DGAP-News: SLEEPZ AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2017

Nachricht vom 15.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: SLEEPZ AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

SLEEPZ AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2017
15.09.2017 / 10:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
SLEEPZ AG veröffentlicht Halbjahresbericht 2017

Die SLEEPZ AG (ISIN DE000A2E3772 - "SLEEPZ"), eine auf den Online-Handel im Bereich "Schlafwelten" fokussierte Unternehmensgruppe, veröffentlicht heute ihren Halbjahresbericht 2017. Geschäftsverlauf und Ergebnis des ersten Halbjahres 2017 waren geprägt von der knappen Liquiditätsausstattung der Gesellschaft in den ersten Monaten und den einhergehenden Kostenreduzierungen, insbesondere im Bereich Marketing, einerseits und die durchgeführten Strukturmaßnahmen andererseits. Die im Mai und Juni durchgeführten Kapitalerhöhungen mit einem Mittelzufluss von zusammen brutto 2 Mio. Euro haben zum Ende des Halbjahres dann wieder eine Ausweitung des Geschäfts ermöglicht. Entsprechend geht SLEEPZ für das 2. Halbjahr von einer deutlichen Geschäftsbelebung aus.
Im ersten Halbjahr 2017 wurde ein Konzernumsatz von 5,9 Mio. EUR erwirtschaftet nach 7,7 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum. Trotz des Umsatzrückgangs konnte SLEEPZ aufgrund der eingeleiteten Kostensenkungen das Konzernergebnis von minus 2,2 Mio. EUR auf Vorjahresniveau halten. Vom Konzernergebnis entfallen minus 754 TEUR auf den aufgegebenen Geschäftsbereich, der das ehemalige Venture Capital Geschäft beinhaltet.
Der Rohertrag mit 1,9 Mio. EUR (Vorjahr 2,4 Mio. EUR) und vor allem das EBITDA in Höhe von minus 1,2 Mio. EUR (Vorjahr: minus 1,0 Mio. EUR) lagen wegen einer verbesserten Materialaufwandsquote in Höhe von 67,8 % (Vorjahr 69,5%) nur leicht unter Vorjahresniveau.

Durch die angeführten Kapitalerhöhungen hat sich die Konzernbilanz im Verlauf des 1. Halbjahres 2017 deutlich verbessert. Zudem hat sich die Veräußerung des Venture Capital Restportfolios Ende Juni 2017 positiv auf die Konzernbilanz ausgewirkt. Hierdurch stiegen der Kassenbestand bzw. das Guthaben bei Banken von 0,8 Mio. EUR per 31.12.2016 auf 2,2 Mio. EUR per 30.06.2017. Im gleichen Zeitraum reduzierte sich das Fremdkapital um rund 4,3 Mio. EUR von 7,7 Mio. EUR auf 3,4 Mio. EUR. Die Eigenkapitalquote lag per 30.06.2017 bei 67,9% nach 49,5% per 31.12.2016.

Eine deutliche Umsatzsteigerung erwartet SLEEPZ in den kommenden Quartalen durch das Grafenfels-Matratzensortiment. Hier hat die Stiftung Warentest im aktuellen Produkttest der "Grafenfels WEISS"-Matratze neben anderen als zweitplatzierte die Note "GUT" gegeben. Bei dem für Kunden wichtigsten Kriterium, der Liegeeigenschaft, wurde die Matratze mit einer 2,1 als Beste im Test bewertet. Die Einschätzung der Stiftung Warentest hat erfahrungsgemäß eine große Bedeutung bei der Kaufentscheidung der Konsumenten.

"Die Umsetzung all der umfangreichen Sonderthemen im 1. Halbjahr 2017 hat uns viel an Ressourcen abverlangt. Die Erreichung unseres Umsatzziels von 18 Mio. EUR ist noch machbar, wird aber eine echte Herausforderung. Beim Ergebnis gehen wir insgesamt davon aus, auf Ebene der Tochtergesellschaften in 2017 noch leicht negativ zu bleiben", erläutert Oliver Borrmann, Vorstand von SLEEPZ und ergänzt: "Abhängig wird dies jedoch auch von der Umsetzung weiterer struktureller Maßnahmen sowie der Entwicklung unserer operativen Großprojekte sein, die uns noch in 2017, vor allem aber in 2018, ein starkes Wachstum ermöglichen sollen."

SLEEPZ prüft - neben einer möglichen Beteiligung an Cubitabo, die mit www.bettenriese.de ebenfalls einen Onlinehandel im Bereich Schlafwelten betreibt - weiter die 100%-Integration der Tochtergesellschaften auch gegen die Ausgabe von Aktien.

Der Halbjahresbericht wird am 15.09.2017 auf www.sleepz.com veröffentlicht.

Über SLEEPZ AG
Die SLEEPZ AG ist eine auf den Bereich Schlafwelten (Schlafraummöbel, Betten, Lattenroste, Matratzen, Bettwaren, Accessoires) fokussierte eCommerce Unternehmensgruppe. Ihre Tochtergesellschaften sleepz Home GmbH, Matratzen Union GmbH, Ecom Union GmbH und Markenschlaf GmbH betreiben Online-Shops im Bereich Schlafwelten, so u.a. www.perfekt-schlafen.de, www.markenschlaf.de, www.schlafnett.de, www.matratzenunion.de, www.schlafhandel.de, www.onletto.de, www.schoene-traeume.de oder www.matratzendiscount.de.
Die Grafenfels Manufaktur GmbH hat unter der Marke "Grafenfels" eine eigene Matratzen-Kollektion entwickelt.
Weiterhin verfügt die Gruppe über Showrooms in Berlin und Wolfhagen.Kontakt:

SLEEPZ AG
Corinna Riewe
Investor Relations
Tel. +49-30-20305567cr@sleepz.com











15.09.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
SLEEPZ AG

Schlüterstraße 38

10629 Berlin


Deutschland
Telefon:
+49 (0)30 20 305-0
Fax:
+49 (0)30 20 305-555
E-Mail:
ir@sleepz.com
Internet:
www.sleepz.com
ISIN:
DE000A2E3772, DE000A2E4L59
WKN:
A2E377, A2E4L5
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Stuttgart, Tradegate Exchange; Warschau

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




609891  15.09.2017 







Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.01.2019 - Steinhoff International: Neuigkeiten zur Sanierung - Tochtergesellschaft verkauft
22.01.2019 - Shop Apotheke Europe steigert Umsatz deutlich
22.01.2019 - Heidelberg Pharma: Geld aus China
22.01.2019 - SFC Energy: Neuer Millionenauftrag von der Bundeswehr
22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Curasan zieht die Prognose zurück


Chartanalysen

22.01.2019 - Siltronic Aktie: Breakversuch erneut gescheitert?
22.01.2019 - Deutsche Bank Aktie: Der Kessel brodelt
22.01.2019 - Wirecard Aktie: Das war die Trendwende, oder…?
22.01.2019 - Dialog Semiconductor Aktie: Warnzeichen in der technischen Analyse
22.01.2019 - Geely und BYD: Das könnte böse Folgen für die Aktien haben!
21.01.2019 - Aumann Aktie: Ein wichtiges Kaufsignal
21.01.2019 - Steinhoff Aktie: Neue Woche, neue Signale!
21.01.2019 - Evotec Aktie: Hier liegt was in der Luft…
21.01.2019 - Medigene Aktie: Starke Zeichen zum Wochenstart
21.01.2019 - RIB Software Aktie: Nächste Kaufsignale voraus?


Analystenschätzungen

22.01.2019 - E.On: Innogy als Impulsgeber
22.01.2019 - Lufthansa:Aktie wird hochgestuft
22.01.2019 - Henkel: Zweifache Abstufung der Aktie
22.01.2019 - Siemens: Vor den Quartalszahlen
21.01.2019 - Henkel: Druck hält an
21.01.2019 - Deutsche Bank. Ein weiteres Minus
21.01.2019 - Deutsche Post: Auf der Kaufliste
21.01.2019 - DWS: Probleme bei der Prognose?
21.01.2019 - E.On: Viele Veränderungen
21.01.2019 - Henkel: Vielstimmige Enttäuschung


Kolumnen

22.01.2019 - S&P 500: Bullen konnten überzeugen - UBS Kolumne
22.01.2019 - DAX: Bullen am Drücker - UBS Kolumne
22.01.2019 - Osram, VW & Co.: Autokonjunktur noch relativ robust, aber „Dunkle Wolken” - Commerzbank Kolumne
22.01.2019 - Brexit: Plan B! … Was für ein Plan B? - VP Bank Kolumne
22.01.2019 - DAX: Januar-Rally schon wieder beendet? - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - China: Talsohle noch nicht erreicht! - Nord LB Kolumne
21.01.2019 - DAX: Nix is fix (!) - Donner & Reuschel Kolumne
21.01.2019 - Amazon Aktie: Zurück zu alter Stärke - UBS Kolumne
21.01.2019 - DAX: Anstieg mit neuen Schwung - UBS Kolumne
21.01.2019 - US-Märkte blicken hoffnungsvoll auf die Verhandlungen mit China - Weberbank-Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR