

Nachricht vom 11.12.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Tele Columbus AG / Schlagwort(e): Finanzierung/Kapitalrestrukturierung

Tele Columbus AG: Erfolgreiche Anpassung der Kreditkonditionen (News mit Zusatzmaterial)
11.12.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
PRESSEMITTEILUNG


Tele Columbus nutzt das positive Kreditumfeld


Erfolgreiche Anpassung der Kreditkonditionen


- Reduzierung der Kreditmarge um 25 Basispunkten auf dann 300 Basispunkte plus Euribor

- Initiale Zinskostenersparnis von circa EUR 3,5 Millionen jährlich

- Term Loan B ausgeweitet um EUR 50 Millionen auf dann EUR 1,305 Milliarden zur Finanzierung der jüngst erworbenen KMS Anteile

Berlin, 11.12.2017. Die Tele Columbus AG (die "Gesellschaft" oder das "Unternehmen"), der drittgrößte deutsche Kabelnetzbetreiber, hat erfolgreich die Zustimmung aller Kreditgeber zur Anpassung des Term Loan B eingeholt. Dabei konnten die Kreditkonditionen angepasst werden sowie der Term Loan B ausgeweitet werden.


Vor dem Hintergrund des weiterhin positiven Umfelds des Kreditmarktes, war Tele Columbus in der Lage opportunistisch ihre bestehenden Kreditkonditionen des Term Loan B erfolgreich anzupassen. Im ersten Schritt sinkt die Kreditmarge um 25 Basispunkte auf dann 300 Basispunkte plus Euribor. Eine weitere Reduzierung der Kreditmarge auf dann 275 Basispunkte plus Euribor ist ebenfalls vereinbart worden unter der Voraussetzung gewisser Parameter. Die neuen Kreditkonditionen implizieren jährliche Zinskosteneinsparungen von circa EUR 3,5 Millionen. Tele Columbus wird die zusätzlich aufgenommen EUR 50 Millionen zur Teilrückzahlung ihrer Capex Linie nutzen. Diese wurde kürzlich in Anspruch genommen im Zusammenhang mit dem Erwerb der KMS Anteile im Oktober diesen Jahres. Diese EUR 50 Millionen werden in die bestehende Term Loan B Kreditlinie konsolidiert, welche dann insgesamt EUR 1,305 Milliarden umfassen wird.

Sowohl S&P als auch Moody's haben beide erst kürzlich ihre Einschätzung von B (stabil) beziehungsweise B2 (positiv) bestätigt.

Durch diese Transaktion wird die finanzielle Flexibilität der Gesellschaft erweitert. Darüber hinaus unterstreicht dieser Schritt auch den kontinuierlichen Fokus des Vorstands auf Kosteneinsparungen und schafft somit unter anderem eine Voraussetzung zur Schaffung von Barmitteln welche den Unternehmenswert maximieren.

Die Anpassung der Kreditkonditionen wurde von J.P. Morgan begleitet.

Über uns

Die Tele Columbus AG ist mit rund 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten der drittgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Die Marke P?UR der Unternehmensgruppe steht für Einfachheit, Leistung und Menschlichkeit bei TV- und Telekommunikationsangeboten. Über das leistungsstarke Breitbandkabel liefert P?UR superschnelle Internetzugänge einschließlich Telefonanschluss sowie mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainmentplattform, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Den Partnern der Wohnungswirtschaft bietet P?UR flexible Kooperationsmodelle und moderne Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt die Tele Columbus Gruppe den glasfaserbasierten Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden Carrierdienste und Unternehmenslösungen auf Basis eigener Glasfasernetze erbracht. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin sowie Niederlassungen in Hamburg, Leipzig, Ratingen und Unterföhring ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

Kontakt:
Mario Gongolsky
Unternehmenskommunikation
Telefon +49 (30) 3388 4174
Telefax +49 (30) 3388 9 1999
presse@telecolumbus.de
www.telecolumbus.com

Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=KHDYVENEDJDokumenttitel: 11-12-2017_Tele Columbus AG_Pressemitteilung_Erfolgreiche Term Loan B Anpassung
11.12.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Tele Columbus AG

Kaiserin-Augusta-Allee 108

10553 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 3388 4174
Fax:
+49 (0)30 3388 9 1999
E-Mail:
mario.gongolsky@telecolumbus.de
Internet:
www.telecolumbus.com
ISIN:
DE000TCAG172
WKN:
TCAG17
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




637433  11.12.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

08.12.2018 - Fresenius setzt sich gegen Akorn durch
08.12.2018 - Elmos Semiconductor: 21 Millionen Euro für Aktienrückkauf
08.12.2018 - BASF: Gewinnwarnung für 2018 - Aktie unter Druck
07.12.2018 - Gerry Weber meldet operativ einen dreistelligen Millionenverlust
07.12.2018 - DCI hält Wort bei der Content Factory 1 GmbH
07.12.2018 - Morphosys: Guselkumab bleibt eine Quelle guter News
07.12.2018 - Black Pearl Digital: Montag ist Stichtag
07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - windeln.de: Entscheidende Tage im Januar


Chartanalysen

07.12.2018 - Medigene Aktie: Die Bären in der Falle?
07.12.2018 - Wirecard Aktie: Keine guten Nachrichten - trotz Kursanstieg
07.12.2018 - JinkoSolar Aktie: Hier entwickeln sich interessante Dinge!
07.12.2018 - Evotec Aktie erholt sich vom Schock-Tag - neue Phantasie
07.12.2018 - BASF Aktie: Erholung deutet sich an - die Wende?
07.12.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hoffnung kommt auf!
07.12.2018 - Commerzbank Aktie: Wo ebbt die Verkaufswelle ab?
06.12.2018 - Paion Aktie: Gelingt die Wende an dieser Chartmarke?
06.12.2018 - Evotec Aktie: Erste Signale der Entspannung, aber…
06.12.2018 - SGL Carbon Aktie: Selloff vorüber, oder was kommt hier noch?


Analystenschätzungen

07.12.2018 - Fresenius: Völlige Uneinigkeit bei den Experten
07.12.2018 - Daimler: Achtung - Kursziel liegt unter dem Kurs der Aktie
07.12.2018 - Fresenius: Ein deutliches Kaufvotum für die Aktie
07.12.2018 - ThyssenKrupp: Ein deutliches Minus
07.12.2018 - Fresenius: Analysten bleiben relativ gelassen
07.12.2018 - Fresenius Medical Care: Prognose bringt Kurs unter Druck
07.12.2018 - SAP: Erster Blick auf die Quartalszahlen
07.12.2018 - Leoni: Deutliche Abstufung der Aktie
07.12.2018 - Volkswagen: Positive Entwicklung
06.12.2018 - Hella: Im Wachstumsmodus


Kolumnen

07.12.2018 - Spotanalyse USA: Arbeitsmarktbericht für den November - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - Forex - EUR/USD: Wieder in der Zwickmühle - UBS Kolumne
07.12.2018 - DAX: Massiver Einbruch belastet schwer - UBS Kolumne
07.12.2018 - Auftragseingänge: Deutliche Erholung gegenüber dem Tiefpunkt im Sommer - Commerzbank Kolumne
07.12.2018 - Deutschland: Industrieproduktion enttäuscht im Oktober - VP Bank Kolumne
07.12.2018 - DAX: Wunden lecken, aber die Entzündung bleibt - Donner & Reuschel Kolumne
06.12.2018 - USA: ISM PMI Non-Manufacturing auf gefährlich hohem Niveau - Nord LB Kolumne
06.12.2018 - Deutschland: Die Krise fällt aus - VP Bank Kolumne
06.12.2018 - EM-Aktien mit Outperformance im November 2018 - neues Votum: Neutral - Commerzbank Kolumne
06.12.2018 - Apple Aktie: Abwärtstrend noch nicht ausgestanden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR