DGAP-News: DATAGROUP SE: DATAGROUP veröffentlicht vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2016/2017

Nachricht vom 28.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: DATAGROUP SE / Schlagwort(e): Vorläufiges Ergebnis

DATAGROUP SE: DATAGROUP veröffentlicht vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2016/2017
28.11.2017 / 07:32


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
DATAGROUP veröffentlicht vorläufige Zahlen zum Geschäftsjahr 2016/2017

Jahresumsatz steigt um 27,6 % auf 223,1 Mio. Euro
EBITDA wächst überproportional um 41,6% auf 27,0 Mio. Euro
EBITDA-Marge übersteigt 12%
Pliezhausen, 28. November 2017. Die DATAGROUP SE (WKN A0JC8S) hat im Geschäftsjahr 2016/2017 ihren Wachstumskurs weiter beschleunigt. Bei allen Erfolgskennziffern wurden neue Höchstwerte erzielt. Das Ergebnis stieg im Vergleich zum Umsatz überproportional und belegt so die qualitative Ausrichtung des Wachstumskurses: Die margenstarken Cloud-Services verzeichneten den stärksten Zuwachs im Umsatzmix und erreichen heute 56 % vom Umsatz.

DATAGROUP steigerte im Geschäftsjahr 2016/2017 (01.10.2016 - 30.09.2017) die Umsatzerlöse um 27,6 % auf 223,1 Mio. Euro (Vj. 174,9 Mio. Euro). Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) stieg überproportional um 41,6 % auf 27,0 Mio. Euro (Vj. 19,1 Mio. Euro), die EBITDA-Marge beträgt 12,1 % (Vj. 10,9 %). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs ebenfalls überproportional um 46,7 % und erreichte 18,6 Mio. Euro (Vj. 12,7 Mio. Euro). Das Ergebnis je Aktie (EPS) erfährt fast eine Verdoppelung auf 1,41[1] Euro je Aktie (Vj. 0,75 Euro).

"Wir haben für 2016/2017 alle zum Geschäftsjahresbeginn gesetzten Ziele deutlich übertroffen", kommentierte DATAGROUP CEO Max H.-H. Schaber. "Wir freuen uns dabei nicht nur über die neuen Rekordmarken. Besonders zufrieden sind wir mit dem Umstand, dass wir durch den planmäßigen Ausbau langfristiger Outsourcing-Verträge einen immer größer werdenden Anteil künftiger Umsätze bereits heute gesichert haben." Das Geschäft mit Cloud- und Outsourcing-Services konnte deutlich ausgebaut werden und beträgt nun 56 % (Vj. 44,6 %) vom Umsatz. Mit 18 Neuabschlüssen für die CORBOX-Lösung bei Neukunden konnte die IT Service Management Produktgruppe weiter am Markt etabliert werden.

Fortsetzung der erfolgreichen Akquisitionsstrategie

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat DATAGROUP zwei weitere strategische Akquisitionen vollzogen und die Gesamtzahl der seit dem Börsengang getätigten Übernahmen auf 20 erhöht. Mit der HanseCom im Mai sowie der ikb Data im August hat das Unternehmen zwei erfolgreiche Cloud- und Outsourcing-Dienstleister erworben. Beide Unternehmen sind profitabel und verstärken die Kompetenzen und Kapazitäten in den Kerngeschäftsfeldern von DATAGROUP. Die ikb Data als jüngste Akquisition stellt mit ihrer langjährigen Expertise im Finanzdienstleistungssektor und ihrem Know-how im Umgang mit besonders sensiblen Daten eine hervorragende Ergänzung im Dienstleistungsportfolio von DATAGROUP dar und soll als spezialisierte Einheit für die Erbringung bankenspezifischer IT-Services im Konzern ausgebaut werden.

"Ein nach außen sichtbares Zeichen für die erfolgreiche Integration neuer Gesellschaften und Mitarbeiter ist die anhaltend hohe Kundenzufriedenheit. 2017 hat sich DATAGROUP unter
22 IT-Outsourcing-Dienstleistern auf Platz zwei und damit eine weitere Position nach vorne geschoben[2]", so COO Dirk Peters. "Dies ist gerade für ein so schnell wachsendes Unternehmen wie unseres keine Selbstverständlichkeit. Eine hohe Dienstleistungsqualität und Kundenzufriedenheit ist für uns strategische Zielsetzung, da wir sie als zwingende Voraussetzung für das Erreichen der mittelfristigen Wachstumsziele betrachten. Schließlich bildet der Ausbau des Geschäfts mit unseren Bestandskunden eine wichtige Säule unseres geplanten Wachstums."

Mit Kapitalerhöhung Weichen für weiteres Wachstum gestellt

Für die weitere Geschäftsentwicklung sieht der Vorstand das Unternehmen gut gerüstet. Die allgemeinen Rahmenbedingungen sind aufgrund der zunehmenden Bedeutung von
IT-Dienstleistungen für mittelständische Unternehmen aller Branchen günstig. Digitalisierung, Industrie 4.0 und Automatisierung sorgen nicht nur hinsichtlich der Anforderungen an die technischen Infrastrukturen für steigenden Bedarf. Die digitale Transformation fordert von Unternehmen Investitionen in die Entwicklung bestehender und neuer Geschäftsmodelle, um wettbewerbsfähig bleiben zu können. Hier steht DATAGROUP als Partner für die Konzeption, Implementierung und den Betrieb von IT-Landschaften zur Seite.

Mit der erfolgreichen Kapitalerhöhung um 10 % auf nunmehr 8,349 Mio. Stückaktien wurden im Laufe des vergangenen Geschäftsjahres auch die bilanziellen Voraussetzungen für eine Fortsetzung des Wachstumskurses geschaffen. Durch breites Platzieren 759.000 neuer Anteile bei institutionellen Investoren flossen der Gesellschaft rund 21 Mio. Euro an frischen Mitteln zu. Die Eigenkapitalquote hat sich zum Bilanzstichtag auf 27,6 % (Vj. 17,8 %) erhöht und liegt damit wieder deutlich über dem angestrebten Mindestniveau von 20 %. Der erhöhte Streubesitz verbessert gleichzeitig die Attraktivität der DATAGROUP-Aktie, was sich bereits in einer signifikanten Steigerung des durchschnittlichen Handelsvolumens niedergeschlagen hat.

"Wir wollen bis 2021 der führende Anbieter von IT-Outsourcing-Dienstleistungen für den gehobenen deutschen Mittelstand sein - darunter verstehen wir Unternehmen mit 100 Mio. bis 5 Mrd. Euro Jahresumsatz. DATAGROUP ist heute in jeglicher Hinsicht gut aufgestellt, um durch organisches wie anorganisches Wachstum dieses Ziel zu erreichen", so Max H.-H. Schaber abschließend.

Ergänzende Hinweise

Der Vorstand der DATAGROUP SE präsentiert die vorläufigen Zahlen am heutigen Tag auf dem Eigenkapitalforum der Deutschen Börse in Frankfurt (09:30 Uhr, Raum Madrid).

Eine Kennzahlenübersicht zu den vorläufigen Zahlen steht unter www.datagroup.de/investor-relations zur Verfügung.

Die testierten Zahlen für das Geschäftsjahr 2016/2017 werden Ende Januar 2018 veröffentlicht.

Die Hauptversammlung der Gesellschaft findet am 07. März 2018 am Hauptsitz der Gesellschaft in Pliezhausen statt.

Über DATAGROUP:
DATAGROUP ist eines der führenden deutschen IT-Service-Unternehmen. Rund 1.900 Mitarbeiter an Standorten in ganz Deutschland konzipieren, implementieren und betreiben IT-Infrastrukturen und Business Applikationen wie z. B. SAP. Mit ihrem Produkt CORBOX ist DATAGROUP ein Full Service Provider und betreut für mittelständische und große Unternehmen sowie öffentliche Auftraggeber über 600.000 IT-Arbeitsplätze weltweit. Kurz gesagt: We manage IT. Das Unternehmen wächst organisch und durch Zukäufe. Die Akquisitionsstrategie zeichnet sich vor allem durch eine optimale Eingliederung der neuen Unternehmen aus. Durch ihre "buy and turn around"- bzw. "buy and build"- Strategie nimmt DATAGROUP aktiv am Konsolidierungsprozess des IT-Service-Marktes teil.

Kontakt:
DATAGROUP SE
Claudia Erning
Wilhelm-Schickard-Str. 7
72124 Pliezhausen
Fon +49-7127-970-015
Fax +49-7127-970-033
Claudia.Erning@datagroup.de

[1] basierend auf der gewichteten, durchschnittlichen Aktienzahl von 7,940 Mio.[2] IT Outsourcing Study Germany/Austria 2016, Whitelane Research und Navisco












28.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
DATAGROUP SE

Wilhelm-Schickard-Str. 7

72124 Pliezhausen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7127 970 000
Fax:
+49 (0)7127 970 033
Internet:
www.datagroup.de
ISIN:
DE000A0JC8S7
WKN:
A0JC8S
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Scale), München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




633081  28.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR