DGAP-News: alstria office REIT-AG: alstria gibt finale Ergebnisse der Einladung zur Andienung bestehender Unternehmensanleihen (ISIN: XS1323052180, XS1346695437) bekannt

Nachricht vom 16.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: alstria office REIT-AG / Schlagwort(e): Anleihe

alstria office REIT-AG: alstria gibt finale Ergebnisse der Einladung zur Andienung bestehender Unternehmensanleihen (ISIN: XS1323052180, XS1346695437) bekannt
16.11.2017 / 12:49


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

NICHT BESTIMMT ZUR DIREKTEN ODER INDIREKTEN VERTEILUNG, VERÖFFENTLICHUNG ODER WEITERLEITUNG, UNABHÄNGIG DAVON, OB DIES VOLLUMFÄNGLICH ODER TEILWEISE GESCHIEHT, IN DEN VEREINIGTEN STAATEN VON AMERIKA, AUSTRALIEN, KANADA, JAPAN ODER SÜDAFRIKA ODER SONSTIGEN LÄNDERN, IN DENEN EINE SOLCHE VERÖFFENTLICHUNG GEGEN DIE MASSGEBLICHEN GESETZE ODER SONSTIGE RECHTSAKTE VERSTOSSEN KÖNNTE.

alstria gibt finale Ergebnisse der Einladung zur Andienung bestehender Unternehmensanleihen (ISIN: XS1323052180, XS1346695437) bekannt

Hamburg, 16. November 2017 - Die alstria office REIT-AG (Symbol: AOX, ISIN: DE000A0LD2U1),("alstria") gibt die finalen Ergebnisse der Einladung an Inhaber ihrer bestehenden EUR500.000.000 2,250% Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2021 (die "2021 Anleihe", ISIN: XS1323052180) und EUR500.000.000 2,125% Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2023 (die "2023 Anleihe", ISIN: XS1346695437, und zusammen mit der 2021 Anleihe die "Anleihen"), diese Anleihen der alstria office REIT-AG zum Kauf gegen Barzahlung anzudienen (die "Einladung"), bekannt.

Die Einladung wurde am 8. November 2017 bekannt gegeben und erfolgte gemäß den Regelungen und unter den Bedingungen des Tender Offer Memorandums vom 8. November 2017 (das "Tender Offer Memorandum"). Englische Begriffe in Großbuchstaben, die in dieser Mitteilung verwendet werden, haben - soweit nicht anderweitig definiert - die im Tender Offer Memorandum zugewiesene Bedeutung.

Die New Financing Condition wurde am 15. November 2017 durch die Begebung der EUR 350.000.000 1,500% Anleihe mit Fälligkeit im Jahr 2027 durch alstria erfüllt. alstria wird Anleihen, für die gemäß der Einladung wirksame Angebote zum Kauf abgegeben wurden, (unter Anwendung der im Folgenden dargestellten Pro Rata-Skalierung) zum Kauf annehmen und hat entschieden, den Gesamtnennbetrag, für den Anleihen gemäß der Einladung zum Kauf angenommen werden (Final Acceptance Amount), auf EUR 348.200.000 festzusetzen.

Der Kaufpreis für die Einladung wurde heute gegen 12:00 Uhr CET ermittelt. Im Folgenden werden die Festlegung des Preises und die endgültigen Ergebnisse der Einladung zusammengefasst:

Series of Notes
Series Acceptance Amount
Scaling Factor
Interpolated Mid-Swap Rate
Purchase Spread
Purchase Yield
Purchase Price
Accrued Interest
2021 Anleihe
EUR 173.200.000
N/A
N/A
N/A
-0,10%
107,284%
1,486%
2023 Anleihe
EUR 175.000.000
94,50%
0,235%
+10 bps
0,335%
109,116%
1,292%

 

Abwicklung
Die Abwicklung der Einladung in Bezug auf Anleihen, die gemäß der Einladung zum Kauf angenommen wurden, wird voraussichtlich am 20. November 2017 erfolgen (Settlement Date). Infolge der Abwicklung der Einladung und der Zurücknahme der Anleihen, die gemäß der Einladung zum Kauf angenommen wurden, ergibt sich für die 2021 Anleihe ein noch ausstehender Gesamtnennbetrag von EUR 326.800.000 und für die 2023 Anleihe ein noch ausstehender Gesamtnennbetrag von EUR 325.000.000.Kontakt:
alstria office REIT-AG
Ralf Dibbern
Head of IR & PR
Bäckerbreitergang 75
20355 Hamburg
T +49 40 22 63 41-329
F +49 40 22 63 41-229
rdibbern@alstria.de

Über alstria:
Die alstria office REIT-AG ist der führende Immobilienmanager in Deutschland und konzentriert sich ausschließlich auf deutsche Büroimmobilien in ausgewählten Märkten. Unsere Strategie basiert auf dem Besitz und dem aktiven Management unserer Immobilien über ihren gesamten Lebenszyklus. Wir verfügen über eine tiefe Kenntnis unserer Märkte und bieten unseren Mietern einen umfassenden Service. alstria strebt die Schaffung langfristig nachhaltiger Werte an, nutzt aber auch Ineffizienzen in den Märkten zur Erzielung kurzfristiger Arbitragegewinne. Das Portfolio umfasst 119 Gebäude mit einer vermietbaren Fläche von 1,6 Mio. qm und einem Gesamtportfoliowert von EUR 3,2 Mrd.Disclaimer:
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zum Kauf von Wertpapieren dar. Soweit diese Pressemitteilung zukunftsgerichtete Aussagen enthält, welche das Geschäft, die finanzielle Situation und die Ergebnisse aus der operativen Tätigkeit der alstria office REIT-AG (alstria) betreffen, basieren diese Aussagen auf momentanen Erwartungen und Annahmen des Vorstands von alstria. Diese Erwartungen und Annahmen unterliegen jedoch einer Anzahl an Risiken und Unsicherheiten, welche zu wesentlichen Abweichungen der tatsächlichen Ergebnisse des Unternehmens von den in den zukunftsgerichteten Aussagen enthaltenen Annahmen führen können. Neben weiteren, hier nicht aufgeführten Faktoren können sich Abweichungen aus Veränderungen der allgemeinen wirtschaftlichen Lage und der Wettbewerbssituation, vor allem in den Kerngeschäftsfeldern und -märkten von alstria ergeben. Auch die Entwicklungen der Finanzmärkte sowie die Veränderungen nationaler und internationaler Vorschriften, insbesondere hinsichtlich steuerlicher und die Rechnungslegung betreffende Vorschriften, können entsprechenden Einfluss haben. Terroranschläge und deren Folgen können die Wahrscheinlichkeit und das Ausmaß von Abweichungen erhöhen. alstria übernimmt keine Verpflichtung, die hier enthaltenen zukunftsgerichteten Aussagen öffentlich zu revidieren oder zu aktualisieren, sollten nach diesem Datum entsprechende Umstände eintreten oder andere unvorhergesehene Vorfälle auftreten.












16.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
alstria office REIT-AG

Bäckerbreitergang 75

20355 Hamburg


Deutschland
Telefon:
040-226 341 300
Fax:
040-226 341 310
E-Mail:
info@alstria.de
Internet:
http://www.alstria.de
ISIN:
DE000A0LD2U1
WKN:
A0LD2U
Indizes:
MDAX, EPRA, German REIT Index
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange; London, Luxemburg, SIX, Wien

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




630119  16.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.05.2018 - Rocket Internet: Grundkapital sinkt
23.05.2018 - Aareal Bank: Dividende steigt
23.05.2018 - Stern Immobilien begibt neue Anleihe
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - Stemmer Imaging: IPO-Kosten verzerren das Neunmonatsergebnis
23.05.2018 - LS Telcom senkt Erwartungen
23.05.2018 - SAF-Holland meldet Großauftrag aus den USA
23.05.2018 - Heidelberger Druck will im eCommerce deutlich wachsen
23.05.2018 - wallstreet:online AG will stark im Bereich ICO und FinTech wachsen - Investitionen angekündigt


Chartanalysen

23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?
23.05.2018 - Heidelberger Druck Aktie: Aller guten Dinge sind drei?
23.05.2018 - Evotec Aktie: Der ganz große Durchbruch
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus


Analystenschätzungen

23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend
23.05.2018 - Haemato: Neues Kursziel für die Aktie
23.05.2018 - Evotec: Experten sehen kein Kurspotenzial
23.05.2018 - Wirecard: Ein starkes Plus
23.05.2018 - SAP: Positive Stimmen
23.05.2018 - Deutsche Telekom: Zusammengehen hinterlässt Spuren
23.05.2018 - Evotec: Klare Empfehlung nach dem Celgene-Deal
22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen


Kolumnen

23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR