DGAP-News: INDUSTRIA WOHNEN GmbH: FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND erwirbt Immobilienportfolio im Großraum Hamburg von Assetando Real Estate

Nachricht vom 21.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: INDUSTRIA WOHNEN GmbH / Schlagwort(e): Ankauf

INDUSTRIA WOHNEN GmbH: FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND erwirbt Immobilienportfolio im Großraum Hamburg von Assetando Real Estate
21.11.2017 / 09:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND erwirbt Immobilienportfolio im Großraum Hamburg von Assetando Real Estate

- Ernst Russ AG-Tochter Assetando Real Estate entwickelt mit SG Bau- und Immobilienvertriebs GmbH öffentlich geförderten Mietwohnraum

- 50 Millionen Euro Investitionsvolumen

Frankfurt am Main, Hamburg, 21.11.2017 - Das Bauträger- und Entwicklerkonsortium aus der Ernst Russ AG-Tochter Assetando Real Estate GmbH und der SG Bau- und Immobilienvertriebs GmbH hat vier Wohn-Immobilienprojekte an den Standorten Hamburg-Wilhelmsburg, Horneburg, Wentorf und Ahrensburg veräußert. INDUSTRIA WOHNEN, Spezialist für Investitionen in deutsche Wohnimmobilien, erwirbt diese in Form eines Forward Deals für den offenen Immobilien-Publikumsfonds "FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND" (WKN A12BSB/ISIN: DE000A12BSB8). Das Portfolio umfasst 208 Wohn- und zwei Gewerbeeinheiten mit insgesamt 12.650 qm vermietbarer Fläche sowie 95 PKW-Stellplätze. Die durchschnittliche Wohnungsgröße beträgt 60 qm. Die Realisierung der in Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein gelegenen Projekte hat zum Teil bereits im Frühjahr begonnen; die Fertigstellung ist bis zum dritten Quartal des Jahres 2019 geplant.

"Die Assetando ist ein ausgewiesener Experte im Segment des öffentlich geförderten Wohnungsbaus", so Matthias Voss, Geschäftsführer der Assetando Real Estate. "Wir freuen uns, dass wir die Immobilienprojekte, die wir gemeinsam mit der SG Bau im Großraum Hamburg realisieren, an einen langfristigen Immobilienbestandshalter mit Erfahrung im geförderten Wohnungsbau veräußern können."

Als einer der wirtschaftsstärksten Ballungsräume in Deutschland hat die Metropolregion Hamburg einen anhaltend hohen Bedarf an bezahlbarem Wohnraum. Vor allem für untere und mittlere Einkommensschichten kommt die Fertigstellung neuer Flächen seit Jahren der steigenden Nachfrage nicht hinterher. Bei den nun erworbenen Projekten entstehen Wohnungen, von denen 78 % öffentlich gefördert sind. Demnach ist der Eigentümer verpflichtet, die Mietwohnungen für mindestens 15 bzw. 35 Jahre nur an Personen zu vermieten, die die Voraussetzungen für den Bezug einer geförderten Wohnung erfüllen. Auch die Mietpreise und deren jährliche Steigerungsrate sind nach oben begrenzt.

"In vielen deutschen Großstädten entstehen nicht nur zu wenig neue Wohnflächen, häufig wird auch am tatsächlichen Bedarf vorbei gebaut. Das Segment des für breite Schichten bezahlbaren Mietwohnraums wird zu oft vernachlässigt. Dabei ist der geförderte und bezahlbare Wohnraum gerade für langfristig orientierte Investoren von hohem Interesse", so Klaus Niewöhner-Pape, Geschäftsführer der INDUSTRIA WOHNEN GmbH. "Die Mieten im geförderten Wohnungsbau sind nachhaltig erzielbar, das Vermietungsrisiko ist geringer, die Wertsicherheit höher".

INDUSTRIA WOHNEN wurde bei der Transaktion von Heussen Rechtsanwälte, München, begleitet.

 

Über Assetando Real Estate: Die Assetando Gruppe mit Sitz in Hamburg wurde im Jahr 2012 gegründet. Schwerpunkte der Unternehmenstätigkeit sind das Fonds- und Assetmanagement und die Beratung institutioneller sowie vermögender privater Immobilieninvestoren. Ein weiterer Fokus liegt in der Betreuung und Entwicklung von Investitionen im Bereich des öffentlich geförderten Wohnungsneubaus. Geschäftsführer des Unternehmens ist Matthias Voss. Weitere Informationen zur Assetando Real Estate sowie unsere Kontaktdaten erhalten Sie unter: www.assetando.de .

Die Assetando Real Estate GmbH ist ein Tochterunternehmen der Ernst Russ AG.

INDUSTRIA WOHNEN ist Spezialist für Investitionen in deutsche Wohnimmobilien. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main erschließt privaten und institutionellen Anlegern Investitionen in Wohnungen an wirtschaftsstarken Standorten in ganz Deutschland und bietet ein umfassendes Leistungspaket im Asset- und Property-Management. Aktuell verwaltet INDUSTRIA WOHNEN mehr als 17.000 Wohnungen und stützt sich dabei auf die Erfahrung aus 60 Jahren Tätigkeit am Markt. INDUSTRIA WOHNEN betreut als Asset Manager private und institutionelle Investoren und ist inzwischen mit mehr als 2 Milliarden Euro im deutschen Wohnungsmarkt investiert. Die Akquisitionsstrategie von INDUSTRIA WOHNEN ist sowohl auf Neubau- als auch auf Bestandsinvestitionen gerichtet.

INDUSTRIA WOHNEN ist ein Tochterunternehmen der Degussa Bank AG.

www.industria-wohnen.de

Der offene Immobilien-Publikumsfonds FOKUS WOHNEN DEUTSCHLAND wird über die Plattform der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft  (IntReal) administriert. Weitere Informationen zum Fonds finden Sie unter www.fokus-wohnen-deutschland.de.Pressekontakt:
Ernst Russ AG / Assetando Real Estate GmbH
Axel Kohls
Leiter Unternehmenskommunikation
und Marketing
Tel.: +49 40 88 88 1 - 1110
E-Mail: presse@ernst-russ.de
Web: www.ernst-russ.deIndustria Wohnen
ah Kommunikation PR & Events
Anja Heß
Hanauer Landstraße 289
60314 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 66403382
E-Mail hess@ahkom.de
Web: www.ahkom.de

 
 
 
 

 

 

 












21.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



630805  21.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern


Chartanalysen

26.05.2018 - Evotec Aktie: Rallye nach Celgene-Deal - und nun?
26.05.2018 - Commerzbank Aktie und Deutsche Bank Aktie: Wie tief fallen die Aktienkurse noch?
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR