PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: ETFs werden für Hedgefonds attraktiver als Futures - Source beruft Hedegfonds-Spezialist Capasso ins Capital-Markets-Team

Nachricht vom 03.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Source UK Services Limited / Schlagwort(e): Fonds/Sonstiges

ETFs werden für Hedgefonds attraktiver als Futures - Source beruft Hedegfonds-Spezialist Capasso ins Capital-Markets-Team
03.05.2016 / 13:23


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
London, 3. Mai 2016: Die europäische ETF-Gesellschaft Source baut im Zuge ihres anhaltenden Wachstums ihre personelle Basis weiter aus. Das Unternehmen hat Pasquale Capasso als Director in das Capital Markets Team berufen. Capasso wird innerhalb des Teams für die Kundengruppe der Hedgefonds zuständig sein und sich auf die besonderen Handelsanforderungen dieser wichtigen Anlegergruppe konzentrieren. Das vierköpfige Capital Markets Team unterstützt Anleger in vielfacher Hinsicht beim Handel mit Source-ETFs. Es bietet unter anderem Pre-Trade-Analysen an und informiert die Investoren über Vergleiche zu den unterschiedlichen, verfügbaren Handelsmethoden.

Die Besetzung der neugeschaffenen Position erfolgt vor dem Hintergrund, dass Hedgefonds nach Einschätzung von Source in Zukunft häufiger ETFs (Exchange Traded Funds) im Zuge ihrer Investments einsetzen werden. In der Vergangenheit haben viele Hedgefonds Futures genutzt, um sich in Indizes zu engagieren. Untersuchungen von Source, einem der größten Anbieter von börsengehandelten Fonds in Europa, deuten jedoch darauf hin, dass sich dies ändern könnte. Da die Gesamtkosten von ETFs nach unten tendieren, sind die Anlageprodukte bezogen auf den jeweils selben zugrunde liegenden Index wettbewerbsfähiger als Futures. Dies gilt insbesondere dann, wenn die zusätzlichen Kosten für das "Rollen[1]" der Futures am Ende jeder Laufzeit berücksichtigt werden. Drei der sechs von Source regelmäßig beobachteten Indizes haben beim Futures-Roll-Zyklus im Dezember 2015 im Vergleich zu den relevanten Source ETFs höhere Kosten aufgewiesen. Dieses Ergebnis wurde trotz der von vielen Vermögensverwaltern vorgenommenen Reduzierung ihrer Net-Long-Futures-Positionen aufgrund der volatilen Marktbedingungen erzielt. Mit einer Normalisierung der Marktvolatilität auf das langjährlich übliche Niveau ist davon auszugehen, dass die Kosten von Futures auf ihr vorheriges, höheres, Niveau steigen werden. Diese Entwicklung dürfte ETFs im direkten Vergleich zugutekommen.

Director, Head of Capital Markets bei Source. "Dies ist Teil des allgemeinen Trends, dass Anleger, die in der Vergangenheit Futures, Swaps und andere Derivate eingesetzt haben, nun auf ETFs setzen, um sich in ihren Zielmärkten zu engagieren. Oft besteht das grundlegende Ziel dieser Anleger darin, ein möglichst einfaches, effizientes Investment zu finden, mit dem sie in einzelne Märkte investieren können. Wir freuen uns sehr, dass sich Pasquale Capasso für Source entschieden hat. Seine Aufgabe wird es sein, die spezifischen Anforderungen von Hedgefonds zu identifizieren und entsprechende Lösungen zu entwickeln."

Vor seinem Wechsel zu Source arbeitete Capasso drei Jahre lang bei MSCI Analytics. Dort war er im Vertrieb und Business Development tätig und hat an der Erstellung von Analysen zu Portfoliorisiken und Performance gearbeitet, die auf die Bedürfnisse von institutionellen Anlegern und Hedgefonds zugeschnitten waren. Zuvor war er bei der Deutschen Bank in Italien im Vertrieb und Marketing tätig, wo sein Fokus auf ETFs und strukturierten Produkten lag. Seinen Master-Abschluss im Bereich Finanzen erwarb er an der Universität Bocconi in Italien.

[1] Rollen bezieht sich auf den Vorgang des Verkaufens eines Terminkontraktes vor dem Fälligkeitszeitpunkt und dem gleichzeitigen Kauf eines Futures mit einem darauf folgenden Fälligkeitsmonat. Das heißt, es erfolgt ein "Rollen" der Position in einen anderen Monat, um das Exposure in dem zugrundeliegenden Index beizubehalten.

Für weitere Informationen:

Source
Tel: +44 20 3370 1108
Sascha Specketersascha.specketer@SourceETF.com

Edelman.ergo
Tel: +49 221 912 887 21
Thomas Lutherthomas.luther@ergo-komm.de

Über Source
Source zählt mit einem verwalteten Vermögen von über 20 Mrd. US-Dollar zu den führenden Anbietern von Exchange Traded Products (ETPs) in Europa. Seit dem Markeintritt im April 2009 ist es das Ziel von Source, Investoren weltweit ETFs und andere ETPs anzubieten, die ihnen durch eine Kombination aus innovativen Indizes, starken Partnerschaften, verbesserten Strukturen und aktivem Handel einen Mehrwert bieten. Die Produktpalette von Source umfasst derzeit fast 80 Exchange Traded Funds (ETFs) und Exchange Traded Commodities (ETCs) aus den Asset-Klassen Aktien, Fixed Income, Alternatives und Rohstoffe.

Weitere Informationen über Source finden Sie unter www.sourceETF.com








03.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

460257  03.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR