PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-Adhoc: Allianz SE: Auf Anteilseigner entfallender Quartalsüberschuss im ersten Quartal 2016 steigt um 20,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal

Nachricht vom 02.05.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Allianz SE / Schlagwort(e): Quartalsergebnis

Allianz SE: Auf Anteilseigner entfallender Quartalsüberschuss im ersten Quartal 2016 steigt um 20,5 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal
02.05.2016 / 14:00

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Die Allianz Gruppe erreicht im ersten Quartal 2016 einen Umsatz von 35,4
(Q1 2015: 37,8) Mrd. Euro. Dies stellt einen Rückgang von 6,4 Prozent
gegenüber dem Vorjahresquartal dar.
Das operative Ergebnis beträgt 2,8 (Q1 2015: 2,9) Mrd. Euro, dies bedeutet
einen Rückgang von 3,5 Prozent. Der Ausblick für das Geschäftsjahr 2016
bleibt unverändert.
Der auf die Anteilseigner entfallende Quartalsüberschuss beträgt 2,2 (Q1
2015: 1,8) Mrd. Euro, somit 20,5 Prozent über der Vorjahreszahl, teilweise
zurückzuführen auf die Realisierung nicht-operativer Gewinne.
Die Solvency II-Kapitalisierung sinkt auf 186 Prozent (31.12.2015: 200
Prozent) zum Ende des ersten Quartals als Folge der
Kapitalmarktentwicklung, die teilweise durch Maßnahmen im Risikomanagement
ausgeglichen wurde. Der Rückgang beruht darüber hinaus teilweise auf einer
zum 1. Januar 2016 wirksam werdenden aufsichtsrechtlichen Änderung, die die
deutsche Lebensversicherungsindustrie betrifft.
Wie angekündigt wird die Allianz SE weitere Angaben zur
Geschäftsentwicklung im ersten Quartal am 11. Mai 2016 veröffentlichen.

Die Einschätzungen stehen wie immer unter den nachfolgend angegebenen
Vorbehalten.



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:Vorbehalt bei Zukunftsaussagen
Soweit wir in diesem Dokument Prognosen oder Erwartungen äußern oder die
Zukunft betreffende Aussagen machen, können diese Aussagen mit bekannten
und unbekannten Risiken und Ungewissheiten verbunden sein. Die
tatsächlichen Ergebnisse und Entwicklungen können daher wesentlich von den
geäußerten Erwartungen und Annahmen abweichen.
Neben weiteren hier nicht aufgeführten Gründen können sich Abweichungen
aufgrund von (i) Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und
der Wettbewerbssituation, vor allem in Allianz Kerngeschäftsfeldern und
-märkten, (ii) Entwicklungen der Finanzmärkte (insbesondere
Marktvolatilität, Liquidität und Kreditereignisse), (iii) dem Ausmaß oder
der Häufigkeit von Versicherungsfällen (zum Beispiel durch
Naturkatastrophen) und der Entwicklung der Schadenskosten, (iv)
Sterblichkeits- und Krankheitsraten beziehungsweise -tendenzen, (v)
Stornoraten, (vi) insbesondere im Bankbereich, der Ausfallrate von
Kreditnehmern, (vii) Änderungen des Zinsniveaus, (viii) Wechselkursen,
einschließlich des Euro/US Dollar-Wechselkurses, (ix) Gesetzes- und
sonstigen Rechtsänderungen, insbesondere hinsichtlich steuerlicher
Regelungen, (x) Akquisitionen, einschließlich anschließender
Integrationsmaßnahmen, und Restrukturierungsmaßnahmen, sowie (xi)
allgemeinen Wettbewerbsfaktoren ergeben. Terroranschläge und deren Folgen
können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen.
Keine Pflicht zur Aktualisierung
Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung, die in dieser Meldung
enthaltenen Informationen und Zukunftsaussagen zu aktualisieren, soweit
keine gesetzliche Veröffentlichungspflicht besteht.







02.05.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Allianz SE



Königinstr. 28



80802 München



Deutschland


Telefon:
+49 (0)89 38 00 - 41 24


Fax:
+49 (0)89 38 00 - 38 99


E-Mail:
investor.relations@allianz.com


Internet:
www.allianz.com


ISIN:
DE0008404005


WKN:
840400


Indizes:
DAX-30, EURO STOXX 50


Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

459815  02.05.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2018 - Atoss Software: Guter Jahresauftakt
23.04.2018 - Singulus Technologies: Maschinen für China
23.04.2018 - GxP German Properties: Meran tritt ab
23.04.2018 - E.On: Neues Joint Venture
23.04.2018 - Solarworld: Übernahme in USA
23.04.2018 - Tele Columbus besorgt sich frisches Geld
23.04.2018 - PA Power Automation ist pleite
23.04.2018 - Mensch und Maschine: Ein neuer Rekord
23.04.2018 - Eyemaxx Real Estate: Neues Projekt in Essen
23.04.2018 - Aareal Bank: Partnerschaft mit Startup-Netzwerk


Chartanalysen

23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!


Analystenschätzungen

23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage
23.04.2018 - Infineon: Dollar ist eingepreist
23.04.2018 - Fresenius Medical Care: Erwartungen werden reduziert
23.04.2018 - Steinhoff: Desaster beim Kursziel der Aktie
23.04.2018 - Covestro: Ein übertriebenes Minus
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie


Kolumnen

23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR