DGAP-News: INDUSTRIA WOHNEN GmbH: INDUSTRIA WOHNEN erwirbt von Ten Brinke Gruppe ein weiteres Immobilien-Portfolio mit 419 Mietwohnungen in Berlin und Köln

Nachricht vom 14.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: INDUSTRIA WOHNEN GmbH / Schlagwort(e): Ankauf

INDUSTRIA WOHNEN GmbH: INDUSTRIA WOHNEN erwirbt von Ten Brinke Gruppe ein weiteres Immobilien-Portfolio mit 419 Mietwohnungen in Berlin und Köln
14.11.2017 / 10:05


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
INDUSTRIA WOHNEN erwirbt von Ten Brinke Gruppe ein weiteres Immobilien-Portfolio mit 419 Mietwohnungen in Berlin und Köln

- Investitionsvolumen beläuft sich auf 110 Mio. Euro

Frankfurt am Main, 14. November 2017 - INDUSTRIA WOHNEN, Spezialist für Investitionen in deutsche Wohnimmobilien, hat von der Ten Brinke Gruppe drei Neubauprojekte in Form eines Forward Deals erworben. Das Portfolio umfasst 419 Wohneinheiten mit einer durchschnittlichen Wohnungsgröße von rund 70 qm sowie 154 PKW-Stellplätze. Das Gesamtinvestitionsvolumen beläuft sich auf über 110 Mio. Euro.

Zwei der drei Neubauprojekte an den Standorten Berlin und Köln hat INDUSTRIA WOHNEN für den im zweiten Quartal 2017 aufgelegten offenen Immobilien-Spezial-AIF "Industria Wohnen Deutschland V" gekauft. Mit den beiden jüngsten Zukäufen hat der Fonds im ersten halben Jahr nach Auflage rund 278 Mio. Euro und somit mehr als die Hälfte des geplanten Volumens von 500 Mio. Euro investiert. Bereits im Juni erfolgte der Ankauf des Startportfolios als Forward Deal. Erworben wurden fünf Neubauprojekte von der Ten Brinke Gruppe an den Standorten Berlin, Köln, Wuppertal und Mainz.

Der "Industria Wohnen Deutschland V" ist ein gemeinsam mit der IntReal International Real Estate Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH aufgelegter Fonds. Ziel ist es, für institutionelle Anleger ein Wohnungsportfolio mit ausschu?ttungsorientierter Strategie und hoher Wertstabilita?t aufzubauen.

Das dritte Projekt am Standort Berlin hat INDUSTRIA WOHNEN für den eigenen Bestand erworben. Bei allen drei Neubauprojekten ist die Fertigstellung bis Mitte 2019 geplant.

Fortsetzung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Ten Brinke

"Mit diesen Neuengagements fügen wir der erfolgreichen Zusammenarbeit mit der Ten Brinke Gruppe drei weitere Kapitel hinzu", so Klaus Niewöhner-Pape, Geschäftsführer der INDUSTRIA WOHNEN. Aufgrund der anhaltend großen Nachfrage nach Anlageobjekten aus dem Bestand und der weiterhin guten Nachfrageperspektive für qualitativ guten und bezahlbaren Wohnraum in den Ballungsräumen, setzt INDUSTRIA WOHNEN verstärkt auf einen frühzeitigen Einstieg in neue Projekte, um die selbst gesetzten Renditeziele zu erreichen. "Die Partnerschaft mit etablierten Bauträgern wie Ten Brinke gibt uns die dafür notwendige Sicherheit. Gleiches gilt für den Entwickler, den wir durch unsere Investition bei der Projektfinanzierung unterstützen."

Die Ten Brinke Gruppe aus den Niederlanden ist als Familienunternehmen mit Niederlassungen in Deutschland, Spanien und Griechenland international vertreten. Aktuell entwickeln Ten Brinke und INDUSTRIA WOHNEN bereits gemeinsame Projekte in Dresden, Berlin, Köln, Wuppertal und Mainz.

INDUSTRIA WOHNEN wurde bei der Transaktion von Heussen Rechtsanwälte München, begleitet.INDUSTRIA WOHNEN ist Spezialist für Investitionen in deutsche Wohnimmobilien. Das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt am Main erschließt privaten und institutionellen Anlegern Investitionen in Wohnungen an wirtschaftsstarken Standorten in ganz Deutschland und bietet ein umfassendes Leistungspaket im Asset- und Property-Management. Aktuell verwaltet INDUSTRIA WOHNEN mehr als 17.000 Wohnungen und stützt sich dabei auf die Erfahrung aus 60 Jahren Tätigkeit am Markt. INDUSTRIA WOHNEN betreut als Asset Manager private und institutionelle Investoren und ist inzwischen mit mehr als 2 Milliarden Euro im deutschen Wohnungsmarkt investiert. Die Akquisitionsstrategie von INDUSTRIA WOHNEN ist sowohl auf Neubau- als auch auf Bestandsinvestitionen gerichtet.

INDUSTRIA WOHNEN ist ein Tochterunternehmen der Degussa Bank AG.www.industria-wohnen.de

Eine Visualisierung der Objekte stellen wir bei Bedarf gern zu Verfügung.

Ansprechpartner fu?r Pressevertreter:

Anja Heß
ah Kommunikation PR & Events
Hanauer Landstraße 289
60314 Frankfurt am Main

Fon 069 66403382
Mail hess@ahkom.de












14.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



628359  14.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2018 - Deutsche Rohstoff: Almonty erhöht das Ergebnis deutlich
22.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung kommt - Aktien sollen 1,27 Euro kosten
22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Salzgitter: Zukauf in Frankreich
22.05.2018 - Borussia Dortmund: Favre wird Cheftrainer
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - CTS Eventim expandiert per Übernahme in Spanien
22.05.2018 - SHW: Vorsicht, Verwechslungsgefahr
22.05.2018 - Baumot: Neues aus den USA
22.05.2018 - Grammer: Zukauf in den USA


Chartanalysen

22.05.2018 - Südzucker Aktie: Hier passiert was!
22.05.2018 - Aurelius Aktie: Dividende sorgt für turbulenten Kursverlauf - Chancen?
22.05.2018 - Evotec Aktie: Was ist hier los?
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?


Analystenschätzungen

22.05.2018 - Singulus: Erwartungen werden nicht erfüllt
22.05.2018 - Dermapharm Holding: Nach den Zahlen
22.05.2018 - Grand City Properties: Kaufempfehlung entfällt nach den Quartalszahlen
22.05.2018 - VTG: Neues Kursziel bei verringertem Kurs
22.05.2018 - General Electric: Sorge um die Verschuldung
22.05.2018 - ElringKlinger: Leoni erhält den klaren Vorzug
22.05.2018 - Commerzbank: Probleme nicht ausgeschlossen
22.05.2018 - Infineon: Kaufen nach der Investitionsentscheidung
22.05.2018 - Allianz: Leichtes Potenzial
22.05.2018 - Osram: Kursziel unter Druck


Kolumnen

22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne
22.05.2018 - Türkische Lira steht nach Erdogan-Äußerungen erneut stark unter Beschuss - Commerzbank Kolumne
22.05.2018 - Infineon Aktie: Neues Allzeithoch in Greifweite - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX: Weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR