DGAP-News: pferdewetten.de AG: Erneut starke Kennzahlen

Nachricht vom 09.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: pferdewetten.de AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

pferdewetten.de AG: Erneut starke Kennzahlen
09.11.2017 / 12:45


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
pferdewetten.de AG: Erneut starke Kennzahlen

 

- Anhaltend steigende Wetteinsätze und Kundenzahlen

- Umsatz steigt um 13% auf Rekordniveau

- Investitionen in Sportwette belasten das Ergebnis in Q3

Geschäftsentwicklung
Die pferdewetten.de AG, einer der größten deutschen Anbieter für Online-Pferdewetten, hat den Trend der positiven Geschäftsentwicklung im dritten Quartal 2017 fortgesetzt und für die ersten drei Quartale ein starkes EBIT (Ergebnis vor Zinsen und Steuern) in Höhe von TEUR 1.410 (2016: TEUR 1.436) erzielen können. Mit TEUR 1.080 wurde ein entsprechend gutes Ergebnis nach Steuern erzielt (Vorjahr: TEUR 1.291). Das Ergebnis wurde durch erste Investitionen in den Aufbau des neuen Sportwettenproduktes und einmalige Kosten für die Erstellung des Wertpapierprospektes negativ beeinflusst. Trotzdem konnte das Ergebnis auf dem Vorjahresniveau stabilisiert werden. Das unverwässerte Ergebnis je Aktie beträgt EUR 0,25 (Q3 2016: EUR 0,30).

Aufgrund des stabil hohen Wachstums der aktiven Kunden (+11%) und des Starts mehrerer Dienstleistungsvereinbarungen wie der Lieferung von Kassensystemen und Content sowie der Abwicklung von Wetten für Dritte konnte der Umsatz nach drei Quartalen um 13 % von TEUR 4.857 in 2016 auf TEUR 5.495 in 2017 gesteigert werden. Die Wetteinsätze im Online-Bereich stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um über 60 %. Hervorzuheben ist hierbei, dass die Schwelle von 100 Mio. EUR Wetteinsatz in 2017 erstmals und das voraussichtlich deutlich übertroffen werden wird.

Das Eigenkapital im pferdewetten.de-Konzern erhöhte sich gegenüber dem Bilanzstichtag am 31.12.2016 von TEUR 11.734 auf TEUR 12.317 zum 30.09.2017. Die Bilanzsumme ist mit TEUR 16.968 gegenüber dem 31.12.2016 (TEUR 14.860) um 14% gestiegen. Unter Berücksichtigung der erhöhten - und das Eigenkapital mindernden - Dividendenausschüttung in Höhe EUR 0,12 pro Aktie (insgesamt rund TEUR 519.000) in 2017, beträgt die Eigenkapitalquote 73 Prozent. Der Bestand an liquiden Mitteln und Wertpapieren innerhalb des pferdewetten.de Konzerns beträgt per 30.09.2017 TEUR 9.219 und liegt damit deutlich über dem des Bilanzstichtags 31.12.2016 (TEUR 7.930).

Im Oktober 2017 wurde der Wertpapierprospekt der pferdewetten.de AG von der BaFin gebilligt. Dadurch konnten die bislang unter anderer Wertpapierkennnummer im Berliner Freiverkehr notierten Aktien auf die Aktiengattung im General Standard zugelassen werden. Damit werden alle Aktien Gesellschaft nur noch in einer einzigen WKN notiert, was der Liquidität im Aktienhandel und folglich der Attraktivität der Aktie zugutekommt.

Ausblick

Im Bewerbungsverfahren um eine deutsche Wettlizenz nach den Regelularien des neuen Glückspielstaatsvertrags gab es im dritten Quartal 2017 eine relevante Entwicklung. Die Gesellschaft geht aktuell davon aus, dass im 4. Quartal positiv über eine deutsche Lizenz entschieden wird.
Wie in den bisherigen Zwischenberichten 2017 ausgeführt, investiert die Gesellschaft in den Aufbau der neuen Wettplattform "sportwetten.de", zudem kommen noch zusätzliche Aufwendungen für die betriebliche Infrastruktur, den erwarteten finalen Erwerb der deutschen Pferdewett-Lizenz sowie weitere Kosten für den fertig gestellten Wertpapierprospekt. Zudem werden aktuell die Investitionen in Vermarktung und Präsenz der internationalen Plattform intensiviert.
Trotz dieser in der ursprünglichen Ergebnisprognose für 2017 noch nicht berücksichtigten zusätzlichen erheblichen Kosten sieht der Vorstand aktuell von einer Anpassung der Guidance ab, da der Kernbereich Pferdewette bislang deutlich über den Ertragserwartungen liegt.

Der Vorstand rechnet aus derzeitiger Sicht unter Berücksichtigung der erwähnten hohen Investitionen in die Infrastruktur, der bekannt hohen Volatilität des Pferdewettgeschäftes und bei unverändertem regulatorischen und steuerrechtlichem Umfeld im Geschäftsjahr 2017 weiterhin mit einem EBIT zwischen 1,8 Mio. und 2,2 Mio. Euro.

 

Kennzahlen>

 
 
01.01. - 30.09.2017
 
01.01. - 30.09.2016
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Umsatzerlöse
 
TEUR 5.495
 
TEUR 4.857
 
 
 
 
 
EBITDA
 
TEUR 1.660
 
TEUR 1.652
EBIT
 
TEUR 1.410
 
TEUR 1.436
Ergebnis nach Steuern
 
TEUR 1.080
 
TEUR 1.291
Ergebnis je Aktie
 
EUR 0,25 0,140,0,14
 
EUR 0,30
Gezeichnetes Kapital
 
TEUR 4.324 3.603
 
TEUR 4.324
 
 
 
 
 
 
 
30.09.2017
 
31.12.2016
 
 
 
 
 
Eigenkapital
 
TEUR 12.434
 
TEUR 11.734
Eigenkapitalquote
 
73 %
 
79 %
Bilanzsumme
 
TEUR 16.968 11.040
 
TEUR 14.860
 
 
 
 
 
Bestand an liquiden Mitteln
 
TEUR 9.219
 
TEUR 7.930
 
 
 
 
 

 

 

Prüfungshinweis
Die Daten dieser Zwischenmitteilung innerhalb des zweiten Halbjahres 2017 wurden nicht (nach §317 HGB) geprüft oder einer prüferischen Durchsicht durch einen Abschlussprüfer unterzogen.

Düsseldorf, den 09.11.2017

Pierre Hofer
Vorstand

pferdewetten.de AG
Kaistraße 4
D-40221 Düsseldorf
Telefon: +49 (0) 211 781 782 10
Telefax: +49 (0) 211 781 782 99
E-Mail: verwaltung@pferdewetten.de
Internet: www.pferdewetten.ag












09.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
pferdewetten.de AG

Kaistr. 4

40221 Düsseldorf


Deutschland
Telefon:
+49 (0)2 11 / 7817820
Fax:
+49 (0)2 11 / 78178299
E-Mail:
verwaltung@pferdewetten.de
Internet:
www.pferdewetten.ag
ISIN:
DE000A1K0409, DE000A1K05B4
WKN:
A1K040, A1K05B
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




627351  09.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!
25.04.2018 - LPKF Laser bestätigt trotz Ergebnisrückgang die Prognose
25.04.2018 - SGL Carbon erhöht Gewinnprognose - Sondereffekte wirken sich aus
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye zurück?
24.04.2018 - Eyemaxx holt sich 20 Millionen Euro per Anleihe
24.04.2018 - Osram: Gewinnwarnung für 2018
24.04.2018 - Deutsche Börse will drei neue Vorstände berufen
24.04.2018 - PNE Wind: Anleihe voll platziert
24.04.2018 - NFON: Heiße IPO-Phase beginnt - Aktien kosten 15,60 Euro bis 19,60 Euro
24.04.2018 - sleepz: Zahlen verfehlen die Erwartungen


Chartanalysen

25.04.2018 - RIB Software Aktie unter Druck: Baissewarnung!
25.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Kommt jetzt die Kursrallye zurück?
24.04.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Eine Falle, oder ein Impuls?
24.04.2018 - QSC Aktie: Bodenbildung scheint gelungen, aber…
24.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Hier tut sich Wichtiges!
24.04.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Nimmt der Aktienkurs Fahrt auf?
24.04.2018 - E.On Aktie: Hier könnte etwas passieren!
24.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Das sieht interessant aus!
24.04.2018 - Formycon Aktie: Auffällige Entwicklungen!
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Achtung, sehr interessante News!


Analystenschätzungen

24.04.2018 - Morphosys Aktie herabgestuft nach NASDAQ-Börsengang
24.04.2018 - Evotec Aktie bekommt Kaufempfehlung - Expansionstempo und Stabilität wachsen
24.04.2018 - Mensch und Maschine: Kaufempfehlung für die Aktie
24.04.2018 - Munich Re: Neues Kursziel im herausfordernden Marktumfeld
24.04.2018 - Alphabet: Erwartungen übertroffen – Kursziel sinkt
24.04.2018 - Software AG: Ein leichtes Minus
24.04.2018 - Metro: Heftige Abstufung
24.04.2018 - ProSiebenSat.1: Eine gewisse Zurückhaltung
24.04.2018 - FMC: Doppelte Hochstufung der Aktie
24.04.2018 - Volkswagen: Gibt es eine positive Überraschung?


Kolumnen

25.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Kurzfristig weiteres Aufwärtspotenzial vorhanden - UBS Kolumne
25.04.2018 - DAX: Die Schaukelbörse setzt sich fort - UBS Kolumne
24.04.2018 - ifo-Geschäftsklima: Unternehmensstimmung kühlt sich im April weiter ab - Nord LB Kolumne
24.04.2018 - Im Euroraum stabilisiert sich die Unternehmensstimmung - Commerzbank Kolumne
24.04.2018 - Commerzbank Aktie: Trendverstärkung voraus - UBS Kolumne
24.04.2018 - DAX: Reversal zu Wochenbeginn stimmt positiv - UBS Kolumne
24.04.2018 - Was ist schon normal? – Sarasin Kolumne
24.04.2018 - DAX: Dreieck spitzt sich zu - 12.651 im Fokus - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR