PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: FinLab AG: FinLab veröffentlicht finale, testierte Zahlen 2015

Nachricht vom 26.04.2016 (www.4investors.de) -


DGAP-News: FinLab AG / Schlagwort(e): Jahresergebnis

FinLab AG: FinLab veröffentlicht finale, testierte Zahlen 2015
26.04.2016 / 08:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
/
- FinLab veröffentlicht finale, testierte Zahlen 2015 - Gewinn je Aktie von EUR 0,36 auf EUR 1,44 vervierfacht
- IFRS-Periodenergebnis auf EUR 6,5 Mio. vervierfacht
- IFRS-Gesamtergebnis um 46 % auf EUR 15,4 Mio. erhöht
- Positive Entwicklung des gesamten Beteiligungsportfolios
- Ausblick 2016 sehr positiv
Frankfurt am Main, 25. April 2016 - Im vergangenen Geschäftsjahr hat sich die FinLab AG ("FinLab", "das Unternehmen") (ISIN: DE0001218063, WKN: 121806, Ticker: A7A.GR) abermals sehr positiv und über die Erwartungen hinaus entwickelt und ihre Position als einer der führenden Investoren im deutschen Fintech-Markt weiter gefestigt. Das Portfolio wurde ausgebaut und alle Beteiligungen befinden sich auf Wachstumskurs. Die Umstellung auf International Financial Reporting Standards ("IFRS") konnte erfolgreich abgeschlossen werden, so dass zeitgleich auch die IFRS Abschlüsse für die Jahre 2013 und 2014 zum Vergleich veröffentlicht werden.
Nach IFRS-Bilanzierungsstandard lag das Periodenergebnis der FinLab für das Jahr 2015 bei EUR 6,5 Mio., was einer Vervierfachung gegenüber dem Vorjahr (EUR 1,6 Mio.) entspricht. Auch das Gesamtergebnis nach IFRS stieg um rund 46% von einem Gewinn in Höhe von EUR 10,5 Mio. in 2014 auf EUR 15,4 Mio. in 2015 an, wobei dieser Wert zusätzlich zum Periodenergebnis die im sonstigen Ergebnis erfassten Gewinne aus der Aufwertung der Anteile an der Heliad GmbH & Co. KGaA berücksichtigt.
Gleichzeitig legte damit der Gewinn je Aktie deutlich zu: Im Jahresvergleich stieg dieser auf dem Periodenergebnis beruhende Wert ebenfalls um das Vierfache von EUR 0,36 auf EUR 1,44 je Aktie. Der Net Asset Value (NAV) stieg zum 31.12.2015 auf EUR 12,12 je Aktie (Vorjahr: EUR 8,70 je Aktie).
Auf Basis der HGB-Rechnungslegung erreicht die FinLab AG ein Ergebnis für 2015 in Höhe von EUR 5,2 Mio. (Vorjahr: EUR 9,5 Mio.). Während das Vorjahresergebnis hauptsächlich auf Zuschreibungen bis zu den historischen Anschaffenskosten auf die Anteile an der Heliad Equity Partners GmbH & Co KGaA beruhte, basiert das HGB-Jahresüberschuss für 2015 im Wesentlichen auf drei Effekten:
1. Performance-Fees Heliad Management GmbH in Höhe von rund EUR 2,7 Mio.,
2. Veräußerungsgewinne von Finanzanlagen aus der Veräußerung von Finanzinstrumenten im Rahmen des Liquiditätsmanagements und
3. Ausschüttungen und Dividenden der Heliad Equity Partners GmbH & Co KGaA (EUR 0,7 Mio.), der Patriarch Multi-Manager GmbH (EUR 0,3 Mio.) sowie der Heliad Management GmbH (EUR 0,7 Mio.).
FinLab-Vorstand Juan Rodriguez: "Durch die zusätzliche Veröffentlichung von Zahlen gemäß IFRS haben wir die Transparenz für unsere Aktionäre weiter erhöht und öffnen uns damit einem größeren Investorenkreis, insbesondere auch im Ausland. Im abgelaufene Geschäftsjahr konnten wir nicht nur die Wertsteigerung unseres Portfolios und damit die unseres gesamten Unternehmens deutlich beschleunigen, sondern parallel dazu auch unsere Position als einer der größten Inkubatoren für innovative Fintech-Unternehmen weiter ausbauen."
FinLab-Vorstand Kai Panitzki ergänzt: "Auch für das kommende Jahr erwarten wir eine sehr positiv-dynamische Entwicklung. Mit unserem umfangreichen Know How, den Ressourcen im Bereich Finanzdienstleistungen und im klassischen Beteiligungsgescha?ft sowie einem starken Partnernetzwerk bieten wir unseren Portfoliofirmen ein attraktives Bündel an Mehrwert. Das ist die besondere Stärke von FinLab."
Im Detail konnten alle FinLab-Beteiligungen im Geschäftsjahr 2015 und den ersten Monaten 2016 durchweg positive Entwicklungen vorweisen. Am herausragendsten ist dabei Deposit Solutions GmbH, das jüngste Engagement der FinLab AG. Von einem besonderen nachhaltig-positiven Impuls für die Zukunft ist insbesondere durch die Beteiligung von Peter Thiel, einem der renommiertesten Investoren der Welt, auszugehen. Und erst vor wenigen Tagen konnte Deposit Solutions, die eine offene Plattform für den Europäischen Einlagenmarkt betreibt, eine umfassende Kooperation mit der Deutschen Bank verkünden.
Aber auch alle weiteren Beteiligungen - nextmarkets, Venturate, Patriarch und Heliad - sind sehr gut in das Jahr 2016 gestartet. Der Vorstand geht daher davon aus auch 2016 deutlich positiv abschließen und das Beteiligungsportfolio weiter ausbauen zu können.
Pressekontakt:
FinLab AG
Kai Panitzki, Mitglied des Vorstands
investor-relations@finlab.de
Telefon: +49 (0) 69 719 12 80 - 0
U?ber die FinLab AG:
Die bo?rsennotierte FinLab AG (WKN 121806 / ISIN DE0001218063 / Tickersymbol: A7A) ist einer der ersten und gro?ßten auf den Financial Services Technologies ("fintech") Bereich fokussierten Company Builder und Investoren. Der Schwerpunkt von FinLab ist die Entwicklung deutscher fintech- Start-up-Unternehmen sowie die Bereitstellung von Wagniskapital fu?r deren Finanzbedarf, wobei jeweils eine langfristige Beteiligung und Begleitung der Investments angestrebt wird. Daru?ber hinaus investiert FinLab global im Rahmen von Venture-Runden in fintech-Unternehmen, vor allem in den USA und in Asien.
Kontakt:FinLab AGKai PanitzkiTel: +49 69 719 12 80 0E-Mail: investor-relations@finlab.de







26.04.2016 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
FinLab AG



Grüneburgweg 18



60322 Frankfurt am Main



Deutschland


Telefon:
+49 (0)69 719 12 80 - 0


Fax:
+49 (0)69 719 12 80 - 011


E-Mail:
investore-relations@finlab.de


Internet:
www.finlab.de


ISIN:
DE0001218063


WKN:
121806


Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Open Market (Entry Standard) in Frankfurt







Ende der Mitteilung
DGAP News-Service

457591  26.04.2016 








Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR