DGAP-News: ABIVAX erhält Zulassung der französischen Behörden für den Start einer klinischen Studie mit ABX464 zur Behandlung von Colitis ulcerosa

Nachricht vom 20.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ABIVAX / Schlagwort(e): Studie

ABIVAX erhält Zulassung der französischen Behörden für den Start einer klinischen Studie mit ABX464 zur Behandlung von Colitis ulcerosa
20.09.2017 / 08:04


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ABIVAX ERHÄLT ZULASSUNG DER FRANZÖSISCHEN BEHÖRDEN FÜR DEN START EINER KLINISCHEN STUDIE MIT ABX464 ZUR BEHANDLUNG VON COLITIS ULCEROSA

Start der Phase-2a-Studie im vierten Quartal 2017

Paris, 20. September 2017, 8:00 Uhr MEZ - ABIVAX (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung viraler Erkrankungen unter Nutzung seiner einzigartigen antiviralen Plattformtechnologie spezialisiert hat, gab heute bekannt, dass die französische Regulierungsbehörde ANSM (Agence nationale de sécurité du médicament et des produits de santé) die Zulassung für den Start von ABIVAX' Phase-2a-Proof-of-Concept-Studie ABX464-101 mit dem am weitesten fortgeschrittenen Wirkstoffkandidaten ABX464 zur Behandlung von Patienten mit mäßiger bis schwerer aktiver Colitis ulcerosa (CU) erteilt hat.

Prof. Dr. med. Hartmut J. Ehrlich, CEO von ABIVAX, kommentierte: "Die in Nature Scientific Reports* veröffentlichten präklinischen Daten zeigen, dass ABX464 Darmentzündungen durch die Anregung der Il-22-Produktion dämpfen kann. Darauf aufbauend sind wir der Überzeugung, dass der Wirkstoffkandidat erhebliches Potenzial hat, sich bei Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen ("Inflammatory Bowel Diseases", IBD) als wirksam zu erweisen. Wir freuen uns darauf, im vierten Quartal 2017 mit dieser Studie zu beginnen. Top-Line-Ergebnisse werden in der zweiten Jahreshälfte 2018 erwartet."

ABX464-101 ist eine Phase-2a-Studie zur Bewertung der Sicherheit und Wirksamkeit von ABX464 in 30 Patienten, die an Colitis ulcerosa leiden und auf Immunmodulatoren, Anti-TNF?, Vedolizumab und / oder Kortikosteroide nicht ansprechen oder diesen gegenüber intolerant sind. Patienten werden über einen Zeitraum von acht Wochen randomisiert einmal täglich entweder 50mg ABX464 oder ein Placebo erhalten. Die klinische Studie, die in sieben europäischen Ländern (Frankreich, Belgien, Deutschland, Polen, Ungarn, Tschechien und Spanien) durchgeführt werden wird, soll unter anderem die klinische Remission und Abheilung der ulzerösen Läsionen untersuchen. Die Genehmigungen der nationalen Behörden und zuständigen Ethikkommissionen in den jeweiligen Ländern werden derzeit beantragt.

Prof. Dr. med. Severine Vermeire, Abteilung für Gastroenterologie - Universitätsklinikum Leuven, Vorstand Chronische Erkrankungen, Metabolismus und Altern, KU Leuven, Belgien und verantwortliche Prüfärztin der Studie kommentierte: "Wir freuen uns auf den Start dieser Studie, weil es für die Colitis ulcerosa noch einen großen Bedarf an neuartigen Therapien gibt. Die klinische Entwicklung neuer Produktkandidaten ist entscheidend, um die Behandlungsoptionen weiter zu verbessern."

Dr. med. Jean-Marc Steens, Chief Medical Officer von ABIVAX, sagte: "Diese erste klinische Studie mit ABX464 in der Indikation Colitis ulcerosa ist ein entscheidender Schritt, um die klinische Relevanz der entzündungshemmenden Eigenschaften von ABX464 zu belegen. Dieser Nachweis könnte nicht nur für Patienten mit entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) klinische Implikationen haben, sondern auch für HIV-Patienten, die häufig an Komplikationen im Zusammenhang mit Entzündungen rund um die viralen Reservoire leiden."


* Den Artikel in Nature Scientific Reports finden Sie unter: https://www.nature.com/articles/s41598-017-04071-3
 

Über ABIVAX (www.abivax.com)

ABIVAX ist ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung viraler Erkrankungen fokussiert hat. ABIVAX verfügt über drei Technologie-Plattformen zur Identifikation von antiviralen Wirkstoffkandidaten, Adjuvantien zur Stimulation der Immunantwort, und polyklonalen Antikörpern. ABX464, der am weitesten entwickelte Wirkstoff des Unternehmens, befindet sich zurzeit in Phase 2 der klinischen Entwicklung zur Validierung seiner Fähigkeit, eine funktionelle Heilung von Patienten mit HIV/AIDS induzieren zu können. ABX464 ist ein First-in-Class, oral verabreichtes, antivirales Molekül, das die Replikation des HI-Virus über einen einzigartigen Wirkmechanismus blockiert und zusätzlich eine starke entzündungshemmende Wirkung zeigt. Darüber hinaus verfügt ABIVAX über einen Immunverstärker in der klinischen Entwicklung sowie zahlreiche präklinische Kandidaten gegen eine Reihe zusätzlicher Viren (z.B. Ebola, Dengue-Fieber, Respiratorisches Syncytial Virus (RSV) und Influenza), von denen einige in den nächsten 18 Monaten in die klinische Entwicklung überführt werden sollen. ABIVAX ist an der Euronext Paris, Eurolist (Compartment B) gelistet (ISIN: FR0012333284 - Mnémo: ABVX). Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abivax.com.

Folgen Sie uns auf Twitter @ABIVAX_

Kontakte

ABIVAXFinance
Didier Blondeldidier.blondel@abivax.com
+33 1 53 83 08 41
Media RelationsMC Services AG
Anne Henneckeanne.hennecke@mc-services.eu
+49 211 529 252 22











20.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



611141  20.09.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

23.07.2018 - Consus Real Estate: Aktionäre zeigen wenig Interesse
23.07.2018 - The Naga Group wird HSV-Sponsor
23.07.2018 - Eckert + Ziegler: Neue Gewinnprognose
23.07.2018 - The Grounds Real Estate Development: Veränderung an der Spitze
23.07.2018 - SHS Viveon: AR-Chef wird bestätigt
23.07.2018 - Siemens Gamesa: Neuer Großauftrag
23.07.2018 - German Startups: Buchwert einer Beteiligung steigt
23.07.2018 - Steinhoff Aktie fällt deutlich: Von neuer Zuversicht aktuell nur wenig zu sehen
23.07.2018 - CeoTronics: In Rödermark wird Kurzarbeit eingeführt
23.07.2018 - PVA Tepla: Übernahme


Chartanalysen

23.07.2018 - Geely Aktie: Zartes Pflänzchen der Hoffnung
23.07.2018 - BYD Aktie: Die Lage bleibt heiß
23.07.2018 - Evotec Aktie: Heute wird ein wichtiger Tag!
23.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Traut die Börse dem Braten nicht?
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?


Analystenschätzungen

23.07.2018 - Vollkswagen: Unsicherheiten steigen an
23.07.2018 - Nordex: Kaum Aufwärtspotenzial
23.07.2018 - Adyen: Zu wenig Luft für ein Kaufrating
23.07.2018 - Deutsche Bank: Verfehlte Erwartungen
23.07.2018 - Freenet: Vielfältige Unsicherheiten
23.07.2018 - Xing: Mehr Zuversicht
23.07.2018 - Lufthansa: Neues Kursziel vor den Quartalszahlen
23.07.2018 - Adyen: Analysten beobachten den Wirecard-Mitbewerber
23.07.2018 - Wirecard: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
23.07.2018 - Deutsche Bank: Klares Schlusslicht


Kolumnen

23.07.2018 - DAX: „Aus 200 mach 21“ - 200-Tage-Linie bleibt Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
23.07.2018 - Allianz Aktie: Abverkauf sorgt für Sorgenfalten - UBS Kolumne
23.07.2018 - DAX: Beginnt der nächste Abwärtstrend jetzt? - UBS Kolumne
20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR