DGAP-News: ABIVAX: ERSTER PATIENT DER DREI-MONATS-KOHORTE DER PHASE-2A-STUDIE MIT ORAL VERABREICHTEM ABX464 AN HIV-SUPPRIMIERTEN PATIENTEN BEHANDELT

Nachricht vom 18.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: ABIVAX / Schlagwort(e): Studie

ABIVAX: ERSTER PATIENT DER DREI-MONATS-KOHORTE DER PHASE-2A-STUDIE MIT ORAL VERABREICHTEM ABX464 AN HIV-SUPPRIMIERTEN PATIENTEN BEHANDELT
18.09.2017 / 08:03


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
ERSTER PATIENT DER DREI-MONATS-KOHORTE DER PHASE-2A-STUDIE MIT ORAL VERABREICHTEM ABX464 AN HIV-SUPPRIMIERTEN PATIENTEN BEHANDELT

Studie untersucht die Wirkung von ABX464 auf die HIV-Reservoire im Blut und im Darmgewebe
Studie quantifiziert die Ansprechrate und Reduktion der HIV-Reservoire über die Behandlungsdauer
Paris, 18. September 2017, 8:00 Uhr MESZ - ABIVAX (Euronext Paris: FR0012333284 - ABVX), ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung viraler Erkrankungen spezialisiert hat, gab heute bekannt, dass der erste Patient in der zweiten Patientenkohorte der klinischen Phase-2a-Studie (ABX464-005) behandelt wurde. Die klinische Phase-2a-Studie ABX464-005 untersucht im Blut und im Darmgewebe die Wirkung von ABX464 auf die HIV-Reservoire sowie auf Entzündungen.

ABX464 ist ein von ABIVAX entdeckter, First-in-Class, oral verfügbarer, niedermolekularer antiviraler Wirkstoffkandidat, der die HIV-Replikation mit einem einzigartigen Wirkmechanismus hemmt und darüber hinaus eine starke entzündungshemmende Wirkung hat, wie bereits in präklinischen Studien gezeigt wurde. Konkret hemmt ABX464 die Aktivität des HIV-REV-Proteins, ein Schlüsselprotein in der Virusreplikation, was zu einem Anstieg des RNA-Splicings führt. ABX464 hemmt die HIV-Replikation über einen völlig neuartigen Mechanismus, genauer gesagt, über die Modulation des RNA-Splicings, und kann möglicherweise damit die Entwicklung von Resistenzen verhindern.

Die 12 HIV-Patienten der ersten Kohorte erhielten zusätzlich zu ihrer antiretroviralen Behandlung über 28 Tage 150mg ABX464. In vorher festgelegten Abständen wurden rektale Biopsien durchgeführt, so dass die Veränderung der Viruslast in den HIV-Reservoiren und das Niveau der Entzündung über die Zeit quantifiziert werden konnten. Erste Ergebnisse mit Patienten der ersten Kohorte werden in der ersten Oktoberwoche erwartet.

In der zweiten Kohorte werden ebenfalls 12 Patienten über einen Zeitraum von drei Monaten zusätzlich zu ihrer antiretroviralen Behandlung 50mg ABX464 erhalten. Analog zur ersten Kohorte werden in vorher festgelegten Abständen rektale Biopsien durchgeführt, so dass die Veränderung der Viruslast und das Niveau der Entzündung über den drei-monatigen Behandlungszeitraum quantifiziert werden können. Der erste Patient der zweiten Kohorte wurde am Germans Trias i Pujol Universitätsklinikum Badalona in Barcelona, Spanien, behandelt. Erste Ergebnisse mit Patienten der zweiten Kohorte werden für das zweite Quartal 2018 erwartet.

Dr. med. Jean-Marc Steens, Chief Medical Officer von ABIVAX, sagte: "Die zweite Kohorte wird uns wichtige Informationen darüber liefern, inwieweit ABX464 in der Lage ist, die HIV-Reservoire weiter zu reduzieren und die Ansprechrate über einen längeren Zeitraum zu verbessern. Wir sind dem Barcelona Center of Excellence sowie den Patienten für ihre anhaltende Unterstützung bei der Weiterentwicklung dieses Moleküls, das auf das HIV-Reservoir abzielt und so möglicherweise zu einer funktionellen Heilung führen kann, sehr dankbar."

 

Über ABIVAX (www.abivax.com)
ABIVAX ist ein innovatives Biotechnologie-Unternehmen, das sich auf die Stimulation des Immunsystems zur vollständigen Beseitigung viraler Erkrankungen fokussiert hat. ABIVAX verfügt über drei Technologie-Plattformen zur Identifikation von antiviralen Wirkstoffkandidaten, Adjuvantien zur Stimulation der Immunantwort, und polyklonalen Antikörper. ABX464, der am weitesten entwickelte Wirkstoff des Unternehmens, befindet sich zurzeit in Phase 2 der klinischen Entwicklung zur Validierung seiner Fähigkeit, eine funktionelle Remission von Patienten mit HIV/AIDS induzieren zu können. ABX464 ist ein First-in-Class, oral verabreichtes, antivirales Molekül, das die Replikation des HI-Virus über einen einzigartigen Wirkmechanismus blockiert und zusätzlich eine starke entzündungshemmende Wirkung zeigt. Darüber hinaus verfügt ABIVAX über einen Immunverstärker in der klinischen Entwicklung sowie zahlreiche präklinische Kandidaten gegen eine Reihe zusätzlicher Viren (z.B. Respiratorisches Syncytial Virus (RSV), Influenza und Dengue), von denen einige in den nächsten 18 Monaten in die klinische Entwicklung kommen sollen. ABIVAX ist an der Euronext Paris, Eurolist (Compartment B) gelistet (ISIN: FR0012333284 - Mnémo: ABVX). Weitere Informationen zum Unternehmen finden Sie unter www.abivax.com.

Folgen Sie uns auf Twitter @ABIVAX_

Kontakte

ABIVAX
Finance
Didier Blondeldidier.blondel@abivax.com
+33 1 53 83 08 41
Media RelationsMC Services AG
Anne Henneckeanne.hennecke@mc-services.eu
+49 211 529 252 22











18.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



610323  18.09.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

17.07.2018 - TLG Immobilien: Neue Vorstände
17.07.2018 - Eyemaxx: Neue Beteiligung
17.07.2018 - Apeiron Biologics: Ex-Medigene-Manager wird Chef
17.07.2018 - Sleepz: Frisches Geld für Übernahmen
17.07.2018 - init will eigene Aktien kaufen
17.07.2018 - Aixtron: Achtung, Neuigkeiten!
17.07.2018 - Epigenomics: „Wir erwarten einigen Newsflow“ - USA und China im Fokus
17.07.2018 - Volkswagen: China-Absatz im Minus - Europa setzt Impulse
17.07.2018 - Evonik hebt Prognose an - Gewinn über Erwartungen
17.07.2018 - Mologen: Aktien-Zusammenlegung steht an


Chartanalysen

17.07.2018 - Wirecard und Mastercard erweitern Zusammenabeit - Blick auf die Charttechnik
17.07.2018 - UMT Aktie: Kommt jetzt der Durchbruch nach oben?
17.07.2018 - Medigene Aktie mit Trendwendephantasie: Das könnte etwas werden!
17.07.2018 - BYD Aktie: Das Drama nimmt seinen Lauf
17.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Ist die Zeit reif?
17.07.2018 - Evotec Aktie hat weiter Haussechancen - was jetzt passieren muss!
16.07.2018 - Steinhoff Aktie: Die Uhr tickt…
16.07.2018 - Deutsche Bank Aktie: Startet das Comeback?
16.07.2018 - Aixtron Aktie: Gelingt der große Durchbruch?
16.07.2018 - BYD Aktie: Eine wichtige Marke wackelt - schlechte Neuigkeiten


Analystenschätzungen

17.07.2018 - Wirecard: Deutlich über dem Kursziel
17.07.2018 - Deutsche Bank: Problem bei den Marktanteilen
17.07.2018 - SAF-Holland: Kaufen nach den Zahlen
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Am Scheideweg
17.07.2018 - Deutsche Bank: Unsicherheiten schwinden
17.07.2018 - Volkswagen: Neues Rekordjahr steht bevor
17.07.2018 - Siemens Healthineers: Aktie wird abgestuft
17.07.2018 - ThyssenKrupp: Lehner-Abgang sorgt für Kursplus
17.07.2018 - Linde: Nächster Schritt zur Fusion
17.07.2018 - Nordex: Neue Prognose für 2019


Kolumnen

17.07.2018 - USA: Fed-Chef zeigt sich tiefenentspannt - VP Bank Kolumne
17.07.2018 - Türkische Börse und die türkische Lira stehen weiter unter Druck - Commerzbank Kolumne
17.07.2018 - S+P 500: Rally vor wichtiger Hürde - UBS Kolumne
17.07.2018 - DAX: Rally gerät ins Stocken - UBS Kolumne
16.07.2018 - US-Einzelhandel: Revisionen öffnen den Weg zu 4% Wachstum im II. Quartal - Nord LB Kolumne
16.07.2018 - DAX: Exit vom Brexit? Freundlicher Wochenstart, SKS ad acta gelegt - Donner + Reuschel Kolumne
16.07.2018 - SAP Aktie: Topbildung möglich - UBS Kolumne
16.07.2018 - DAX: Bearishe Flagge vor Vollendung - UBS Kolumne
13.07.2018 - DAX: Noch halten die Unterstützungen - UBS Kolumne
13.07.2018 - EUR/CHF: Bullen legen nach - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR