DGAP-Adhoc: EYEMAXX Real Estate AG: EYEMAXX startet größtes Projekt der Firmengeschichte mit 160 Mio. Euro Volumen

Nachricht vom 28.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: EYEMAXX Real Estate AG / Schlagwort(e): Immobilien/Sonstiges

EYEMAXX Real Estate AG: EYEMAXX startet größtes Projekt der Firmengeschichte mit 160 Mio. Euro Volumen
28.04.2016 / 19:53

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
EYEMAXX startet größtes Projekt der Firmengeschichte mit 160 Mio. Euro
Volumen
- Kaufvertrag für 20.000 qm großes "Postquadrat"- Areal in Mannheim
notariell beurkundet
- Wohn- und Gewerbeeinheiten mit Bruttogeschossfläche von 57.000 qm geplant
- Projekt wird mit Joint Venture Partner entwickelt
- Baubeginn bereits im 3. Quartal 2016 vorgesehen - Projektabschluss 2019
Aschaffenburg, den 28.04.2016 - Die EYEMAXX Real Estate AG (General
Standard; ISIN DE000A0V9L94) hat heute den Grundstückskaufvertrag des
größten Projekts der Firmengeschichte notariell beurkundet. Das Projekt
"Postquadrat" hat ein Volumen von insgesamt rund 160 Mio. Euro und soll
gemeinsam mit einem namhaften österreichischen Joint Venture Partner
realisiert werden. Es handelt sich dabei um eines der Großprojekte, die
bereits in der Ad-hoc-Mitteilung vom 20. April 2016 angekündigt wurden.
Unter der Federführung von EYEMAXX wollen die Joint Venture Partner
(Anteil jeweils 50 Prozent) das 20.000 Quadratmeter große
"Postquadrat"-Areal in Mannheim gemeinsam entwickeln. Auf dem Areal in
Mannheim sollen Wohnimmobilien, Gewerbeeinheiten und zwei Hotels mit einer
Bruttogeschoßfläche (BGF) von 57.000 Quadratmetern errichtet werden. Der
Baubeginn soll im 3.Quartal des laufenden Jahres erfolgen, der Abschluss
des Gesamtprojekts ist für 2019 vorgesehen. Die Partner kalkulieren mit
einer Netto-Eigenkapitalrendite - abhängig von der genauen
Finanzierungsstruktur - im mittleren zweistelligen Prozentbereich.
Kontakt
Investor Relations / Finanzpresse
Peggy Kropmanns, Axel Mühlhaus
edicto GmbH
eyemaxx@edicto.de
Telefon: +49 69 90550556
Presse/ Anfragen
Dipl.-Ing. Veronika Eisert
EYEMAXX Real Estate Group
v.eisert@eyemaxx.com
Diese Veröffentlichung ist weder mittelbar noch unmittelbar zur Weitergabe
oder Verbreitung in die Vereinigten Staaten von Amerika oder innerhalb der
Vereinigten Staaten von Amerika (einschließlich deren Territorien und
Besitzungen, eines Bundesstaates oder des Districts of Columbia) bestimmt
und darf nicht an "U.S. persons" (wie in Regulation S des U.S. Securities
Act of 1933 in der jeweils geltenden Fassung ("Securities Act") definiert)
oder an Publikationen mit einer allgemeinen Verbreitung in den Vereinigten
Staaten von Amerika verteilt oder weitergeleitet werden. Diese
Veröffentlichung stellt weder ein Angebot bzw. eine Aufforderung zur Abgabe
eines Angebots zum Kauf oder zur Übernahme von Wertpapieren in den
Vereinigten Staaten von Amerika dar, noch ist sie Teil eines solchen
Angebots bzw. einer solchen Aufforderung. Die Wertpapiere sind nicht und
werden nicht nach den Vorschriften des Securities Act registriert und
dürfen in den Vereinigten Staaten von Amerika nur mit vorheriger
Registrierung unter den Vorschriften des Securities Act in derzeit gültiger
Fassung oder ohne vorherige Registrierung nur auf Grund einer
Ausnahmeregelung verkauft oder zum Kauf angeboten werden. Die Emittentin
beabsichtigt nicht, das Angebot von Aktien vollständig oder teilweise in
den Vereinigten Staaten von Amerika zu registrieren oder ein öffentliches
Angebot in den Vereinigten Staaten von Amerika durchzuführen.
Diese Veröffentlichung ist kein Angebot zum Kauf von Wertpapieren im
Vereinigten Königreich, Kanada, Japan oder Australien.



Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Mitteilung:ERLÄUTERUNGSTEIL
Zur Finanzierung des neuen Wohn- und Gewerbeprojekts in Mannheim sowie
weiterer Immobilienprojekte führt EYEMAXX derzeit eine
Bezugsrechtskapitalerhöhung durch. Die Bezugsfrist läuft bis einschließlich
10.05.2016.
Mit dem neuen Projekt setzt EYEMAXX die Fokussierung auf Wohn- und
Gewerbeimmobilien in Deutschland und Österreich fort und baut die Pipeline
in diesem Bereich auf rd. 360 Mio. Euro aus. Das 'Postquadrat' in Mannheim
liegt in zentraler innerstädtischer Lage in unmittelbarer Nähe zum
Hauptbahnhof und verfügt über eine hervorragende Infrastruktur. EYEMAXX
und der Joint Venture Partner wollen darauf neben ca. 180 Wohnungen ein
Studentenwohnheim mit 180 - 200 Apartments sowie ein Baufeld für betreutes
Wohnen mit ca. 80-100 Einheiten umsetzen. Weiterhin sind eine Tiefgarage
mit rund 480 Stellplätzen und Gewerbeflächen für zwei Hotels mit insgesamt
300 Betten sowie ca. 10.000 Quadratmeter BGF für Büros vorgesehen.
Dr. Michael Müller, CEO und Mehrheitsgesellschafter der EYEMAXX Real Estate
AG kommentiert: 'Nachdem wir im 1. Quartal 2016 durch die erfolgreiche
Emission einer Unternehmensanleihe unsere Verbindlichkeitsstruktur
optimiert und die Ablösung unserer ersten Anleihe in den kommenden Wochen
vorbereitet haben, wachsen wir nun mit dem Projekt in Mannheim in eine neue
Größenordnung. Dies gilt für das Projektvolumen und sein Renditepotenzial.
In den vergangenen Quartalen haben wir zudem erneut mehrfach unter Beweis
gestellt, dass wir unsere Projekte zuverlässig zu den von uns kalkulierten
Preisen am Markt veräußern können. Entsprechend optimistisch bin ich für
die Entwicklung des Postquadrats in Mannheim, bei der wir die
Finanzierungsstruktur so günstig wie möglich für EYEMAXX und seine
Aktionäre gestalten wollen.'
Über EYEMAXX Real Estate AG
Kerngeschäft der im General Standard der Frankfurter Wertpapierbörse
notierten EYEMAXX Real Estate AG ist die Entwicklung von
Immobilienprojekten. Der angestammte Geschäftsbereich ist die Realisierung
von Fachmarktzentren in Zentraleuropa. Dabei arbeitet das Unternehmen mit
den großen internationalen Marken des Filialeinzelhandels zusammen.
Neue Geschäftsbereiche von EYEMAXX sind die Errichtung von Pflegeheimen in
Deutschland sowie Wohnimmobilien in Deutschland und Österreich. Zudem nutzt
EYEMAXX Marktopportunitäten, indem Logistik und nach Kundenwunsch
errichtete Gewerbeimmobilien (Taylormade Solutions) realisiert werden. Der
regionale Fokus der Gesellschaft liegt auf etablierten Märkten wie
Deutschland und Österreich sowie den aussichtsreichsten Wachstumsmärkten
wie Polen, Tschechien, der Slowakei, Kroatien und Serbien.
Neben der reinen Projektentwicklung werden auch renditestarke Immobilien im
eigenen Portfolio gehalten. So verbindet EYEMAXX Real Estate AG attraktive
Entwicklerrenditen mit einem zusätzlichen Cashflow aus Bestandsimmobilien.
Weitere Informationen unter: www.eyemaxx.com







28.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
EYEMAXX Real Estate AG



Auhofstraße 25



63741 Aschaffenburg



Deutschland


Telefon:
+43. 2235. 81 071 -0


Fax:
+43. 2235. 81 071 715


E-Mail:
office@eyemaxx.com


Internet:
www.eyemaxx.com


ISIN:
DE000A0V9L94, DE000A1K0FA0, DE000A1MLWH7, DE000A1TM2T3, DE000A12T374 ,


WKN:
A0V9L9, A1K0FA, A1MLWH, A1TM2T, A12T37


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (General Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

458869  28.04.2016 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

12.12.2018 - Deutsche Industrie REIT: Kapitalerhöhung soll Immobilienkäufe finanzieren
12.12.2018 - Black Pearl Digital schließt Kapitalerhöhung ab
12.12.2018 - Commerzbank und Deutsche Bank: Spekulationen kochen erneut hoch
12.12.2018 - Ekotechnika erweitert Aktivitäten: Kooperation mit Tigercat
12.12.2018 - CO.DON macht beim neuen Standort in Leipzig Fortschritte
12.12.2018 - VW setzt Schot endgültig auf den Audi-Chefsessel
12.12.2018 - Dürr verlängert Vertrag mit Vorstandschef Dieter
12.12.2018 - NanoFocus verpasst Ergebnisziel - Bilanz wird bereinigt
12.12.2018 - Deutz: Bohr folgt auf Härter
12.12.2018 - Deutsche Konsum REIT: Fünf Zukäufe


Chartanalysen

12.12.2018 - BYD Aktie: Interessante Kaufsignale, aber…
12.12.2018 - Fintech Group Aktie: Geht hier was für die Bullen?
12.12.2018 - Commerzbank Aktie: Startet die Kurserholung?
12.12.2018 - Evotec Aktie: Nächster Anlauf in Richtung Jahreshoch?
12.12.2018 - Nokia Aktie: „Top-Pick” und ein interessanter Chart
11.12.2018 - RIB Software Aktie: Hat der TecDAX-Titel einen Boden gefunden?
11.12.2018 - Paion Aktie: Interessante Kursbewegungen
11.12.2018 - Singulus Aktie: Erholungsrallye möglich!
11.12.2018 - Evotec Aktie: Schluss mit der Bärenparty?
11.12.2018 - Nordex Aktie: Werden die Kaufsignale noch vergoldet?


Analystenschätzungen

12.12.2018 - Euromicron Aktie: Hoffnungen für 2019
12.12.2018 - SNP Aktie: Kursziel wird wegen Kapitalerhöhung deutlich gesenkt
12.12.2018 - Fresenius Aktie: Drei interessante Neuigkeiten
12.12.2018 - Infineon Aktie: Langfristig gute Perspektiven
12.12.2018 - Wirecard Aktie vor Rallye? Mehr als 60 Prozent Kurspotenzial
11.12.2018 - ABO Invest: Zeichen stehen auf Wachstum
11.12.2018 - Naga Group: Neue Kaufempfehlung und hohes Potenzial
11.12.2018 - Gerry Weber: Kursziel der Aktie noch einmal gesenkt
11.12.2018 - RIB Software Aktie: So kommentieren Analysten das YTWO-Desaster
11.12.2018 - Bayer Aktie: Eine Kaufempfehlung und Spekulationen


Kolumnen

12.12.2018 - USA: Inflationsrückgang auf 2,2% gibt Vorgeschmack auf nahe Zukunft! - Nord LB Kolumne
12.12.2018 - Grossbritannien: Theresa May muss sich einem Misstrauensvotum stellen - VP Bank Kolumne
12.12.2018 - EuroStoxx 50: Abwärtstrend bleibt intakt - UBS Kolumne
12.12.2018 - DAX: Gegenbewegung läuft an - UBS Kolumne
12.12.2018 - EZB-Sitzung: Ende der Anleihen-Käufe steht bevor - Allianz Global Investors Kolumne
12.12.2018 - Wohnimmobilien bleiben auch 2019 im Fokus - Commerzbank Kolumne
12.12.2018 - DAX mit großen Unsicherheiten im Gepäck - Donner & Reuschel Kolumne
11.12.2018 - ZEW-Umfrage: Es wird nicht besser - Nord LB Kolumne
11.12.2018 - Die deutschen Exporte steigen im Oktober stärker als erwartet - Commerzbank Kolumne
11.12.2018 - S&P 500: Kleine Chance für die Bullen - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR