HAMBORNER REIT AG erwirbt Nahversorgungszentren in Köln, Bonn und Düsseldorf

Nachricht vom 20.11.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 20.11.2017 / 07:00

Pressemitteilung

HAMBORNER REIT AG erwirbt Nahversorgungszentren in Köln, Bonn und Düsseldorf

Duisburg, 20. Oktober 2017 - Die HAMBORNER REIT AG hat den Kaufvertrag für drei Nahversorgungszentren in Köln, Bonn und Düsseldorf unterzeichnet und damit weitere rund 45 Mio. Euro in moderne, qualitativ hochwertige Einzelhandelsimmobilien investiert.

Nahversorgungzentrum Köln

Bei dem Ankaufsobjekt in Köln handelt es sich um ein im Jahr 2009 errichtetes Nahversorgungszentrum im westlichen Stadtteil Widdersdorf. Der Standort profitiert von seiner verkehrsgünstigen Lage, einem weiträumigen Einzugsgebiet sowie der unmittelbar angrenzenden Wohn- und Geschäftsbebauung. Mieter der rund 6.500 Quadratmeter großen Immobilie sind EDEKA, ALDI, dm und die Sparkasse Köln. Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge beträgt rund 8,5 Jahre. Bei künftigen jährlichen Mieterträgen in Höhe von 1,05 Mio. Euro beläuft sich der Kaufpreis auf 20,5 Mio. Euro.

E-Center Bonn

Das Ankaufsobjekt in Bonn wurde im Jahr 2008 errichtet und befindet sich im südwestlichen Stadtbezirk Hardtberg. Das Objekt liegt an einem verkehrstechnisch gut angebunden gewerblich geprägten Standort in unmittelbarer Nähe der Autobahn A565. Die rund 5.000 Quadratmeter große Handelsimmobilie ist langfristig an EDEKA vermietet und wird als E-Center betrieben. Die Restlaufzeit des Mietvertrages beträgt rund 10 Jahre. Der Kaufpreis liegt bei 14,0 Mio. Euro, die künftigen jährlichen Mieterträge bei ca. 0,8 Mio. Euro.

E-Center Düsseldorf

Das großflächige Einzelhandelsobjekt im Düsseldorfer Stadtteil Wersten wurde im Jahr 2011 vollständig modernisiert und ist ebenfalls langfristig an EDEKA vermietet. Auf einer Mietfläche von rund 5.300 Quadratmetern wird ein modernes E-Center betrieben, das durch weitere kleinere Einzelhändler ergänzt wird. Die Restlaufzeit der Mietverträge beträgt ca. 10 Jahre. Bei jährlichen Mieteinnahmen von rund 0,6 Mio. Euro beläuft sich der Kaufpreis auf rund 10,0 Mio. Euro.

Die Kaufpreiszahlung und der Besitzübergang der drei Objekte werden voraussichtlich im ersten Quartal 2018 stattfinden. Verkäufer der Immobilien ist die Pramerica Property Investment GmbH, die im Rahmen der Transaktion durch Blank Real Estate, Frankfurt am Main beraten wurde.

Über die HAMBORNER REIT AG

Die HAMBORNER REIT AG ist eine börsennotierte Aktiengesellschaft, die heute ausschließlich im Immobiliensektor tätig ist und sich als Bestandshalter für renditestarke Gewerbeimmobilien positioniert. Das Unternehmen verfügt als Basis nachhaltiger Mieterträge über ein bundesweit gestreutes substanzstarkes Immobilienportfolio. Den Schwerpunkt des Bestandes bilden attraktive Einzelhandelsflächen in zentralen Innenstadtlagen deutscher Großstädte und Mittelzentren sowie hoch frequentierte Fachmärkte und profitable Büro- und Ärztehäuser.

Die HAMBORNER REIT AG zeichnet sich durch langjährige Erfahrung im Immobilien- und Kapitalmarkt, ihre schlanke und transparente Unternehmensstruktur sowie die besondere Nähe zu den Mietern aus. Die Gesellschaft ist ein eingetragener Real Estate Investment Trust (REIT) und profitiert auf Gesellschaftsebene von der Befreiung von Körperschaft- und Gewerbesteuer.

Investor- und Public Relations:

Christoph Heitmann
Tel.: +49 (0)203 54405-32
Fax: +49 (0)203 54405-49
E-Mail: c.heitmann@hamborner.de
Web: www.hamborner.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: HAMBORNER REIT AG
Schlagwort(e): Immobilien
20.11.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HAMBORNER REIT AG

Goethestraße 45

47166 Duisburg


Deutschland
Telefon:
0203/54405-0
Fax:
0203/54405-49
E-Mail:
info@hamborner.de
Internet:
www.hamborner.de
ISIN:
DE0006013006
WKN:
601300
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, SIX

 
Ende der Mitteilung
DGAP-Media


630395  20.11.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2018 - Medigene Aktie unter Druck - Kapitalerhöhung angekündigt
24.05.2018 - Sporttotal: China, Indien und die Kryptowährung
24.05.2018 - Senvion: Neuer Großauftrag
24.05.2018 - paragon: 500 Millionen Euro als ferne Zielmarke
24.05.2018 - Nanogate: Eine deutliche Bestätigung
24.05.2018 - InTiCa Systems: Erwartungen bestätigen sich
24.05.2018 - JDC Group bestätigt Ausblick und erwartet neue Wachstumsimpulse
24.05.2018 - IBU-tec: Fortschritte in Bitterfeld
24.05.2018 - Nabaltec: „Die Markttreiber sind intakt”
24.05.2018 - Encavis leidet unter dem Wetter - Prognose bestätigt


Chartanalysen

24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen
24.05.2018 - Evotec Aktie: Das sieht nicht mehr so gut aus!
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?


Analystenschätzungen

24.05.2018 - Siemens Healthineers: Fast auf einer Höhe
24.05.2018 - Deutsche Bank: Kursziel sinkt
24.05.2018 - Deutsche Telekom: Zwei Kaufempfehlungen
24.05.2018 - Commerzbank: Aktie wird doppelt abgestuft
24.05.2018 - K+S: Die 5 Euro sind Vergangenheit
24.05.2018 - Deutsche Bank: Es bleiben Zweifel
24.05.2018 - Tesla: Eine extreme Wette auf die Zukunft
24.05.2018 - ProSiebenSat.1: Neue Verkaufsempfehlung für die Aktie
24.05.2018 - Wirecard: Plus 47 Euro
23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend


Kolumnen

24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne
24.05.2018 - DAX: Lange erwartete Korrektur könnte begonnen haben - UBS Kolumne
23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR