DGAP-News: SLEEPZ AG: Neun-Monats-Zahlen geprägt von Verzögerungen bei Wachstumsprojekten

Nachricht vom 21.11.201721.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SLEEPZ AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen/Sonstiges

SLEEPZ AG: Neun-Monats-Zahlen geprägt von Verzögerungen bei Wachstumsprojekten
21.11.2017 / 14:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SLEEPZ AG: Neun-Monats-Zahlen geprägt von Verzögerungen bei Wachstumsprojekten

Die auf den Online-Handel im Bereich "Schlafwelten" fokussierte Unternehmensgruppe SLEEPZ AG (ISIN DE000A2E3772 - "SLEEPZ") hat bei der Umsetzung ihrer Wachstumsprojekte Fortschritte gemacht, musste aber in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres 2017 dennoch einen deutlichen Umsatzrückgang hinnehmen. Auch das EBITDA lag unter dem der Vorjahresperiode. Verbessert hat sich hingegen das Periodenergebnis.

Insgesamt erwirtschaftete der SLEEPZ Konzern in den ersten neun Monaten 2017 einen Umsatz in Höhe von 8,8 Mio. EUR und lag damit 19 Prozent unterhalb des Vorjahresniveaus. Nachdem die knappe Liquiditätsausstattung und die einhergehenden Kostenreduzierungen den Umsatz im ersten Halbjahr belastet hatten, konnten auch die wieder zunehmenden Marketingaktivitäten von SLEEPZ nicht dazu beitragen, den branchenweit stagnierenden Umsätzen im 3. Quartal in dem gewünschten Maß entgegenzuwirken. Nach Veröffentlichungen über mangelhafte Rohstofflieferungen an die Matratzen-Hersteller, die im Markt für erhebliche Unruhe gesorgt hatten, hatte der Vorstand hierzu bereits Mitte Oktober berichtet und die Jahresprognose für 2017 insgesamt angepasst.

Der Rohertrag mit 2,7 Mio. EUR (Vorjahr 3,6 Mio. EUR) und das EBITDA in Höhe von minus 1,8 Mio. EUR (Vorjahr: minus 1,3 Mio. EUR) lagen angesichts einer leicht verschlechterten Materialaufwandsquote in Höhe von 68,3 % (Vorjahr 67,0%) ebenfalls unter Vorjahresniveau.

Das Periodenergebnis in Höhe von minus 2,9 Mio. EUR hat sich nach dem Wegfall des VC-Minderheitsportfolios hingegen deutlich gegenüber dem der Vorjahresperiode in Höhe von minus 3,9 Mio. EUR verbessert. Im 4. Quartal wird sich hier zudem positiv auswirken, dass der für die Betreuung und Veräußerung des VC-Portfolios bis Ende des Jahres 2017 bestehende Dienstleistungsvertrag vorzeitig aufgelöst werden konnte - insgesamt ergab sich hierdurch für 2017 eine Kosteneinsparung von 150 TEUR.

Weiterhin befindet sich die Gesellschaft in Übernahmegesprächen mit der Cubitabo GmbH (www.bettenriese.de). In diesem Zusammenhang wird ein Modell erörtert, bei dem das Berliner Unternehmen aus Integrationsgründen von der sleepz Home GmbH übernommen und die sleepz Home im Anschluss zu möglichst 100% in die SLEEPZ AG eingebracht würde. Ob dies gelingt, steht zum jetzigen Zeitpunkt jedoch noch nicht fest.

Gleichzeitig sieht der Vorstand Umsatzpotenziale insbesondere bei den eigenen Matratzenserien "Grafenfels" und "Matratzenheld". Hierzu erläutert Oliver Borrmann, Vorstand von SLEEPZ: "Wir haben unsere Wachstumsprojekte ,Grafenfels' und ,Matratzenheld' angeschoben, konnten diese aber noch nicht soweit vorantreiben, als dass sich dies in unseren Zahlen in 2017 niedergeschlagen wird. Unser Ziel ist es nun, in 2018 mit den Matratzenserien jeweils eine Stückzahl im fünfstelligen Bereich zu vertreiben."

Die vollständige Quartalsmitteilung wird am 30.11.2017 unter www.sleepz.com veröffentlicht.
 

Über SLEEPZ AG
Die SLEEPZ AG ist eine auf den Bereich Schlafwelten (Schlafraummöbel, Betten, Lattenroste, Matratzen, Bettwaren, Accessoires) fokussierte eCommerce Unternehmensgruppe. Ihre Tochtergesellschaften sleepz Home GmbH, Matratzen Union GmbH, Ecom Union GmbH und Markenschlaf GmbH betreiben Online-Shops im Bereich Schlafwelten, so u.a. www.perfekt-schlafen.de, www.markenschlaf.de, www.schlafnett.de, www.matratzenunion.de, www.schlafhandel.de, www.onletto.de, www.schoene-traeume.de oder www.matratzendiscount.de.
Die Grafenfels Manufaktur GmbH hat unter der Marke "Grafenfels" eine eigene Matratzen-Kollektion entwickelt.
Weiterhin verfügt die Gruppe über Showrooms in Berlin und Wolfhagen.

Für weitere Informationen:

Corinna Riewe
- Investor Relations -
+49 30 20305567cr@sleepz.com












21.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SLEEPZ AG

Schlüterstraße 38

10629 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 20 305-0
Fax:
+49 (0)30 20 305-555
E-Mail:
ir@sleepz.com
Internet:
www.sleepz.com
ISIN:
DE000A2E3772, DE000A2E4L59
WKN:
A2E377, A2E4L5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Warschau

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




631331  21.11.2017 











Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR