Shareholder Value Management AG: Diät beendet: Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen wieder uneingeschränkt zu kaufen

Nachricht vom 06.10.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 06.10.2017 / 09:53

Diät beendet: Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen wieder uneingeschränkt zu kaufen

KVG- und Verwahrstellenwechsel zum 01.10.2017
Beschränkung des Mittelzuflusses wird aufgehoben
Value-Investing-Strategie und Stockpicking unverändert im Fokus
Frankfurt, den 06. Oktober 2017. Der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen (WKN: A0M8HD, A1JSWP, A12BPP und A12BPQ) wird ab dem 1. November 2017 wieder von allen Anlegern zu erwerben sein. Damit ist die Beschränkung des Mittelzuflusses, die seit Mai 2016 galt und der hohen Nachfrage geschuldet war, beendet.
"Seit gut drei Jahren haben wir unser Investment-Team kontinuierlich auf inzwischen 11 Professionals ausgebaut. Zwei neue Kollegen kommen nächstes Jahr dazu. Wir haben ein dezidiertes Team für Asset-Allokation und Risikomanagement aufgebaut", erklärt Frank Fischer, CIO der Shareholder Value Management AG und Berater des Fonds. "Darüber hinaus wurden eine Reihe von Value-Werkzeugen und Value-(Quant)-Screenings entwickelt, die unseren Analysten und Portfoliomanagern bei der Ideengenerierung und Analyse helfen und Mensch und Maschine intelligent kombinieren. Damit haben wir es geschafft, die Qualität der Investmententscheidungen auch für größere Unternehmen auf hohem Niveau zu halten und gleichzeitig mehr Mittel nach unseren bewährten Prinzipien des Value-Investing erfolgreich anzulegen. Dies zeigen die Ergebnisse der letzten beiden Jahre, in denen wir mit Investments in größere Unternehmen wie Alphabet, Baidu, Novo Nordisk oder Stada ähnlich erfolgreich waren wie in den kleineren Titeln.
"Zudem haben wir unsere "Frankfurter" Fonds, deren Anzahl mittlerweile auf drei angestiegen ist, bei Hauck & Aufhäuser Privatbankiers AG als Verwahrstelle und Axxion S.A. als KVG konsolidiert," ergänzt Co-CIO Ulf Becker. "Wir konnten damit nicht nur eine Senkung der Gebühren bewirken, sondern haben auch die Administration bis hin zum Handel der Fonds vereinheitlicht. Zudem haben wir im Risikomanagement einen Quantensprung gemacht. Denn mit unserer Derivate-Expertise und der Baader Bank als strategischem Partner können wir nun unsere Orders in Echtzeit verfolgen. Damit verfolgen wir mit unserer Asset-Allokation und Absicherungsstrategie konsequent den eingeschlagenen Weg weiter".
Der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen hat derzeit ein Volumen von über 2,2 Milliarden Euro. Im ersten Quartal 2018 wird eine Anteilklasse für steuerbefreite Investoren, wie gemeinnützige Stiftungen, folgen. Die ergriffenen Veränderungen bei einer leichten Erhöhung der Anzahl und Größe der Investments ermöglicht ein deutlich höheres Fondsvolumen bei gewohnter Qualität. "Wir investieren schon seit einigen Jahren sehr erfolgreiche in Large Caps und größere Mid Caps", stellt Fischer klar. "Und wir bleiben unseren Value-Prinzipien treu. So finden wir auch größere Unternehmen mit Sicherheitsmarge, dem Business-Owner-Kriterium und dem wirtschaftlichen Burggraben. Wir haben festgestellt, dass der Herdentrieb auch bei Large Caps durch den hohen Anteil kurzfristig orientierter, institutioneller Investoren zu drastischen Unterbewertungen führen kann, wie zuletzt in bei Pharma-Titeln oder aktuell in der Automobilbranche. Und diese Chancen, die uns Mr. Market bietet, nutzen wir sehr gerne zum Vorteil für unsere Anleger."
 Über die Shareholder Value Management AG:
Die Shareholder Value Management AG ist ein eigentümergeführter Frankfurter Investment Spezialist mit Fokus auf Value-Aktien.
Sie berät als Berater unter dem Haftungsdach der NFS Netfonds Financial Service GmbH mehrere Fonds und unterstützt Mandate mit einem Gesamt-Volumen von gut 2,5 Mrd. Euro. Dazu gehören der Frankfurter Aktienfonds für Stiftungen, der PRIMA - Globale Werte und der Frankfurter Stiftungsfonds. Ferner unterstützt die Gesellschaft die gemeinnützige Share Value Stiftung und die Shareholder Value Beteiligungen AG.
Die Anlagestrategie der Shareholder Value Management AG richtet sich ganz nach den bewährten Prinzipien des Value-Investing, dessen Urvater Benjamin Graham ist und das in Perfektion vom berühmten Value-Investor Warren Buffett verkörpert und umgesetzt wird. Unsere Value-Aktienselektion wird um aktive Absicherungs- und Derivatestrategien ergänzt.


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: Shareholder Value Management AG
Schlagwort(e): Finanzen
06.10.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

616437  06.10.2017 




(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

14.07.2018 - Steinhoff Aktie: In wenigen Tagen herrscht wohl Klarheit
14.07.2018 - ad pepper verzeichnet Gewinnzuwachs
14.07.2018 - Drägerwerk wird beim Margenausblick vorsichtiger
14.07.2018 - mybet Holding vor Verkauf der Online-Aktivitäten
14.07.2018 - Dialog Semiconductor: Überraschend hohe Gewinnspanne
13.07.2018 - uhr.de: Kapitalerhöhung verschoben
13.07.2018 - Cancom: Aktiensplit steht bevor
13.07.2018 - Steinhoff International: Dieser Teil des Deals ist perfekt!
13.07.2018 - Nordex Aktie: Hier wird etwas passieren
13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs


Chartanalysen

13.07.2018 - Aixtron Aktie: Jetzt zählt es für den Aktienkurs
13.07.2018 - Geely Aktie: Eine ganz schön wackelige Sache!
13.07.2018 - BYD Aktie: Steht eine Neubewertung an?
13.07.2018 - Baumot Aktie auf Achterbahnfahrt - wie ist die aktuelle Lage?
13.07.2018 - Evotec Aktie: Jetzt wird es „heiß”
13.07.2018 - Wirecard Aktie: Nächste Rallye-Etappe könnte unmittelbar bevor stehen
13.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Jetzt oder nie?
12.07.2018 - UMT Aktie: Trendwendephantasie konkretisiert sich
12.07.2018 - Baumot Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
12.07.2018 - Steinhoff Aktie: Der Showdown für die Aktionäre naht


Analystenschätzungen

13.07.2018 - E.On: E-Mobilität als Impulsgeber
13.07.2018 - Wirecard: Eine heftige Entwicklung beim Kursziel der Aktie
13.07.2018 - Bayer: 7 Euro Abschlag
13.07.2018 - SAP: Aktie bleibt auf der Kaufliste
13.07.2018 - Aixtron: Wann wird die Prognose angehoben?
13.07.2018 - Deutsche Bank: Ist der Konsens zu hoch?
13.07.2018 - Bayer: Klagewelle droht
13.07.2018 - Infineon: Starke Wachstumsperspektiven
13.07.2018 - Südzucker: Zahlen beeinflussen Kursziel
13.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft


Kolumnen

13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne
13.07.2018 - US-Inflation steigt, aber noch nicht wegen der Zölle - Commerzbank Kolumne
13.07.2018 - DAX: Freundlich ins Wochenende - Start der US-Berichtssaison - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate mit 2,9% auf dem höchsten Stand seit 2012! - Nord LB Kolumne
12.07.2018 - USA: Inflationsrate für den Juni - VP Bank Kolumne
12.07.2018 - WTI-Öl konsolidiert nach Kurssprung: Kursziel wurde fast erreicht - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - DAX: „Gruselkabinett“ der Formationen - Donner + Reuschel Kolumne
12.07.2018 - Handelskrieg USA - China: BMW und Mercedes-Benz sind besonders exponiert - Commerzbank Kolumne
12.07.2018 - Allianz Aktie: Ist die Erholung beendet? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR