DGAP-Adhoc: Deutsche Börse AG: Zahlung von Geldbußen i.H.v. EUR 10,5 Mio.

Nachricht vom 13.09.201713.09.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-Ad-hoc: Deutsche Börse AG / Schlagwort(e): Rechtssache

Deutsche Börse AG: Zahlung von Geldbußen i.H.v. EUR 10,5 Mio.
13.09.2017 / 21:47 CET/CEST

Veröffentlichung einer Insiderinformation gemäß Artikel 17 MAR, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.

Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Deutsche Börse AG: Zahlung von Geldbußen i.H.v. EUR 10,5 Mio.
Vorstand und Aufsichtsrat der Deutsche Börse AG haben heute entschieden, den von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main in Aussicht gestellten Bußgeldbescheid des zuständigen Amtsgerichts im Zusammenhang mit den Vorwürfen eines angeblichen Verstoßes gegen das Insiderhandelsverbot im Dezember 2015 sowie einer angeblichen Unterlassung einer ad-hoc Mitteilung im Januar 2016 zu akzeptieren. Dieser sieht Geldbußen in Höhe von EUR 10,5 Mio. im selbstständigen Verfahren gemäß § 30 Abs. 4 S. 1 OWiG gegen die Gesellschaft vor.
Die Gesellschaft ist weiterhin auch nach Hinzuziehung von Experten der Auffassung, dass die erhobenen Vorwürfe in jeder Hinsicht unbegründet sind. Nach eingehender Prüfung und unter Abwägung aller relevanten Gesichtspunkte haben Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft jedoch entschieden, dass eine schnelle, einvernehmliche Beendigung des Ermittlungsverfahrens gegen den Vorstandsvorsitzenden, an dem die Gesellschaft formell beteiligt werden würde, dem Wohle der Gesellschaft entspricht und angemessen ist und so weitere schwerwiegende Belastungen durch das Ermittlungsverfahren vermieden werden können.
Die Deutsche Börse AG geht davon aus, dass das laufende Ermittlungsverfahren gegen den Vorstandsvorsitzenden der Deutsche Börse AG, Carsten Kengeter, mit Zustimmung des zuständigen Amtsgerichts gegen Auflagen eingestellt werden wird.
Der Aufsichtsrat wird die Entscheidung über eine Verlängerung des im März 2018 auslaufenden Anstellungsvertrags von Herrn Kengeter erst nach Abschluss des staatsanwaltschaftlichen Ermittlungsverfahrens und nach Abschluss der Verfahren zur Zuverlässigkeitsprüfung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht sowie der Hessischen Börsenaufsicht treffen.
Kontakt:
Martin Halusa
Group Communications
Deutsche Börse AG
Telefon: +49 69 211 1 29 01
Kai Fischer
Group Communications
Deutsche Börse AG
Telefon: +49 69 211 1 86 73
E-Mail: media-relations@deutsche-boerse.com






13.09.2017 CET/CEST Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch
Unternehmen:
Deutsche Börse AG

-

60485 Frankfurt am Main


Deutschland
Telefon:
+49 (0)69 211 - 0
E-Mail:
ir@deutsche-boerse.com
Internet:
www.deutsche-boerse.com
ISIN:
DE0005810055, DE000A1RE1W1, DE000A1R1BC6, DE000A161W62, DE000A1684V3
WKN:
581005, A1RE1W, A1R1BC, A161W6, A1684V
Indizes:
DAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service



609583  13.09.2017 CET/CEST














Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.03.2019 - Software AG kündigt höhere Dividende an
22.03.2019 - cyan: „Bestätigen unsere Prognose für 2019”
22.03.2019 - Baader Bank will „schrittweise Profitabilität zurückgewinnen”
22.03.2019 - Ströer hebt die Dividende an
22.03.2019 - Wirecard: Ja dann macht es doch endlich! - Kommentar
22.03.2019 - Encavis hebt die Dividende an - „weiterhin voll im Plan”
22.03.2019 - Pyrolyx: Neue Aktien aus Wandlungen
22.03.2019 - Hapag-Lloyd erwartet für 2019 operatives Gewinnplus
22.03.2019 - SAF-Holland hält Dividende konstant - Bilanz vorgelegt
22.03.2019 - MS Industrie AG verkauft Teile des Daimler-Zuliefergeschäfts


Chartanalysen

22.03.2019 - Steinhoff Aktie: Das sind sehr interessante Beobachtungen!
22.03.2019 - Commerzbank Aktie hält wichtige Marke - Trendwende perfekt?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Achtung, neue Verkaufssignale!
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Kommt der große Einbruch doch noch?
21.03.2019 - Wirecard Aktie: Platzt die nächste Bombe?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Es kam, wie es kommen musste…
20.03.2019 - Bayer Aktie: Der Monsanto-Crash als Kaufgelegenheit?
20.03.2019 - Wirecard Aktie: Das sieht nicht gut aus!
20.03.2019 - Evotec Aktie: Jetzt! Endlich! Oder doch nicht?
20.03.2019 - Paragon Aktie: Die Luft wird verdammt dünn!


Analystenschätzungen

22.03.2019 - E.On und RWE: Kaufempfehlungen für die Aktien
22.03.2019 - DEAG Aktie: Kaufempfehlung bestätigt
22.03.2019 - Biofrontera Aktie: Starkes Aufwärtspotenzial
22.03.2019 - Scherzer Aktie: Experten wollen Modell bald überarbeiten
22.03.2019 - Geely Aktie: Geht hier was?
21.03.2019 - Bayer Aktie: Herausfordernde Zeiten
21.03.2019 - mVISE: Neues Kursziel für die Aktie
21.03.2019 - Fuchs Petrolub: Kaum noch Aufwärtspotenzial
21.03.2019 - BMW: Marge in der Kritik
21.03.2019 - Deutsche Post: Konkurrenz ermöglicht Veränderung


Kolumnen

22.03.2019 - Steiler Bund & fallende Renditen: „Japanische Verhältnisse“ in Europa - Donner & Reuschel Kolumne
22.03.2019 - Weltwassertag: Investment in eine knappe Ressource - AXA IM Kolumne
22.03.2019 - DAX: Korrektur weitet sich aus - UBS Kolumne
22.03.2019 - Gold: Erholung in Form einer bearishen Flagge - UBS Kolumne
22.03.2019 - Börse in Südkorea erholt sich nach schwächerem Jahresstart - Commerzbank Kolumne
22.03.2019 - DAX: Brexit, Brexit, Brexit - „Kaugummi“ zieht sich - Donner & Reuschel Kolumne
21.03.2019 - USA: Fed setzt Zinspause fort bis sich der konjunkturelle Nebel gelichtet hat - Nord LB Kolumne
21.03.2019 - Fed: Zinserhöhungen sind 2019 vom Tisch - VP Bank Kolumne
21.03.2019 - Commerzbank Aktie: Pullback oder Trendwende? - UBS Kolumne
21.03.2019 - DAX: Aufwärtstrend bekommt Gegenwind - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR