DGAP-News: Intershop verzeichnet positiven Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2017

Nachricht vom 02.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Intershop Communications AG / Schlagwort(e): 9-Monatszahlen

Intershop verzeichnet positiven Geschäftsverlauf in den ersten neun Monaten 2017
02.11.2017 / 08:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
- Konzernumsatz steigt um 7 % auf 26,4 Mio. Euro (Vj. 24,7 Mio. Euro)
- Positives EBIT in Höhe von 0,2 Mio. Euro (Vj. -2,0 Mio. Euro)
- Ergebnis vor Abschreibungen (EBITDA) bei 2,1 Mio. Euro (Vj. -0,2 Mio. Euro)
- Gute Neukundenentwicklung durch Fokussierung auf Großhandel und Cloud

Jena, 2. November 2017 - Die Intershop Communications AG (ISIN: DE000A0EPUH1), führender unabhängiger Anbieter innovativer Lösungen für den Omni-Channel-Commerce, hat in den ersten neun Monaten 2017 einen positiven Geschäftsverlauf verzeichnet. Insgesamt steigerte der Intershop-Konzern im Berichtszeitraum seine Umsätze um 7 % auf 26,4 Mio. Euro. Maßgeblich für den Umsatzzuwachs ist zum einen die gute Neukundenentwicklung als ein Ergebnis der Umsetzung der "Lighthouse 2020"-Strategie. So verzeichnete Intershop im bisherigen Jahresverlauf mehr als doppelt so viele Neukunden wie im vergleichbaren Vorjahreszeitraum, wovon etwa die Hälfte dem Marktsegment des Großhandels zuzurechnen ist. Zum anderen wechselten im Berichtszeitraum mehrere Bestandskunden auf die neueste Version der Intershop Commerce Suite. Dazu gehörten sowohl cloud-basierte Shops als auch Installationen im klassischen Betriebsmodell.

Getragen von der guten Neukundenentwicklung erhöhten sich die strategisch wichtigen Produktumsätze um 11 % auf 10,5 Mio. Euro. Hinzu kommen Cloud-Auftragseingänge im dritten Quartal, die zu entsprechenden kontinuierlichen Lizenz- und Full-Service-Umsätzen in den Folgequartalen führen werden. Im Servicebereich stiegen die Umsätze gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 4 % auf 15,8 Mio. Euro. Maßgeblich hierfür waren steigende Full-Service-Erlöse. Der Anteil der Produktumsätze am Gesamtumsatz stieg von 39 % auf 40 %.

Die Bruttomarge erhöhte sich um fünf Prozentpunkte auf 49 %. Die betrieblichen Aufwendungen lagen mit 12,7 Mio. Euro leicht unter dem Niveau des Vorjahreszeitraums von 13,0 Mio. Euro. Gleichzeitig wurden im Rahmen der Umsetzung des Branchen- und Cloud-Fokus verstärkt Investitionen in Marketing und Vertrieb getätigt. Daraus resultierte ein Kostenanstieg in diesem Bereich um 12 % auf 6,1 Mio. Euro. Die Investitionen wurden jedoch durch planmäßige Kostenreduktionen in administrativen Funktionen leicht überkompensiert.

Die Ergebnissituation des Intershop-Konzerns verbesserte sich im Berichtszeitraum deutlich. Insgesamt betrug das operative Ergebnis (EBIT) 0,2 Mio. Euro nach neun Monaten (Vorjahr: -2,0 Mio. Euro). Auf Quartalsebene war das EBIT in 2017 durchgehend positiv. Das operative Ergebnis vor Abzug der Abschreibungen (EBITDA) stieg von -0,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum auf 2,1 Mio. Euro. Das Periodenergebnis belief sich auf -16 TEUR (Vorjahr: -2,4 Mio. Euro), was einem Ergebnis je Aktie von 0,00 Euro (Vorjahr: -0,07 Euro) entspricht.

Intershop erreichte in den ersten neun Monaten aufgrund des verbesserten Ergebnisses einen deutlich positiven operativen Cashflow in Höhe von 1,5 Mio. Euro (Vorjahr: -1,4 Mio. Euro). Die liquiden Mittel verringerten sich gegenüber dem Jahresende 2016 um 1,3 Mio. Euro auf 9,6 Mio. Euro, was im Wesentlichen aus der planmäßigen Tilgung eines Darlehens resultiert. Die Eigenkapitalquote stieg von 59 % auf 63 %, was die solide Vermögens- und Kapitalstruktur von Intershop unterstreicht.

Dr. Jochen Wiechen, Vorstandsvorsitzender der Intershop Communications AG: "Bei der Umsetzung unserer Lighthouse-Roadmap haben wir bisher gute Fortschritte gemacht und die verstärkten Vertriebs- und Marketingaktivitäten greifen spürbar. Unsere Sichtbarkeit in den Zielmärkten hat deutlich zugenommen und wir haben erfreulich viele Unternehmen für unsere Cloud- und B2B-Installationen gewonnen. Unsere Partnerschaft mit Microsoft kommt ebenfalls voran. Mehrere Kunden, wie beispielsweise Miele, setzen bereits auf unser gemeinsames Cloud-Angebot. Aus diesen Aufträgen resultieren kontinuierliche Erträge, welche die Planungssicherheit unseres Geschäfts verbessern werden."

Für das Gesamtjahr 2017 stellt der Intershop-Vorstand weiterhin leicht steigende Umsatzerlöse sowie ein ausgeglichenes operatives Ergebnis in Aussicht.

Der Zwischenbericht für die ersten neun Monate 2017 steht zum Download unter http://www.intershop.de/investoren-finanzberichte bereit.


Kontakt:Investor Relations
Heide Rausch
T: +49-3641-50-1000
F: +49-3641-50-1309
ir@intershop.de












02.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Intershop Communications AG

Intershop Tower

07740 Jena


Deutschland
Telefon:
+49 (0)3641-50-0
Fax:
+49 (0)3641-50-1309
E-Mail:
ir@intershop.de
Internet:
www.intershop.de
ISIN:
DE000A0EPUH1
WKN:
A0EPUH
Indizes:
CDAX, PRIMEALL, TECHALLSHARE
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




624167  02.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR