DGAP-News: Ergebnis der ersten neun Monate 2017: Petro Welt Technologies AG verzeichnet starkes Plus bei Umsatz und EBITDA

Nachricht vom 21.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Petro Welt Technologies AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen

Ergebnis der ersten neun Monate 2017: Petro Welt Technologies AG verzeichnet starkes Plus bei Umsatz und EBITDA
21.11.2017 / 07:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Umsatz in EUR um 15,3 % gewachsen

- EBITDA-Anstieg auf 68,9 Mio. EUR

- Konzernergebnis um 5,5 % auf 29,4 Mio. EUR gestiegen

- Eigenkapitalbasis um 3,3 % erhöht - Eigenkapitalquote bei 56,5 %

- Übernahme der Carbo Ceramics im September 2017

Wien, 21. November 2017. In den ersten neun Monaten 2017 stieg der Konzernumsatz im Vergleich zum Vorjahr um 15,3 % auf 263,1 Mio. EUR. Der Konzernumsatz im dritten Quartal betrug 87,4 Mio. EUR (3. Quartal 2016: 87,4 Mio. EUR). Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) kletterte auf 17,3 Mio. EUR (3. Quartal 2016: 15,1 Mio. EUR).

Die Umsatzkosten des Konzerns in Euro erhöhten sich um 16,9 % in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 von 181,6 Mio. EUR auf 212,2 Mio. EUR, was der Umsatzdynamik entspricht.

Das Ergebnis vor Steuern stieg in den ersten neun Monaten des Jahres 2017 um 5 % auf 36,0 Mio. EUR, gegenüber 34,3 Mio. EUR in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Der Jahresüberschuss in Euro erhöhte sich um 5,5 % auf 29,4 Mio. EUR. Die Steigerung des Gewinns vor Steuern ist hauptsächlich auf das verbesserte Finanzergebnis zurückzuführen.

Die EBITDA-Marge reduzierte sich in der Berichtsperiode leicht auf 26,2 %, gegenüber 28,7 % im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Mit rund 20 % blieb die Bruttogewinnmarge in den ersten neun Monaten 2017 auf dem Niveau von 2016. Im dritten Quartal 2017 stieg die Bruttogewinnmarge sogar auf 25,2 %, gegenüber 22,4 % im dritten Quartal 2016. Die verfügbare Liquiditätsposition, die sich aus flüssigen Mitteln und Bankeinlagen zusammensetzt, erhöhte sich von 113,7 Mio. EUR in der Vergleichsperiode auf 122,4 Mio. EUR zum 30. September 2017.

Das Management erwartet für 2017 Umsätze in Höhe von rund 335 bis 345 Mio. EUR und geht davon aus die EBIT-Marge in der Größenordnung von 10 bis 12 % beibehalten zu können. Dies wiederum könnte das Unternehmen in die Lage versetzen, im Jahr 2017 auch die wichtigsten Rentabilitätskennzahlen aufrechtzuerhalten. Dieser Ausblick berücksichtigt keine eventuellen externen wirtschaftlichen Schocks oder Situationen höherer Gewalt.

Der Bericht über die ersten drei Quartale 2017 der Petro Welt Technologies AG steht auf der Website des Unternehmens www.pewete.com zum Download bereit.

Wesentliche Positionen
 
Q1-Q3/2017
Q1-Q3/2016
Veränderung
Umsatzerlöse
in Mio. EUR
263,1
228,2
15,3 %
EBITDA
in Mio. EUR
68,9
65,6
5,0 %
EBIT
in Mio. EUR
33,9
33,7
0,6 %
EBITDA-Marge
 
26,2 %
28,7 %
-
EBIT-Marge
 
12,9 %
14,8 %
-
Konzernergebnis
in Mio. EUR
29,4
27,9
5,5 %
Ergebnis je Aktie
EUR
0,60
0,57
-
Eigenkapital
in Mio. EUR
241,1
233,3
3,3 %
Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit
in Mio. EUR
46,5
48,0
-3,1 %
Durchschnittliche Mitarbeiteranzahl
 
3.537
3.224
9,7 %

 

Rückfragen:
Dirk Moser-Delarami (Grayling Austria GmbH)
IR-Kontakt
T: +43 1 524 4300 34 | M: +43 664 605 08 801dirk.moser-delarami@grayling.com












21.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Petro Welt Technologies AG

Kärntner Ring 11-13

1010 Wien


Österreich
Telefon:
+43 1 535 23 20 - 0
Fax:
+43 1 535 23 20 - 20
E-Mail:
ir@pewete.com
Internet:
www.pewete.com
ISIN:
AT0000A00Y78
WKN:
A0JKWU
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




631083  21.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

16.11.2018 - Wirecard: Neuer Deal mit Mastercard - kommt die Aktie in Schwung?
16.11.2018 - Voltabox Aktie: Das war ganz knapp!
16.11.2018 - Evotec Aktie: Nimmt dieses Drama endlich ein Ende?
16.11.2018 - Morphosys: Neuer Lizenzdeal - Aktie mit Kaufsignal
16.11.2018 - Black Pearl Digital: Junge Aktien kosten 27,50 Euro - Kapitalerhöhung
15.11.2018 - Max 21 erhöht das Kapital je Aktie zu 1,20 Euro
15.11.2018 - SNP: Finanzierungsrunde soll bald über die Bühne gehen
15.11.2018 - Dermapharm: Entwarnung nach Kurssturz
15.11.2018 - K+S Aktie fährt Achterbahn - Gewinnprognose gesenkt
15.11.2018 - CytoTools: Neuer Ankeraktionär eingestiegen


Chartanalysen

16.11.2018 - Voltabox Aktie: Das war ganz knapp!
16.11.2018 - Evotec Aktie: Nimmt dieses Drama endlich ein Ende?
15.11.2018 - Daimler Aktie: Hält wenigstens diese Barriere?
15.11.2018 - ams Aktie: Ist der Crash beendet?
15.11.2018 - RWE Aktie: Neues Kaufsignal, aber…
15.11.2018 - Wirecard Aktie: Das war knapp!
15.11.2018 - Evotec Aktie: Entwarnung aus der technischen Analyse?
15.11.2018 - E.On Aktie: Kursrallye Richtung 10-Euro-Marke möglich
15.11.2018 - Steinhoff Aktie - Antwort auf die Frage: Was war hier los?
14.11.2018 - Wirecard Aktie: Droht jetzt der Absturz?


Analystenschätzungen

15.11.2018 - Wirecard: Es hagelt Kaufempfehlungen
15.11.2018 - Daimler: Heftige Abstufung der Aktie
15.11.2018 - Evotec: Investoren dürfen auf 30 Prozent hoffen
15.11.2018 - ElringKlinger: Experten werden noch vorsichtiger
15.11.2018 - Innogy: Aktie wird abgestuft
15.11.2018 - Wirecard wird zum Getriebenen – Klare Warnung
15.11.2018 - Evotec: Nach den Zahlen steigt das Kursziel an
15.11.2018 - BASF: Geringe Erwartungen
15.11.2018 - RWE: Analysten melden sich zu Wort
15.11.2018 - Wirecard: Aktie wird hochgestuft – Neue Kaufempfehlung


Kolumnen

15.11.2018 - USA: Konsumenten als Fels in der Brandung erleben schönen Indian Summer - Nord LB Kolumne
15.11.2018 - „Die Preisspanne für Öl liegt in den kommenden Monaten bei 65 bis 85 US-Dollar“ - Vontobel-Kolumne
15.11.2018 - US-Verbraucherpreise – starker Dollar dämpft die Inflation - Commerzbank Kolumne
15.11.2018 - Apple Aktie: Der Riese wankt - UBS Kolumne
15.11.2018 - DAX: Geduldsspiel setzt sich fort - UBS Kolumne
15.11.2018 - Wann geht der „Punk ab“? Long-Legged-Doji & High Vola - Donner + Reuschel Kolumne
14.11.2018 - Starke US-Berichtssaison geht im allgemeinen Stimmungsumschwung unter - Commerzbank Kolumne
14.11.2018 - Deutsches BIP im dritten Quartal geschrumpft: Ende der Hochkonjunktur - Nord LB Kolumne
14.11.2018 - BIP schrumpft: Buhmann Automobilwirtschaft - VP Bank Kolumne
14.11.2018 - EuroStoxx 50: Chance auf einen Boden - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR