DGAP-News: MorphoSys kündigt Präsentation klinischer Daten des firmeneigenen Wirkstoffkandidaten MOR208 zur Behandlung von Blutkrebs auf der Jahrestagung der American Society of Hematology 2017 an

Nachricht vom 02.11.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: MorphoSys AG / Schlagwort(e): Konferenz/Studienergebnisse

MorphoSys kündigt Präsentation klinischer Daten des firmeneigenen Wirkstoffkandidaten MOR208 zur Behandlung von Blutkrebs auf der Jahrestagung der American Society of Hematology 2017 an (News mit Zusatzmaterial)
02.11.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Planegg/München, 2. November 2017

MorphoSys kündigt Präsentation klinischer Daten des firmeneigenen Wirkstoffkandidaten MOR208 zur Behandlung von Blutkrebs auf der Jahrestagung der American Society of Hematology 2017 an

- Abstract zu vorläufigen klinischen Daten aus laufender Phase 2-Studie mit Antikörper MOR208 in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von rezidiviertem oder refraktärem DLBCL, einer Form von Lymphzellenkrebs, zur Poster-Präsentation auf der ASH 2017 ausgewählt

- Poster-Präsentation am 11. Dezember 2017, 18:00-20:00 Uhr EST (12. Dezember 2017, 0:00-2:00 Uhr MEZ)

- Telefonkonferenz von MorphoSys am 12. Dezember 2017, 11:00 Uhr EST (17:00 Uhr MEZ)

Die MorphoSys AG (Frankfurt: MOR; Prime Standard Segment; TecDAX, OTC: MPSYY) wird auf der bevorstehenden 59. Jahrestagung der American Society of Hematology (ASH) klinische Daten zum firmeneigenen Wirkstoffkandidaten MOR208 vorstellen. Die Veranstaltung findet vom 9.-12. Dezember 2017 in Atlanta, Georgia/USA, statt.

"Wir freuen uns, dass auf der anstehenden ASH-Konferenz aktualisierte klinische Daten aus unserer Phase 2 L-MIND-Studie als Poster präsentiert werden. In dieser Studie wird unser Wirkstoff MOR208 in Kombination mit Lenalidomid in der Behandlung von Patienten mit einem rezidivierten oder refraktären diffusen großzelligen B-Zell Lymphom (R/R DLBCL) erprobt, die nicht für eine Hochdosis-Chemotherapie und autologe Stammzelltransplantation infrage kommen", kommentierte Dr. Malte Peters, Entwicklungsvorstand der MorphoSys AG. "Wir sehen für diese Patienten einen besonders hohen ungedeckten medizinischen Bedarf und freuen uns auf die Präsentation."

Basierend auf im Juni 2017 vorgestellten, vorläufigen Daten aus der L-MIND-Studie hatte die FDA kürzlich den Status des Therapiedurchbruchs für MOR208 in Kombination mit Lenalidomid zur Behandlung von Patienten mit R/R DLBCL erteilt, die nicht für eine Hochdosis-Chemotherapie und autologe Stammzelltransplantation in Betracht kommen.

Informationen zum Abstract zu MorphoSys's firmeneigenem Programm MOR208 bei der ASH 2017:

Single-Arm Phase II Study of MOR208 Combined with Lenalidomide in Patients with Relapsed or Refractory Diffuse Large B-Cell Lymphoma: L-Mind

Die Posterpräsentation wird aktualisierte klinische Ergebnisse, insbesondere zur Sicherheit und Wirksamkeit, der Phase 2-Studie L-MIND beinhalten. Darin wird MOR208 in Kombination mit Lenalidomid bei erwachsenen Patienten mit rezidiviertem/refraktärem DLBCL, die nicht für eine Hochdosis-Chemotherapie und autologe Stammzelltransplantation in Betracht kommen, untersucht.

Abstract #4123; Poster III

Das Poster wird während der Session 626 "Aggressive Lymphoma (Diffuse Large B-Cell and Other Aggressive B-Cell Non-Hodgkin Lymphomas)-Results from Prospective Clinical Trials" am Montag, 11. Dezember 2017, 18:00-20:00 Uhr EST (Ortszeit Atlanta) (12. Dezember 2017, 0:00-2:00 Uhr MEZ) im Georgia World Congress Center, Bldg A, Lvl 1, Hall A2 vorgestellt.

Zusätzlich zur Konferenzpräsentation wird der ausgewählte Abstract online in der ergänzenden Ausgabe der Zeitschrift "Blood" vom 8. Dezember 2017 veröffentlicht. Weitere Informationen sowie der vollständige Abstract können unter www.hematology.org eingesehen werden.


MorphoSys wird nach der 59. Jahrestagung der American Society of Hematology am 12. Dezember um 11:00 Uhr EST (17:00 Uhr MEZ) eine öffentliche Telefonkonferenz abhalten.

Einwahldaten werden rechtzeitig vorher bekanntgegeben.

Die Präsentation, ein Live-Webcast sowie eine spätere Aufzeichnung des Webcast werden auf http://www.morphosys.com zur Verfügung stehen.
 

MorphoSys in Kürze:
MorphoSys hat sich der Entwicklung herausragender und innovativer biopharmazeutischer Medikamente verschrieben, um so das Leben schwerkranker Patienten zu verbessern. Hierbei sind innovative Technologien und intelligente Entwicklungsstrategien von zentraler Bedeutung. Unser Erfolg basiert auf unseren Mitarbeitern. Bei allem was wir tun, streben wir Spitzenleistungen an und arbeiten eng über Fachbereiche hinweg zusammen. Unser aller Anspruch ist es, die Medikamente von morgen zu entwickeln. Unser Erfolg kommt all unseren Stakeholdern zugute.
Auf Basis seiner firmeneigenen Technologieplattformen, insbesondere auf dem Gebiet menschlicher Antikörper, hat MorphoSys zusammen mit seinen Partnern eine Wirkstoffpipeline mit mehr als 110 Programmen in F&E aufgebaut, von denen sich derzeit rund ein Viertel in der klinischen Entwicklung befinden.
In seinem "Proprietary Development"-Segment entwickelt MorphoSys, allein oder zusammen mit Partnern, neue therapeutische Wirkstoffe insbesondere im Bereich Krebs- und Entzündungserkrankungen. Im Segment "Partnered Discovery" erforscht und identifiziert MorphoSys neue Medikamentenkandidaten im Auftrag pharmazeutischer Partner und ist am weiteren Entwicklungsfortschritt seiner Partner unter anderem über erfolgsabhängige Zahlungen und Umsatzbeteiligungen beteiligt. MorphoSys ist an der Frankfurter Börse unter dem Symbol "MOR" notiert. Aktuelle Informationen zu MorphoSys finden Sie unter http://www.morphosys.de.

HuCAL(R), HuCAL GOLD(R), HuCAL PLATINUM(R), Ylanthia(R), 100 billion high potentials(R), arYla(R), CysDisplay(R), RapMAT(R), LanthioPep(R), Lanthio Pharma(R) und Slonomics(R) sind eingetragene Warenzeichen der MorphoSys Gruppe.

Diese Veröffentlichung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen, die den MorphoSys-Konzern betreffen. Diese spiegeln die Meinung von MorphoSys zum Datum dieser Mitteilung wider und beinhalten bestimmte Risiken und Unsicherheiten. Sollten sich die den Annahmen der Gesellschaft zugrunde liegenden Verhältnisse ändern, so können die tatsächlichen Ergebnisse und Maßnahmen von den erwarteten Ergebnissen und Maßnahmen abweichen. MorphoSys beabsichtigt nicht, diese in die Zukunft gerichteten Aussagen zu aktualisieren, soweit sie den Wortlaut dieser Pressemitteilung betreffen.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

MorphoSys AG
Anke Linnartz
Head of Corporate Communications & IR

Jochen Orlowski
Associate Director Corporate Communications & IR

Alexandra Goller
Senior Manager Corporate Communications & IR

Tel: +49 (0) 89 / 899 27-404investors@morphosys.com


Zusatzmaterial zur Meldung:Dokument: http://n.eqs.com/c/fncls.ssp?u=JVHVPXYBUWDokumenttitel: Medienmitteilung
02.11.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
MorphoSys AG

Semmelweisstr. 7

82152 Planegg


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 899 27-0
Fax:
+49 (0)89 899 27-222
E-Mail:
investors@morphosys.com
Internet:
www.morphosys.com
ISIN:
DE0006632003
WKN:
663200
Indizes:
TecDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




624237  02.11.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

25.05.2018 - Steinhoff Aktie: Aktuelle News - Zahlen von STAR
25.05.2018 - HanseYachts zahlt Anleihe vorzeitig zurück
25.05.2018 - NanoRepro: Kapitalerhöhung startet am Mittwoch
25.05.2018 - Stabilus beruft neuen Asien-Chef in den Vorstand
25.05.2018 - CeoTronics meldet neuen Auftrag
25.05.2018 - Francotyp-Postalia: de Gruyter wird neuer Vertriebsvorstand
25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Behrens will Gewinnspanne wieder verbessern
25.05.2018 - Mutares legt Zahlen vor - Aktie vor Trendwende?
25.05.2018 - Eurographics Aktie: Das Ende naht


Chartanalysen

25.05.2018 - Rocket Internet Aktie: Hier lauern Gefahren!
25.05.2018 - Nordex Aktie: Droht schon wieder ein Kurssturz?
25.05.2018 - Commerzbank Aktie: Bullenkonter oder Absturz Richtung 9 Euro?
25.05.2018 - Evotec Aktie: Kommt jetzt Schwung in den Aktienkurs?
25.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Wilde Talfahrt und Verkaufspanik
24.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Achtung, Verkaufssignal!
24.05.2018 - co.don Aktie: Sitzen die Bären in der Falle?
24.05.2018 - Mutares Aktie: Lohnt der Einstieg nach dem Absturz?
24.05.2018 - Commerzbank Aktie wackelt bedenklich: Nimmt das Drama seinen Lauf?
24.05.2018 - Daimler Aktie: Trumps Drohungen


Analystenschätzungen

25.05.2018 - Mutares Aktie: Bewertung wird langsam interessant
25.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Chart schürt möglichen Optimismus, aber…
25.05.2018 - ArcelorMittal: Doppelte Hochstufung der Aktie
25.05.2018 - Medigene: Nach der Kapitalerhöhung
25.05.2018 - Nordex: Ein deutlich verändertes Kursziel für die Aktie
25.05.2018 - Commerzbank: Klarer Rückschlag
25.05.2018 - Deutsche Telekom: Eine klare Enttäuschung
25.05.2018 - 2G Energy: Einigkeit bei der Prognose
25.05.2018 - Roche: Aktie wird abgestuft
25.05.2018 - Deutsche Bank: Lob für die Maßnahmen


Kolumnen

25.05.2018 - ifo-Geschäftsklima sendet Zeichen der Stabilisierung – trotz Italien und Trump - Nord LB Kolumne
25.05.2018 - Impact Investing – mit Investitionen Gutes tun - AXA IM Kolumne
25.05.2018 - Bayer Aktie: Kurzfristiger Aufwärtstrend gebrochen - UBS Kolumne
25.05.2018 - DAX: Rücksetzer bis auf wichtige Unterstützung - UBS Kolumne
25.05.2018 - Symbiotische Beziehung zwischen Lufthansa und Fraport - Commerzbank Kolumne
25.05.2018 - DAX schielt wieder auf die 13.000 - „Nix passiert“ - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - EU-Einkaufsmanagerindizes spiegeln nochmaligen Schwungverlust wider - Commerzbank Kolumne
24.05.2018 - Regierungsbildung in Italien: Auf dem Weg ins finanzpolitische Chaos - Nord LB Kolumne
24.05.2018 - DAX: Gesunde Konsolidierung hält an - „Bearish-Belt-Hold“ Kerze - Donner + Reuschel Kolumne
24.05.2018 - Allianz Aktie: Wichtige Unterstützung nach unten durchbrochen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR