DGAP-News: Novartis gewinnt mit 'Cloud SAM for Salesforce' 1. Platz beim SAMS Europe Award 2017

Nachricht vom 26.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: USU Software AG / Schlagwort(e): Sonstiges

Novartis gewinnt mit 'Cloud SAM for Salesforce' 1. Platz beim SAMS Europe Award 2017
26.09.2017 / 11:15


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
License Control for Salesforce von Aspera ermöglicht Kostenoptimierung in der Cloud
Aachen/Berlin, Deutschland, 26. September 2017 - Für seine innovative Lizenzmanagement-Lösung zur Kostenoptimierung von Salesforce-Lizenzen ist der Schweizer Pharmakonzern und Aspera-Kunde Novartis gestern Abend in Berlin mit dem 1. Platz in der Kategorie "Tool/Software" ausgezeichnet worden. Die Novartis AG ist mit rund 49 Mrd. USD Umsatz in 2016 eines der größten Pharmaunternehmen der Welt.

Ziel des Projekts "Cloud SAM for Salesforce" war es, gemeinsam mit dem Partner Aspera eine technische Lösung zu schaffen, die es ermöglicht, online Transparenz über Lizenzen und Nutzung der Salesforce-Plattform herzustellen.
"On-Premise-Daten sind jederzeit verfügbar, bei Cloud-Daten ist das nicht so einfach", resümiert Jochen Hagenlocher, Head Software Asset Management bei Novartis. "Millionenbeträge sind häufig "nicht sichtbar", weil Lizenz- und Nutzungsdaten nicht online und konsolidiert zur Verfügung gestellt werden. Hier bedarf es dringend neuer technischer Konzepte, um die erforderliche Transparenz für die Kostenoptimierung in der Cloud zu schaffen. Wir freuen uns sehr, einen Beitrag zu einem neuen innovativen Konzept geleistet zu haben."

"Glückwunsch an unseren Kunden Novartis, der als beständiger Ideengeber für die SAM-Industrie zu Recht ausgezeichnet wird", so Olaf Diehl, Geschäftsführer der Aspera GmbH, anlässlich der Preisverleihung in Berlin. "Aspera hat die fachlichen Anforderungen von Novartis aufgegriffen und zu einem marktreifen Produkt entwickelt. License Control for Salesforce verändert das Kostenmanagement in der Cloud von Grund auf."

License Control for Salesforce basiert auf Standard-Technologie von Aspera und ist die erste und umfassendste Lösung, die Berichte in Echtzeit sowie eine automatisierte Übersicht über Salesforce-Instanzen (ORGs), Nutzung, Kosten und Einsparpotenziale in Salesforce liefert. Die höchste Nachfrage verzeichnet Aspera derzeit in der DACH-Region und den USA.

"Die Cloud-Anbieter zwingen Unternehmen, über Point-to-Point-Verbindungen für jeden Anbieter ein Interface anzulegen", sagt Matthias Vianden, Head of Solutions Development bei Aspera. "Dann kann es Wochen dauern, bis die Daten händisch oder auf anderen Wegen zusammengetragen und zentral zur Verfügung gestellt werden können. Und die Daten ändern sich täglich. In einer so fortschrittlichen Umgebung wie der Cloud ist das nicht zeitgemäß - Einsparpotenzial wird so ebenfalls nicht zeitnah identifiziert."
Alljährlich verleiht die we.CONECT-Gruppe den SAMS Europe Award für herausragende Leistungen in der unternehmensweiten Umsetzung von Software Asset & Lizenz Management Strategien. Die Preisträger wurden auch in diesem Jahr per Live-Voting gewählt. Zusätzlich zu Titel und Trophäe spendet we.CONECT jeweils 1. 000 Euro im Namen des Gewinners an ein Charity-Projekt.

Mehr Informationen zum SAMS Europe Award unter http://sam-strategies.eu/en/.

Über Aspera
Aspera ist ein führender Lösungsanbieter für strategisches Software-Lizenzmanagement. Das Unternehmen wurde im Jahr 2000 gegründet. Hunderte Kunden setzen seitdem auf die Technologie von Aspera, darunter 15 der 30 größten DAX-Konzerne. Die mehrfach ausgezeichnete Software Asset Management Plattform SmartTrack und die Services von Aspera werden von namhaften Konzernen und großen Organisationen aus allen wichtigen Wirtschaftssegmenten erfolgreich eingesetzt - vom Bankensektor über Automotive und Telekommunikation bis zur Pharmaindustrie. Aspera ist Teil der im Prime Standard der Deutschen Börse notierten USU Software AG (ISIN DE 000A0BVU28).
Weitere Informationen sind im Internet unter www.aspera.com verfügbar.

Kontakt
Aspera GmbH
Public Relations
Heike Lorey
Tel.: +49 241 963-3261
Fax: +49 241 963-1229
E-Mail: heike.lorey@aspera.com

USU Software AG
Corporate Communications
Dr. Thomas Gerick
Tel.: +49 (0) 71 41 - 48 67 440
Fax: +49 (0) 71 41 - 48 67 300
E-Mail: t.gerick@usu-software.de











26.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
USU Software AG

Spitalhof

71696 Möglingen


Deutschland
Telefon:
+49 (0)7141 4867-0
Fax:
+49 (0)7141 4867-200
E-Mail:
info@usu-software.de
Internet:
www.usu-software.de
ISIN:
DE000A0BVU28
WKN:
A0BVU2
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




612895  26.09.2017 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Biofrontera: Verlust für 2018 deutlich kleiner als erwartet
22.01.2019 - Datagroup hebt Dividende an - weiteres Wachstum auch durch Zukäufe
22.01.2019 - SBF stellt Umsatzplus und Gewinnzuwachs in Aussicht
22.01.2019 - FinLab: Neue Millionen für Beteiligung Iconiq
22.01.2019 - DEAG kauft Axel Springer bei myticket heraus
22.01.2019 - Nordex: innogy-Partnerschaft nimmt Fahrt auf
22.01.2019 - Francotyp-Postalia geht neue IoT-Beteiligung ein
22.01.2019 - PNE AG: Operativ „sehr erfreulich entwickelt”
22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - Wirecard: Vorschau auf die Zahlen – Starker Wachstumstrend
22.01.2019 - K+S: Klares Kaufvotum für die Kali-Aktie
22.01.2019 - Aixtron: Aktie im Minus
22.01.2019 - Carl Zeiss Meditec: Gute Kursentwicklung sorgt für Abstufung der Aktie
22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus


Kolumnen

22.01.2019 - DAX-Studie auf KI-Basis zeigt Zusammenhang zwischen CEO-Vorwörtern und Analystenprognosen auf
22.01.2019 - Gold: Abprall am Widerstand, trotz Golden Cross - Donner & Reuschel Kolumne
22.01.2019 - ZEW-Umfrage - Brexit-Chaos und Chinas Konjunkturflaute lasten auf Stimmung - Nord LB Kolumne
22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR