DGAP-News: Adler Modemärkte AG: Unverändert positiver Ausblick für 2016 trotz zurückhaltendem Jahresauftakt

Nachricht vom 03.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Adler Modemärkte AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Adler Modemärkte AG: Unverändert positiver Ausblick für 2016 trotz zurückhaltendem Jahresauftakt
03.05.2016 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Witterung belastet Umsatz und Ergebnis / Maßnahmen zur Kostensenkung und Geschäftsbelebung erfolgreich angelaufen

Haibach bei Aschaffenburg, 3. Mai 2016. Im traditionell schwächsten Geschäftsjahresquartal der Monate Januar bis März sind die Umsatzerlöse der Adler Modemärkte AG im Vergleich zum Vorjahr um 8,5% auf EUR 105,3 Mio. gesunken (Vorjahr: EUR 115,1 Mio.). Auf vergleichbarer Fläche (like-for-like) beträgt der Rückgang -7,7%. Ursächlich hierfür war neben dem sehr milden Winter, der die gesamte Textileinzelhandelsbranche belastete, auch die Tatsache, dass es aufgrund des frühen Osterfestes einen Verkaufstag weniger gab als im Vergleichsquartal. Schließlich führten Abverkaufsaktionen im Rahmen der Sortimentsoptimierung bei den ADLER Orange-Märkten zu einem Umsatzrückgang von EUR 2,2 Mio.
 

Der Rohertrag lag bei EUR 50,5 Mio. (Vorjahr: EUR 56,9 Mio.), die Rohertragsmarge verringerte sich von 49,5% auf 47,9%. Demgegenüber sank das EBITDA, also der Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und Amortisationen, in einem geringeren Umfang von EUR -13,0 Mio. auf EUR -16,6 Mio., da restrukturierungs- und integrationsbedingte Einmalaufwendungen wie avisiert deutlich zurückgefahren wurden. Das betriebliche Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) ging auf EUR -20,6 Mio. zurück (Vorjahr: EUR -17,0 Mio.) und das Ergebnis vor Steuern (EBT) von EUR -18,2 Mio. auf EUR -21,9 Mio. Angesichts eines höheren Steuerertrags gegenüber dem Vorjahr weist ADLER zum 31. März 2016 einen Konzernfehlbetrag von
EUR -15,0 Mio. aus (Vorjahr: EUR -13,5 Mio.). Das bereinigte Ergebnis je Aktie beträgt EUR -0,81 (Basis: 18.510.000 Stück Aktien). Im Vorjahresquartal lag das Ergebnis je Aktie bei EUR -0,73.
 

Wie für das 1. Quartal üblich, verringerten sich die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente deutlich gegenüber dem Jahresende 2015 (EUR 52,1 Mio.), sie werden sich diesem Wert im Jahresfortgang jedoch wieder annähern. Der Rückgang resultiert aus den geringeren Umsatzerlösen, der saisonal typischen Abnahme der Zahlungsmittel sowie dem negativen Konzernperiodenergebnis. Zum 31. März 2016 beliefen sich die Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente auf EUR 21,1 Mio. nach EUR 40,9 Mio. zum vergleichbaren Vorjahreszeitpunkt.
 

Prognose für 2016 weiterhin positiv
Da ein schwächerer Jahresauftakt im Ausblick für 2016 bereits eingepreist war, bestätigt der Vorstand die anlässlich der Bilanzpressekonferenz am 17. März 2016 vorgestellten zuversichtlichen Prognosen für das laufende Geschäftsjahr. "Wir rechnen weiterhin mit einem Umsatzwachstum im niedrigen einstelligen Prozentbereich. Das EBITDA soll überproportional zum Umsatz im oberen einstelligen Prozentbereich wachsen. ADLER hat sowohl Maßnahmen zur Kostensenkung als auch zur Geschäftsbelebung ergriffen, die erfolgreich angelaufen sind. Erste Einsparungen gab es bereits im März 2016. Zudem erwarten wir, dass von unserem neuen Marketingkonzept in den kommenden Monaten deutlich positive Impulse auf die Umsatzentwicklung ausgehen werden", erläutert ADLER-Vorstandschef Lothar Schäfer.
 

Der vollständige Quartalsbericht der Adler Modemärkte AG steht ab sofort zur Einsicht oder
zum Download auf der Homepage des Unternehmens unterhttp://www.adlermode-unternehmen.com/investor-relations/berichte-publikationen/quartalsberichte/ bereit.

Wichtige Kennzahlen des ADLER-Konzerns

(in EUR Mio.)
Q1 2016
Q1 2015
Veränderung
Umsatzerlöse
105,3
115,1
-8,5%
Rohertrag
50,5
56,9
-11,2%
Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und
Amortisation (EBITDA)
-16,6
-13,0
-27,7%
Betriebsergebnis (EBIT)
-20,6
-17,0
-21,2%
Vorsteuerergebnis (EBT)
-21,9
-18,2
-20,3%
Ergebnis je Aktie (in EUR)*
-0,81
-0,73
-11,0%

*Basis: Stück 18.510.000 Aktien

 
31. März 2016
31. Dez. 2015
Veränderung
Bilanzsumme (in EUR Mio.)
240,5
243,4
-1,2%
Eigenkapital (in EUR Mio.)
89,8
104,9
-14,4%
Eigenkapitalquote (in %)
37,4
43,1
-5,7 pp
Verschuldungsgrad (Fremdkapital zu Eigenkapital)
(in %)
1,68
1,32
 
Zahlungsmittel (in EUR Mio.)
21,1
52,1
-59,5%
Mitarbeiter
4.160
4.203
-1%
Märkte gesamt
178
178
-
Über Adler Modemärkte:

Die Adler Modemärkte AG mit Sitz in Haibach bei Aschaffenburg gehört zu den größten und bedeutendsten Textileinzelhändlern in Deutschland. Die Gruppe setzte im Jahr 2015 mit rund 4.200 Mitarbeitern EUR 566,1 Mio. um und erzielte ein EBITDA von EUR 33,3 Mio. ADLER betreibt derzeit 178 Modemärkte, davon 153 in Deutschland, 21 in Österreich, zwei in Luxemburg, zwei in der Schweiz sowie einen Online-Shop. Das Unternehmen konzentriert sich auf Großflächenkonzepte über 1.400 m2 Verkaufsfläche und bietet mit zahlreichen Eigenmarken und ausgesuchten Fremdmarken ein breitgefächertes Warensortiment an. ADLER ist dank seiner mehr als 60-jährigen Tradition mit hoher Kundenbindung nach eigenen Erhebungen der Marktführer in dem kaufkraftstarken Segment der Altersgruppe ab 45 Jahre.

Weitere Informationen: www.adlermode-unternehmen.com ; www.adlermode.com








03.05.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Adler Modemärkte AG



Industriestraße Ost 1-7



63808 Haibach



Deutschland


Telefon:
+49 (0) 6021 633 0


Fax:
+49 (0) 6021 633 1299


E-Mail:
info@adler.de


Internet:
www.adlermode.com


ISIN:
DE000A1H8MU2


WKN:
A1H8MU


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

459999  03.05.2016 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.07.2018 - NorCom und AVL konkretisieren Kooperationsverhandlungen
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Salzgitter will Teile von ArcelorMittal kaufen
16.07.2018 - Linde: Milliardendeal unterzeichnet
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - VTG Aktie mit Kurssprung - Übernahmeangebot steht an
16.07.2018 - Akasol baut Zusammenarbeit mit Daimler aus
16.07.2018 - SAF-Holland: Margenwarnung und eine Achterbahnfahrt der Aktie
16.07.2018 - Cancom Aktie: Keine Panik!
16.07.2018 - Deutsche Bank: Überraschung!


Chartanalysen

16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten
16.07.2018 - Fresenius Aktie: Wichtige Entscheidungen stehen an
16.07.2018 - Baumot Aktie: Es drohen schlechte News zum Wochenstart!
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?


Analystenschätzungen

16.07.2018 - Deutsche Bank: Kurs übertrifft Kursziel
16.07.2018 - Deutsche Telekom: Vor den Quartalszahlen
16.07.2018 - VTG: Gewinne mitnehmen?
16.07.2018 - Bayer: Ein wenig Geduld
16.07.2018 - Dialog Semiconductor: Hohes Aufwärtspotenzial
16.07.2018 - BASF: Kursziel der Aktie gibt nach
16.07.2018 - Klöckner: Prognose für 2019 sinkt
16.07.2018 - BMW: Die China-Beteiligung
16.07.2018 - Dialog Semiconductor: Quartalszahlen kommen gut an
13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber


Kolumnen

16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR