DGAP-Adhoc: adidas Konzern erhöht Prognose für 2016

Nachricht vom 27.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: adidas AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Prognoseänderung

adidas Konzern erhöht Prognose für 2016
27.04.2016 / 07:45

Veröffentlichung einer Ad-hoc-Mitteilung nach § 15 WpHG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ZUR SOFORTIGEN VERÖFFENTLICHUNG
27. April 2016
AD-HOC: adidas Konzern erhöht Prognose für 2016
Herzogenaurach - Der adidas Konzern gibt heute vorläufige
Geschäftsergebnisse für das erste Quartal 2016 bekannt.
Der Konzernumsatz stieg währungsbereinigt um 22% bzw. in Euro um 17% auf
4,8 Mrd. EUR. Aufgrund einer höheren Bruttomarge sowie einer Verbesserung
der betrieblichen Aufwendungen im Verhältnis zum Umsatz erhöhte sich das
Betriebsergebnis des Konzerns im ersten Quartal 2016 um 35% auf 490 Mio.
EUR (2015: 363 Mio. EUR ohne Wertminderung der Geschäfts- oder
Firmenwerte). Infolgedessen stieg der Gewinn aus den fortgeführten
Geschäftsbereichen um 38% auf 350 Mio. EUR (2015: 255 Mio. EUR ohne
Wertminderung der Geschäfts- oder Firmenwerte). Das unverwässerte Ergebnis
je Aktie aus den fortgeführten und aufgegebenen Geschäftsbereichen belief
sich im ersten Quartal auf 1,75 EUR. Dies entspricht einer Steigerung um
50% gegenüber dem Vorjahreswert (2015: 1,17 EUR ohne Wertminderung der
Geschäfts- oder Firmenwerte).
Angesichts der starken Markendynamik, die sich in den besser als erwarteten
Ergebnissen für das erste Quartal widerspiegelt, erhöht der Konzern seine
Prognose für das Geschäftsjahr 2016. Das Management erwartet nun im
Geschäftsjahr 2016 einen währungsbereinigten Umsatzanstieg um etwa 15%
(bisherige Prognose: Anstieg zwischen 10% und 12%). Darüber hinaus rechnet
der Konzern auch im weiteren Jahresverlauf mit operativen
Effizienzsteigerungen. Infolgedessen geht der Konzern nun davon aus, dass
der Gewinn aus den fortgeführten Geschäftsbereichen im Geschäftsjahr 2016
schneller wachsen wird als der Umsatz und zwischen 15% und 18% steigen wird
(bisherige Prognose: Anstieg zwischen 10% und 12%). Weitere Einzelheiten zu
dem verbesserten Ausblick werden mit der Veröffentlichung der
Quartalsergebnisse am 4. Mai bekannt gegeben.
***
Kontakte:
Media Relations Investor Relations
Jan Runau Sebastian Steffen
Leiter Unternehmenskommunikation Vice President Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-3830 Tel.: +49 (0) 9132 84-4401
Katja Schreiber Christian Stöhr
Leiterin Externe Kommunikation Director Investor Relations
Tel.: +49 (0) 9132 84-3810 Tel.: +49 (0) 9132 84-4989
Besuchen Sie uns auch im Internet: www.adidas-Group.com








27.04.2016 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
adidas AG



Adi-Dassler-Straße 1



91074 Herzogenaurach



Deutschland


Telefon:
+49 9132 84 0


Fax:
+49 9132 84 2241


Internet:
www.adidas-group.com


ISIN:
DE000A1EWWW0, US00687A1079, US00687P1049


WKN:
A1EWWW, A0MNCC , 909676


Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart; Terminbörse EUREX







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

458101  27.04.2016 






Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Curasan zieht die Prognose zurück


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus
21.01.2019 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
21.01.2019 - DWS: Probleme bei der Prognose?
21.01.2019 - E.On: Viele Veränderungen
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung


Kolumnen

22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - US-Märkte blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen mit China - Weberbank-Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR