Globalance Invest bietet als weltweit erster Vermögensverwalter Anlagestrategien im Einklang mit dem Zwei-Grad-Klimaziel der UNO an

Nachricht vom 03.11.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 03.11.2017 / 08:00

40 Prozent geringerer CO2-Ausstoß der "Globalance 2 Grad-Klimaportfolios" als im MSCI World Aktienindex
Transparenz für Anleger über Klimarisiken und -chancen im Portfolio

 München/Hamburg/Zürich, 3. November 2017 - Spätestens seit der UN-Klimakonferenz in Paris 2015 und dem dort ausgerufenen Ziel einer Begrenzung der globalen Erwärmung auf unter zwei Grad Celsius rücken der globale Klimawandel und damit einhergehende Maßnahmen und Regularien zum Klimaschutz in den Fokus von privaten und institutionellen Anlegern. Die Analyse von Klimachancen und -risiken fließt daher zunehmend in die Bewertung von Anlageklassen ein. Zum Auftakt der UN-Klimakonferenz in Bonn (6. bis 17. November 2017) setzt die im Sommer 2017 in Deutschland an den Start gegangene Globalance Invest nun ein Zeichen und präsentiert mit den "Globalance 2 Grad-Klimaportfolios" als weltweit erster Vermögensverwalter Anlagestrategien, die nachweislich mit dem Zwei-Grad-Klimaziel konform sind. Die Klimaportfolios zeigen Anlegern konkret auf, welche Anlagen in ihrem Portfolio dem Klimaziel entsprechen und welche nicht. Mit dem im Juni 2017 lancierten D&R Globalance Zukunftbeweger-Fonds (ISIN: DE000A2DHT41) von Globalance Invest haben Anleger außerdem Zugang zu einem Aktienfonds, der mit dem globalen Klimaziel von zwei Grad kompatibel ist.
Die in den Globalance 2 Grad-Klimaportfolios vertretenen Unternehmen stoßen im Durchschnitt 40 Prozent weniger CO2 aus als diejenigen, die der MSCI World-Aktienindex abbildet. Damit sind die Treibhausgas-Emissionen dieser Anlagestrategien gering genug, um die klimapolitische Vorgabe zu erfüllen, die globale Erwärmung bis zum Jahr 2050 auf weniger als zwei Grad Celsius gegenüber dem Niveau vor Beginn der Industrialisierung zu begrenzen. Die Einhaltung dieses Ziels wurde Globalance Invest von zwei Analysehäusern, die sich auf die Untersuchung von Treibhausgas-Emissionen und die Einhaltung von Klimagrenzwerten spezialisiert haben, unabhängig voneinander bestätigt.*
Globalance Invest erweitert damit die Transparenz für seine Anleger: Erhielten sie bisher durch den Globalance Footprint bereits Aufschluss über die Wirkung ihrer Geldanlage auf Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt, ermöglicht Globalance Invest ihnen nun auch, die Klimachancen und -risiken in ihrem Portfolio nachzuvollziehen. Die Globalance 2 Grad-Klimaportfolios folgen damit der Philosophie der "doppelten Rendite": das Vermögen wird nicht nur sinnvoll strukturiert und zukunftsfähig investiert, sondern leistet einen Beitrag zu einer ganzheitlichen Wertsteigerung.
Reto Ringger, Leiter des Anlageausschusses von Globalance Invest, sagte: "Der Klimawandel stellt Wirtschaft, Politik und Gesellschaft vor große Herausforderungen und hat tiefgreifende Konsequenzen für ganze Branchen und einzelne Unternehmen. Somit sind auch für Anleger neue Perspektiven und neue Denkweisen gefragt. Unsere 2 Grad-Klimaportfolios adressieren nicht nur Klimarisiken und bieten damit ,Klimaschutz fürs Portfolio' - sie ermöglichen Anlegern auch, mit den neuen Rahmenbedingungen verbundene Renditechancen zu realisieren. So werden zum Beispiel die entstehenden Megacities in China und Indien nach ökologischen Prinzipien entwickelt. Unternehmen, die dem Zwei-Grad-Klimaziel entsprechen, profitieren von solchen Entwicklungen und bieten interessante Anlageperspektiven."
Daniel Bruderer, Niederlassungsleiter für den Bereich Kunden von Globalance Invest in München, ergänzte: "Immer mehr Anlegerinnen und Anleger suchen zukunftsfähige und sinnvolle Anlagen, die Rendite und eine positive Wirkung verbinden. Die Generationenaufgabe, dem Klimawandel entgegenzutreten, ist dabei von besonderer Bedeutung. Unsere zwei-Grad-konformen Anlagestrategien gehen auf dieses Anlegerbedürfnis ein. Unabhängig davon, ob unsere Kunden eher konservativ, ausgewogen oder chancenorientiert investieren möchten, gibt ihnen ein 2 Grad-Portfolio das gute Gefühl, in zukunftsfähige Unternehmen zu investieren, die Teil der Lösung sind. Das gleiche gilt für den jüngst aufgelegten D&R Globalance Zukunftbeweger-Fonds, der ebenfalls bereits dem Zwei-Grad-Klimaziel entspricht."
 Pressekontakt:
Kornelia Spodzieja und Jan Sefrin
Charles Barker Corporate Communications GmbH
Tel.: +49 69 79409026
Mobil: +49 173 8668391
E-Mail: jan.sefrin@charlesbarker.de
 Über Globalance Invest:
Globalance Invest ist ein Vermögensverwalter, der sich ausschließlich auf zukunftsorientierte Anlagen spezialisiert. Globalance Invest ist der weltweit erste Vermögensverwalter, welcher seinen Kunden mit dem Globalance Footprint die Wirkung ihrer Anlagen hinsichtlich Wirtschaft, Gesellschaft und Umwelt transparent aufzeigt. Globalance Invest ist eine gemeinsame Initiative der deutschen Privatbank DONNER & REUSCHEL und der Schweizer Privatbank Globalance Bank AG und agiert in einem ersten Schritt als Zweigniederlassung von DONNER & REUSCHEL. In exklusiver Zusammenarbeit mit der Globalance Bank berät sie vermögende Privatkunden, Family Offices und Stiftungen bei der zukunftsorientierten Vermögensanlage. Dabei werden die Research- und Anlageberatungs-Leistungen für die Verwaltung der Vermögensanlagen von der Globalance Bank in Zürich bezogen.
Weitere Informationen unter: www.globalance-invest.de
 *Hinweise zur Methodik:
Die Bestätigung der Konformität der Globalance 2 Grad-Klimaportfolios mit der Erfüllung des Zwei-Grad-Klimaziels der UN erfolgte durch die 2-Degrees-Investing Initiative (London) und Carbon Delta (Zürich). Beide sind auf die Analyse von Treibhausgas-Emissionen und die Einhaltung von Klimagrenzwerten spezialisiert. Dafür wenden sie unterschiedliche Methoden an. Einer dieser Ansätze sind die Energie-Roadmaps der Internationalen Energieagentur (IEA). Diese bestimmen, wie sich der globale Energiemix verändern muss, um das Zwei-Grad-Ziel zu erreichen. Die Portfolio-Analyse beurteilt, ob die Anteile der in einem Portfolio enthaltenen Energieträger der Roadmap entsprechen oder nicht. Ergebnis: die Globalance 2 Grad-Klimaportfolios schneiden sogar deutlich besser ab, als es die Energie-Roadmap vorgibt. In den von Globalance verwalteten Portfolios sind keine Kohle- oder Ölreserven und keine Kernkraftwerke enthalten. Dafür ist der Anteil an erneuerbarer Energieproduktion mehr als doppelt so hoch wie gefordert.
 

Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Globalance Invest Zweigniederlassung Donner + Reuschel AG
Schlagwort(e): Finanzen
03.11.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

624637  03.11.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

24.05.2018 - Medigene Aktie unter Druck - Kapitalerhöhung angekündigt
24.05.2018 - Sporttotal: China, Indien und die Kryptowährung
24.05.2018 - Senvion: Neuer Großauftrag
24.05.2018 - paragon: 500 Millionen Euro als ferne Zielmarke
24.05.2018 - Nanogate: Eine deutliche Bestätigung
24.05.2018 - InTiCa Systems: Erwartungen bestätigen sich
24.05.2018 - JDC Group bestätigt Ausblick und erwartet neue Wachstumsimpulse
24.05.2018 - IBU-tec: Fortschritte in Bitterfeld
24.05.2018 - Nabaltec: „Die Markttreiber sind intakt”
24.05.2018 - Encavis leidet unter dem Wetter - Prognose bestätigt


Chartanalysen

24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen
24.05.2018 - Evotec Aktie: Das sieht nicht mehr so gut aus!
23.05.2018 - Deutsche Bank Aktie wackelt bedrohlich - neue schlechte News vor der Hauptversammlung?
23.05.2018 - RIB Software Aktie: Das wird gefährlich
23.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Kurssturz? Von wegen!
23.05.2018 - Wirecard Aktie: Ist die Party vorbei?


Analystenschätzungen

24.05.2018 - Siemens Healthineers: Fast auf einer Höhe
24.05.2018 - Deutsche Bank: Kursziel sinkt
24.05.2018 - Deutsche Telekom: Zwei Kaufempfehlungen
24.05.2018 - Commerzbank: Aktie wird doppelt abgestuft
24.05.2018 - K+S: Die 5 Euro sind Vergangenheit
24.05.2018 - Deutsche Bank: Es bleiben Zweifel
24.05.2018 - Tesla: Eine extreme Wette auf die Zukunft
24.05.2018 - ProSiebenSat.1: Neue Verkaufsempfehlung für die Aktie
24.05.2018 - Wirecard: Plus 47 Euro
23.05.2018 - ProSiebenSat.1: Abwärtstrend


Kolumnen

24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne
24.05.2018 - DAX: Lange erwartete Korrektur könnte begonnen haben - UBS Kolumne
23.05.2018 - Ölpreisanstieg auf 80 $/Fass – Außerordentliche Faktoren treiben - Commerzbank Kolumne
23.05.2018 - Commerzbank Aktie: Doppelboden eröffnet Aufwärtspotenzial - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Die Rallye setzt sich fort - UBS Kolumne
23.05.2018 - DAX: Schmidtchen Schleicher - Mai bislang “Gewinnaufbau-Monat“ - Donner + Reuschel Kolumne
22.05.2018 - „Ein nachhaltiger Finanzsektor ist die beste Möglichkeit, für Wohlstand zu sorgen“ - AXA IM Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR