dwpbank: dwpbank gründet Tochterunternehmen dwp Service GmbH

Nachricht vom 04.10.2017 (www.4investors.de) -






DGAP-Media / 04.10.2017 / 10:00

 

Frankfurt am Main, 4. Oktober 2017dwpbank gründet Tochterunternehmen dwp Service GmbH
Die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) gründete Ende September 2017 eine hundertprozentige Tochtergesellschaft in Halle an der Saale. Die dwp Service GmbH wird ab dem 1. Dezember 2017 Neugeschäft durch Übernahme von weniger komplexen Backoffice-Service-Dienstleistungen von Banken und Sparkassen abwickeln. Komplexere Prozesse werden an den Standorten der dwpbank wie bisher ausgeführt. Eine der zehn größten deutschen Sparkassen, die Frankfurter Sparkasse mit ihrer Online-Tochter 1822direkt, zählt neben vier weiteren Sparkassen zu den ersten Kunden der neuen Tochtergesellschaft.

Mit modernen Produktionsstrukturen wird die dwp Service GmbH auf einer deutlich niedrigeren Kostenbasis Auslagerungsservices mit geringerer oder mittlerer Komplexität für die Kunden erbringen. Ziele sind das Wachstum dieses Segments und insgesamt eine dauerhafte Stärkung des Geschäftsmodells der dwpbank. "Die dwp Service GmbH ist zukunftsweisend und ein notwendiger Baustein für unsere Wettbewerbs- und Marktfähigkeit gerade in kostengünstigen Segmenten. Wir sind davon überzeugt, dass wir so am besten im Sinne unserer Kunden agieren können", sagt Markus Neukirch, Vorstand Operations der dwpbank. Zum Start werden 15 Mitarbeiter in Halle eingestellt. Im Lauf des kommenden Jahres soll die Zahl auf 45 Personen anwachsen.

Die Entscheidung fiel nach gründlicher Standortselektion auf Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt. Halle zählt aktuell zu den deutschen Top 10 Standorten für Unternehmensansiedlungen.Über die dwpbank:
Die Deutsche WertpapierService Bank AG (dwpbank) ist Deutschlands führender Dienstleister für Wertpapierservices. Sie bietet ihren Kunden effiziente und moderne Dienstleistungen für die vollständige Durchführung nahezu aller Wertpapiergeschäfte. Mit rund 420 direkten Kunden und insgesamt rund 1.420 angeschlossenen Instituten nutzen drei Viertel aller Banken in Deutschland die Wertpapierservices der dwpbank: Sparkassen, Volks- und Raiffeisenbanken sowie Privat- und Geschäftsbanken. Im Jahr 2016 hat die dwpbank mit 1.319 Mitarbeitern 5 Millionen Anlegerdepots geführt und rund 22,7 Millionen Kauf- und Verkaufstransaktionen abgewickelt.Kontakt: Katja Ansmann
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon: 069 5099-8207katja.ansmann@dwpbank.de

Internet: www.dwpbank.de


Ende der Pressemitteilung
Emittent/Herausgeber: dwpbank
Schlagwort(e): Finanzen
04.10.2017 Veröffentlichung einer Pressemitteilung, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

615509  04.10.2017 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.06.2018 - Bitcoin Group: Tochter zahlt Dividende
22.06.2018 - Dürr: Nur keine Panik!
22.06.2018 - Ekotechnika: Vorstand ist zufrieden
22.06.2018 - Airbus: Auftrag aus Griechenland
22.06.2018 - Publity strebt eine Kapitalerhöhung an
22.06.2018 - Mutares: Sanierung in Eigenverwaltung bei einer Tochter
22.06.2018 - Delivery Hero: Verkauf in der Schweiz
22.06.2018 - Publity: Gewinn fällt kleiner aus – Absage an eine Dividende
22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?


Chartanalysen

22.06.2018 - E.On Aktie: Comeback im Anmarsch?
22.06.2018 - Fintech Group Aktie: Kommt die Hausse zurück?
22.06.2018 - Daimler Aktie: Startet jetzt die Erholungsbewegung?
22.06.2018 - Aixtron Aktie: Vorsicht, neue Verkaufssignale!
22.06.2018 - Wirecard Aktie: Wohin geht die Reise jetzt?
22.06.2018 - Geely Aktie: Neues Unheil oder eine Bärenfalle
22.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Gute US-News - und nun?
21.06.2018 - JinkoSolar Aktie: Das wird spannend!
21.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Das sieht übel aus, aber…
21.06.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kaufsignale - die Rallye geht weiter


Analystenschätzungen

22.06.2018 - Paion: Vielfältige Nachrichten stehen an
22.06.2018 - Medigene: Kooperation lässt Kursziel steigen
22.06.2018 - Deutsche Telekom: Konservative Prognose
22.06.2018 - Daimler: Positive Aussagen – Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - Lufthansa: Kerosin und Währungen
22.06.2018 - Daimler: Neues Kursziel nach der Gewinnwarnung
22.06.2018 - Volkswagen: Prognose wird leicht angepasst
22.06.2018 - Allianz: Klare Hochstufung der Aktie
22.06.2018 - BMW: Gefahr einer Warnung steigt an
21.06.2018 - Dialog Semiconductor: Abwärtstrend setzt sich fort


Kolumnen

22.06.2018 - DAX: „Evening-Star” sorgt für Adrenalin - Donner + Reuschel Kolumne
22.06.2018 - Öl: OPEC-Treffen in Wien - wie stark wird die Produktionsanhebung? - Commerzbank Kolumne
22.06.2018 - Gold: Abwärtstrend setzt sich fort - UBS Kolumne
22.06.2018 - DAX: Es wird ungemütlich - UBS Kolumne
21.06.2018 - Gold: Es kriselt trotz Krise... - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - Keine Zinserhöhung der Bank of England erwartet - Commerzbank Kolumne
21.06.2018 - DAX 30 kämpft mit wichtiger Hürde - Donner + Reuschel Kolumne
21.06.2018 - SAP Aktie: In luftigen Höhen - UBS Kolumne
21.06.2018 - DAX: Doppelhoch droht aktiviert zu werden - UBS Kolumne
20.06.2018 - DAX 30 kurz vor wichtiger Hürde: Kaufsignal 200-Tage-Linie!? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR