PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: Hawesko Holding hält Tempo im dritten Quartal 2017

Nachricht vom 07.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Hawesko Holding AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung/9-Monatszahlen

Hawesko Holding hält Tempo im dritten Quartal 2017
07.11.2017 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Hawesko Holding hält Tempo im dritten Quartal 2017
- Plus von 6 % bei Quartalsumsatz und -EBIT
- Vorstand bestätigt Prognose für 2017
- Struktureller Umbau zum digitalen Geschäftsmodell dauert an


Hamburg, 7. November 2017. Die Hawesko Holding AG (HAW, HAWG.DE, DE0006042708) hat heute ihren Bericht über die ersten neun Monate des Geschäftsjahres 2017 sowie die Zahlen für das dritte Quartal veröffentlicht. Die Zwischenbilanz des Vorstandsvorsitzenden der Hawesko-Gruppe, Thorsten Hermelink, fällt positiv aus: "Wir haben unseren erfolgreichen Kurs fortgesetzt und sind kontinuierlich mit konstant guten Raten gewachsen. Mit 6 % ist das Umsatzplus sogar spürbar höher als in den Vorjahren. Dazu haben sowohl unsere Akquisitionen als auch das erfreulich hohe organische Wachstum beigetragen. Besonders wichtig: Wir befinden uns mitten im Prozess des strukturellen Umbaus der Hawesko-Gruppe in Richtung eines umfassenden digitalen Geschäftsmodells und werden dabei die Profitabilität auf dem hohen Niveau des Vorjahres halten. Das EBIT stieg im dritten Quartal proportional zum Umsatz."

Im dritten Quartal (1. Juli bis 30. September) 2017 stieg der Konzernumsatz auf EUR 110,7 Mio., was einem Umsatzwachstum von 6,1 % gegenüber dem Vorjahr (EUR 104,3 Mio.) entspricht. Ohne Akquisitionen wuchs die Gruppe um 2,7 %. Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit im Konzern (EBIT) betrug im dritten Quartal 2017 EUR 4,1 Mio. Im Vorjahr waren es EUR 3,9 Mio. gewesen. Die EBIT-Marge wurde bei 3,7 % und damit auf Vorjahresniveau (3,8 %) gehalten.

In den ersten neun Monaten (1. Januar bis 30. September) des Geschäftsjahres 2017 konnte der Umsatz um 6,1 % auf EUR 341,9 Mio. gesteigert werden (Vorjahreszeitraum 2016: EUR 322,1 Mio.). Das operative Ergebnis (EBIT) betrug EUR 15,6 Mio. und damit 4,6 % vom Umsatz; im Vorjahr waren es auf vergleichbarer Basis EUR 14,9 Mio. bzw. 4,6 % vom Umsatz gewesen.

Der Konzernvorstand bestätigt seine Prognose und erwartet für das Geschäftsjahr 2017 weiterhin ein Umsatzwachstum von ca. 5 %. Beim Konzern-EBIT rechnet er mit einem Wert im Bereich von knapp über EUR 30 Mio. Trotz des anhaltenden Umbaus in Richtung eines umfassenden digitalen Geschäftsmodells wird eine unveränderte EBIT-Marge von ca. 6 % erwartet. Bei anderen wichtigen Finanzkennzahlen wie dem Netto-Ergebnis und dem Return on Capital Employed wird für 2017 ebenfalls mit Werten in der jeweiligen Größenordnung des Vorjahres gerechnet. Beim Free-Cashflow rechnet der Vorstand für 2017 - im Wesentlichen aufgrund eines zwischenzeitlich höheren Vorratsaufbaus - mit einer Spanne, die um ca. EUR 3-5 Mio. unterhalb der bisher erwarteten von EUR 16-18 Mio. liegen sollte.

Thorsten Hermelink: "Wir wollen und werden unser Markenportfolio organisch und akquisitorisch gemäß unserer Strategie kontinuierlich weiterentwickeln und an die Anforderungen des digitalen Zeitalters anpassen. Dabei werden wir unser Ziel, mittelfristig ein Wachstum von durchschnittlich 5 % p.a. und eine EBIT-Rendite von 7 % zu realisieren, keinesfalls aus den Augen verlieren."# # #
Der vollständige Quartalsbericht zum 30. September 2017 kann unter www.hawesko-holding.com/presse/zwischenbericht-2017/ abgerufen werden.

Die Hawesko Holding AG ist führender Anbieter von qualitativ hochwertigen Weinen und Champagnern. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte sie - über ihre drei Vertriebskanäle Omnichannel (Jacques' Wein-Depot), B2B (Wein Wolf und CWD Champagner- und Wein-Distributionsgesellschaft) und Digital (insbesondere Hawesko.de und Vinos.de) - einen Umsatz von EUR 481 Mio. und beschäftigte rund 940 Mitarbeiter. Die Aktien der Hawesko Holding AG werden außer an der Hanseatischen Wertpapierbörse Hamburg im Prime Standard Segment der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Herausgeber:
Hawesko Holding AG
Elbkaihaus
Große Elbstraße 145d
22767 Hamburg

hawesko-holding.com (Firmeninformationen)
hawesko.de (Online-Shop)
jacques.de (Standorte und Online-Angebot von Jacques' Wein-Depot)
vinos.de (Angebot von spanischen Weinen durch Wein & Vinos)
wirwinzer.de (deutsche Weine direkt vom Erzeuger)

Presse- und Investor-Relations-Kontakt:
Thomas Hutchinson
Tel. (040) 30 39 21 00
Fax (040) 30 39 21 05
E-Mail: ir@hawesko-holding.com












07.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Hawesko Holding AG

Große Elbstraße 145 d

22767 Hamburg


Deutschland
Telefon:
+49 40 30 39 2100
Fax:
+49 40 30 39 2105
E-Mail:
ir@hawesko-holding.com
Internet:
www.hawesko-holding.com
ISIN:
DE0006042708
WKN:
604270
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard), Hamburg; Freiverkehr in Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




625711  07.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.04.2018 - Fresenius: Akorn klagt
23.04.2018 - Süss Microtec: Klarer Umsatzsprung
23.04.2018 - Peine: Gläubiger sollen Einschnitte genehmigen
23.04.2018 - IBU-tec advanced materials: Expansion in Bitterfeld
23.04.2018 - PNE Wind: Starkes Interesse an der Anleihe
23.04.2018 - Atoss Software: Guter Jahresauftakt
23.04.2018 - Singulus Technologies: Maschinen für China
23.04.2018 - GxP German Properties: Meran tritt ab
23.04.2018 - E.On: Neues Joint Venture
23.04.2018 - Solarworld: Übernahme in USA


Chartanalysen

23.04.2018 - Bitcoin Group Aktie: Hier geht etwas, wenn…
23.04.2018 - H+R Aktie: Raus aus den Sorgen?
23.04.2018 - paragon Aktie: Trendwende nach den heftigen Verlusten möglich?
22.04.2018 - RIB Software Aktie: Traum geplatzt
20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!


Analystenschätzungen

23.04.2018 - UBS Group: Zu hohes Minus
23.04.2018 - Fresenius: Kaufen nach der Absage
23.04.2018 - Infineon: Dollar ist eingepreist
23.04.2018 - Fresenius Medical Care: Erwartungen werden reduziert
23.04.2018 - Steinhoff: Desaster beim Kursziel der Aktie
23.04.2018 - Covestro: Ein übertriebenes Minus
23.04.2018 - Porsche: Aktie folgt dem Volkswagen-Trend
20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie


Kolumnen

23.04.2018 - DAX stabil zum Wochenstart: „Verflixte Dreieckskiste“ - Donner + Reuschel Kolumne
23.04.2018 - Microsoft Aktie: Top-Bildung möglich - UBS Kolumne
23.04.2018 - DAX: Patt-Situation zwischen Bullen und Bären - UBS Kolumne
20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR