DGAP-Adhoc: HOCHTIEF Aktiengesellschaft: HOCHTIEF beschließt Übernahmeangebot für die Abertis Infraestructuras, S.A. und Einführung einer neuen Dividendenpolitik mit Blick auf die beabsichtigte Unternehmenszusammenführung


Nachricht vom 18.10.201718.10.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: HOCHTIEF Aktiengesellschaft / Schlagwort(e): Übernahmeangebot/Dividende

HOCHTIEF Aktiengesellschaft: HOCHTIEF beschließt Übernahmeangebot für die Abertis Infraestructuras, S.A. und Einführung einer neuen Dividendenpolitik mit Blick auf die beabsichtigte Unternehmenszusammenführung
18.10.2017 / 15:26 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Vorstand und Aufsichtsrat der HOCHTIEF Aktiengesellschaft haben beschlossen, ein freiwilliges öffentliches Übernahmeangebot für das gesamte Aktienkapital der Abertis Infraestructuras, S.A. mit Sitz in Madrid (Spanien) abzugeben. Abertis Infraestructuras, S.A. ist eine in Spanien börsennotierte Gesellschaft, die verschiedene Maut- und Telekommunikationsunternehmen in Europa, Nord- und Südamerika sowie Asien betreibt.

Die den Aktionären der Abertis Infraestructuras, S.A. angebotene Gegenleistung wird aus EUR 18,76 für jede Aktie an der Abertis Infraestructuras, S.A. beziehungsweise aus 0,1281 Aktien an der HOCHTIEF Aktiengesellschaft für jede Aktie an der Abertis Infraestructuras, S.A. bestehen. Das Gesamtvolumen der angebotenen Gegenleistung beträgt rund EUR 17,10 Mrd. (ohne Berücksichtigung der eigenen Aktien im Besitz der Abertis Infrastructuras, S.A.). Das Übernahmeangebot wird unter der Bedingung kartellrechtlicher sowie anderer regulatorischer Freigaben, des Erreichens einer Mindestannahmeschwelle von 50% des Aktienkapitals der Abertis Infraestructuras, S.A. zuzüglich einer Aktie sowie einer Mindestannahme von 193.530.179 Aktien der Abertis Infraestructuras, S.A., die für Aktien an der HOCHTIEF Aktiengesellschaft als Gegenleistung optieren, stehen.

Die HOCHTIEF Aktiengesellschaft hat die Angebotsunterlage am heutigen 18. Oktober 2017 bei der spanischen Kapitalmarktregulierungsbehörde CNMV eingereicht.

Weiterhin haben Vorstand und Aufsichtsrat der HOCHTIEF Aktiengesellschaft eine neue Dividendenpolitik mit Blick auf die beabsichtigte Unternehmenszusammenführung beschlossen. Künftig strebt die HOCHTIEF Aktiengesellschaft eine höhere Dividende von bis zu 90% des ausschüttungsfähigen Jahresüberschusses der kombinierten, aus der HOCHTIEF Aktiengesellschaft und der Abertis Infraestructuras, S.A. bestehenden Gruppe an, jedoch mit der Einschränkung, dass ein Investment Grade Rating von Standard & Poor's erhalten werden soll.

 

Kontakt:
georg.von-bronk@hochtief.de







18.10.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
HOCHTIEF Aktiengesellschaft

Opernplatz 2

45128 Essen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)201 824-1833
Fax:
+49 (0)201 824-2750
E-Mail:
investor-relations@hochtief.de
Internet:
www.hochtief.de
ISIN:
DE0006070006
WKN:
607000
Indizes:
MDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Düsseldorf, Frankfurt (Prime Standard), Hamburg, München; Freiverkehr in Hannover, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



620101  18.10.2017 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2019 - creditshelf vor Übernahme von Valendo - finleap soll neuer Ankeraktionär werden
20.06.2019 - Delivery Hero Aktie haussiert - neue Prognose und ein Wermutstropfen
20.06.2019 - DMG Mori kommt für Hapag-Lloyd in den SDAX
20.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Das dürfte Trump nicht gefallen!
20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
20.06.2019 - Steinhoff Aktie: Crash Richtung Allzeittief?
19.06.2019 - Borussia Dortmund: Hummels kommt
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?


Chartanalysen

20.06.2019 - Paragon Aktie wieder auf „Voltabox-Crashniveau”: Wichtige Phase hat begonnen
20.06.2019 - Wirecard Aktie: Nächster Anlauf auf den Ausbruch Richtung 170 Euro
19.06.2019 - Bayer Aktie: Kaufsignal-Alarm?
19.06.2019 - Commerzbank Aktie: Die Bären in der Falle?
19.06.2019 - Deutsche Bank Aktie: Gelingt das, was wohl kaum einer für möglich hält?
19.06.2019 - Nel Aktie: Erneuter Absturz auf 44 Cent voraus?
19.06.2019 - BASF Aktie: Achtung, Bodenbildung möglich
18.06.2019 - E.On Aktie: Eine ganz, ganz wichtige Marke
18.06.2019 - Wirecard Aktie: Hauptversammlung? Das ist das eigentliche Highlight des Tages!
18.06.2019 - Steinhoff Aktie: Der Tag der Tage?


Analystenschätzungen

19.06.2019 - Aurubis: Nach den schlechten Nachrichten
19.06.2019 - 1&1 Drillisch: Eine positive Stimme sorgt für gute Laune
19.06.2019 - Lufthansa: Die ersten Kosten werden eingespart
19.06.2019 - CTS Eventim: Kaufen trotz Maut-Aus
19.06.2019 - Wirecard: Erfreuliche Nachricht nach der Hauptversammlung
19.06.2019 - Infineon: Kapitalerhöhung lässt Erwartungen sinken
19.06.2019 - Wacker Chemie: China sorgt für Unruhe
19.06.2019 - Vossloh: Nach der Kapitalerhöhung
19.06.2019 - Wirecard: Ein sehr klares Kaufvotum
19.06.2019 - Hella: Rating und Kursziel werden angepasst


Kolumnen

20.06.2019 - DAX-Chartcheck: Die Bullen schlagen zu - UBS Kolumne
20.06.2019 - Bayer Aktie: Spürbare Erholung möglich - UBS Kolumne
19.06.2019 - Draghi: Vorbereiten auf das Schlimmste statt Hoffen auf das Beste - Pimco Kolumne
19.06.2019 - US-Handelspolitik: Hoffnungen auf „den Deal“ bringen die Börsen in Wallung - Nord LB Kolumne
19.06.2019 - Gazprom & Co sei Dank: MSCI Russland-Index mit deutlicher Outperformance - Commerzbank Kolumne
19.06.2019 - EuroStoxx 50: Extrem bullisher Tag - UBS Kolumne
19.06.2019 - DAX: Neues Kaufsignal steht fest - UBS Kolumne
19.06.2019 - DAX: Was macht die US-Fed? Gap-Closing & Test des Aufwärtstrends - Donner & Reuschel Kolumne
18.06.2019 - S&P 500: Die Hürde bei 2.900 Punkten schreckt die Anleger ab - UBS Kolumne
18.06.2019 - DAX: Der Kampf um ein neues Kaufsignal hält an - UBS Kolumne