DGAP-News: euromicron AG: euromicron übernimmt Elektrospezialisten und stärkt den Bereich Digitalisierte Gebäude

Nachricht vom 20.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: euromicron AG / Schlagwort(e): Firmenübernahme/Strategische Unternehmensentscheidung

euromicron AG: euromicron übernimmt Elektrospezialisten und stärkt den Bereich Digitalisierte Gebäude
20.09.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Übernahme erweitert Wertschöpfungstiefe der IoT-Systemhaustochter euromicron Deutschland
Komplettangebot von Elektroinfrastrukturen mit Stark- und Schwachstrom verstärkt die Wettbewerbsfähigkeit der euromicron Deutschland
Frankfurt am Main / Neu-Isenburg, 20.09.2017 - Die euromicron Deutschland GmbH, ein Tochtergesellschaft der euromicron AG, hat zum 01.09.2017 die Elektroanlagen GmbH Dollenchen & Co. KG im Rahmen eines Asset Deals übernommen. Das in Sallgast, Brandenburg, ansässige Unternehmen ist auf die Beratung, Planung und Ausführung von Elektroinfrastrukturen mit dem Schwerpunkt Starkstrom spezialisiert. Es wird als eigenständige Niederlassung in die euromicron Deutschland integriert.
Lösungen für intelligente Gebäudetechnik lassen sich heute nur noch ganzheitlich und vernetzt denken. Kernthemen sind die Sicherheit des Gebäudes sowie die energetische Optimierung des Gebäudebetriebs zur Reduzierung von Betriebskosten. So erfolgt die Vergabe der Gewerke Netzwerktechnik sowie Stark- und Schwachstrom in Bauprojekten zunehmend gemeinsam. Durch den Erwerb des Elektrospezialisten erweitert euromicron Deutschland ihre Kompetenzen als Komplettanbieter von Netzwerk-, Elektro- und sicherheitstechnischen Infrastrukturen bundesweit aufzutreten. Komplettangebote ermöglichen künftig ein höheres Projektvolumen, höhere Margen und eine größere Differenzierung im Wettbewerb.
Jürgen Hansjosten, Mitglied des Vorstands der euromicron AG, erklärt: "Mit der Elektroanlagen GmbH Dollenchen & Co. KG haben wir ein Unternehmen übernommen, das hervorragend in unsere strategische Gesamtausrichtung passt und unser Portfolio für "Intelligente Gebäudetechnik" sinnvoll ergänzt. Diese gezielte M&A-Maßnahme hilft uns, unsere Kompetenzen im Fachbereich Starkstrom auszubauen und damit das Basisgeschäft der euromicron Deutschland zu stärken."
Lutz Donner, Geschäftsführer der Elektroanlagen GmbH Dollenchen & Co. KG, kommentiert: "Wir freuen uns, Teil des euromicron Konzerns zu sein und unsere langjährige Expertise in der Planung und Ausführung von Elektroanlagen in das Projektgeschäft von euromicron einzubringen." Der Elektrospezialist beschäftigt zurzeit rund 20 Mitarbeiter und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von rund 2 Mio. Euro.
 
Über euromicron AG:

Die euromicron AG (www.euromicron.de) vereint als Gruppe mittelständische Technologie-Unternehmen aus den Bereichen Digitalisierte Gebäude, Kritische Infrastrukturen und Industrie 4.0. Als deutscher Spezialist für das Internet der Dinge versetzt euromicron ihre Kunden in die Lage, Geschäfts- und Produktionsprozesse zu vernetzen und den Weg in die digitale Zukunft erfolgreich zu gehen. Von der Konzeption und Implementierung über den Betrieb bis hin zu verbundenen Serviceleistungen realisiert euromicron kundenspezifische Lösungen und schafft die dafür notwendigen IT-, Netzwerk- und Sicherheitsinfrastrukturen. So ermöglicht euromicron ihren Kunden vorhandene Infrastrukturen schrittweise in das digitale Zeitalter zu migrieren. Die Expertise von euromicron unterstützt die Kunden des Unternehmens dabei, Flexibilität und Effizienz zu steigern sowie neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, die den Grundstein für den Unternehmenserfolg von morgen legen. Der seit 1998 börsennotierte Technologie-Konzern mit Hauptsitz in Frankfurt am Main beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter an 30 Standorten. Zur euromicron Gruppe gehören insgesamt 17 Tochterunternehmen, darunter die Marken Elabo, LWL-Sachsenkabel, MICROSENS und telent.Über euromicron Deutschland:
Die euromicron Deutschland GmbH (www.euromicron-deutschland.de) ist eine Tochtergesellschaft der euromicron AG. Mit der Unternehmenszentrale in Neu-Isenburg und einem bundesweit flächendeckenden Niederlassungsnetz ist sie eines der führenden deutschen Systemhäuser im Zukunftsmarkt Internet der Dinge. Geschäftlicher Schwerpunkt sind branchenübergreifende Komplettlösungen im Bereich intelligenter Gebäudetechnologien (Smart Building Solutions) aus den Bereichen Netzwerke, Kommunikation, IT-Sicherheit, Sicherheitssysteme und Smart Services. Zu den Kunden gehören namhafte Netzbetreiber und Energieversorger, Privatunternehmen aus den Bereichen Transport, Logistik und Verkehr, Unternehmen der öffentlichen Hand und Behörden, Institutionen und Einrichtungen im Gesundheitswesen, Banken und Versicherungen.
 

Pressekontakt euromicron AG:
euromicron AG
Investor & Public Relations
Zum Laurenburger Hof 76
60594 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 631583-0
Telefax: +49 69 631583-17
E-Mail: IR-PR@euromicron.de
www.euromicron.de
ISIN DE000A1K0300
WKN A1K030
Pressekontakt euromicron Deutschland:
euromicron Deutschland GmbH
Uli Schunk
Siemensstr. 6
63263 Neu-Isenburg
Telefon: +49 6102 8222-0
Telefax: +49 6102 8222-119
E-Mail: presse@euromicron-deutschland.de
www.euromicron-deutschland.de











20.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
euromicron AG

Zum Laurenburger Hof 76

60594 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 69 631583-0
Fax:
+49 69 631583-17
E-Mail:
info@euromicron.de
Internet:
www.euromicron.de
ISIN:
DE000A1K0300
WKN:
A1K030
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




606135  20.09.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR