DGAP-News: Fidelity International: In China zahlt sich aktives Asset Management aus

Nachricht vom 28.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Fidelity International / Schlagwort(e): Umsatzentwicklung/Strategische Unternehmensentscheidung

Fidelity International: In China zahlt sich aktives Asset Management aus
28.08.2017 / 11:14


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Raymond Ma, Fondsmanager des Fidelity Greater China Fund, kommentiert seine Anlagestrategie
 

*
Wachstum als wichtiger Kurstreiber
*
Übergewicht in Konsum, Informationstechnologie und Gesundheit
*
Versicherungsbranche mit erheblichen Anlagechancen

 

 
Kronberg im Taunus, 28. August 2017 - Fidelity International verfügt mit rund 400 Analysten und Investmentspezialisten über eine der größten Research-Abteilungen in der gesamten Investmentbranche. Allein 50 Experten analysieren Unternehmen aus der Region Asien-Pazifik (ohne Japan). Zwölf dieser Analysten beobachten von Hongkong aus ausschließlich die Region "Greater China".
Für Fondsmanager Raymond Ma ist diese Research-Stärke das Erfolgsrezept, um in China mit der Titelauswahl nach dem Bottom-up-Prinzip attraktive Renditen zu erwirtschaften. "Wachstum ist der wichtigste Kurstreiber. Die Bewertungen der Unternehmen sind für mich besonders relevant und auch, dass ihre Wachstumsprognosen Aufwärtspotenzial haben", so Ma.
Zudem zahle sich seine Vorliebe für das "neue China" aus. In den letzten fünf Jahren waren im Fonds die Branchen Konsum, Informationstechnologie (IT), Versicherungen und Gesundheit übergewichtet. Die Vielzahl langfristiger Wachstumsstorys in diesen Industriezweigen komme seiner Anlagestrategie entgegen.
Derzeit sei der Fonds in China über- und in Taiwan und Hong Kong untergewichtet. Unter den Konsumaktien findet sich beispielsweise Kweichow Moutai. Das Unternehmen habe eine starke Marke und dominante Wettbewerbsstellung am Markt für Premium-Spirituosen in China. In der IT-Branche sei Taiwan Semiconductor Manufacturing, in punkto Technologie und Marktanteil einer der weltweit führenden Halbleiterhersteller, eine der Top-10-Positionen. Diese Branche profitiere auch von der potenziell steigenden Nachfrage nach Wearables. Erhebliche Anlagechancen sieht der Fondsmanager in der Versicherungsbranche. So gehören AIA Group, China Pacific Insurance Group, Ping An Insurance und China Life Insurance zu den Kernbeständen im Portfolio. Bei AIA Group seien das nachhaltige Gewinnprofil, stabile Wachstumsaussichten und das erfolgreiche Management die Gründe für ein Engagement. China Pacific Insurance, Ping An Insurance und China Life Insurance verfügen nach Ansicht des Fondsmanagers über beste Voraussetzungen, stärker zu wachsen als die Wettbewerber.
*****Über Raymond Ma, Fondsmanager des Fidelity Greater China Fund.
Raymond Ma kam 2006 zu Fidelity International (Hong Kong) Ltd. Als Investmentanalyst war er zunächst für Unternehmen aus den Branchen Telekommunikation, Finanzen und Konsum in China verantwortlich. 2009 wurde ihm die Zuständigkeit für die Konsumbranche übertragen. 2010 war er Director of Research und seit 2011 Fondsmanager. Raymond Ma hat mehr als 17 Jahre Erfahrung in der Analyse des chinesischen Marktes. Dank seiner intensiven Beschäftigung mit den chinesischen Konsumbranchen verfügt er über ein tiefes Verständnis der rechtlichen Rahmenbedingungen, Branchentrends und Wettbewerbslandschaft in der Region. An der Fudan-Universität in Shanghai erwarb Raymond Ma seinen Bachelor in Rechtswissenschaften, gefolgt vom Master an derselben Universität
Diese Pressemeldung können Sie hier herunterladen.
Ein Foto von Raymond Ma können Sie hier herunterladen.

 

*****

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an:
Fidelity International, Unternehmenskommunikation

 

Annette Matzke
Leiterin Unternehmenskommunikation
Telefon 0 61 73.5 09-38 71annette.matzke@fil.com

Anette Tepel
Pressesprecherin

Telefon 0 61 73.5 09-38 73anette.tepel@fil.com
 

Fax 0 61 73.5 09-48 79presse@fil.comwww.fidelity.de/presse

 

Über Fidelity
Fidelity International bietet erstklassige Investment- und Altersvorsorgelösungen an. Das unabhängige Unternehmen in Privatbesitz verwaltet 265,8 Milliarden Euro (Assets under Management) für Anleger in Europa, Asien, Australien und Südamerika. Zu den Kunden von Fidelity gehören Privatanleger, Finanzberater, Vermögensverwalter, Family Offices, Banken, Versicherungen, Altersvorsorgeeinrichtungen, Unternehmen und Staatsfonds. Neben hauseigenen Fonds können Anleger in einigen Ländern auf Fondsplattformen von Fidelity auch Anlageprodukte anderer Anbieter erwerben und verwahren. Diese Assets under Administration betragen 82,4 Milliarden Euro.
Fidelity International wurde 1969 gegründet und befindet sich im Besitz des Managements und der Gründerfamilie. Fidelity ist davon überzeugt, dass ein aktives Fondsmanagement und die Einzeltitelauswahl auf Grundlage fundierter Unternehmensanalysen Anlegern echten Mehrwert liefern. Daher verfügt Fidelity über eines der größten Research-Netzwerke mit mehr als 400 Anlageexperten weltweit. Sie nehmen jährlich an rund 17.000 Gesprächen mit Unternehmen teil, um sich ein umfassendes Bild über deren Situation und Aussichten machen zu können. Darüber hinaus testet Fidelity neue Publikumsfonds zuerst mit eigenem Geld, bevor sie auf den Markt kommen. Zahlreiche Auszeichnungen für Fidelity und seine Produkte sind ein Beleg dafür, dass der verfolgte Investmentansatz erfolgreich ist.
In Deutschland ist Fidelity International seit 1992 tätig, beschäftigt rund 300 Mitarbeiter und betreut ein Kundenvermögen von 35,3 Milliarden Euro. Fidelity vereint hierzulande unter seinem Dach eine der führenden Fondsgesellschaften und mit der FFB eine der größten unabhängigen Fondsbanken. Die FFB konzentriert sich auf Dienstleistungen rund um Anleger und ihre Vermögensziele. Sie richtet ihre Services an Finanzberater, Investmentgesellschaften, Versicherungen und Banken, die über die Plattform unter anderem mehr als 8.000 Fonds und 375 ETFs von über 200 in- und ausländischen Anbietern kaufen und verwahren können. Die FFB betreut ein Vermögen von 17,7 Milliarden Euro in rund 575.000 Kundendepots. In der Asset Management-Sparte verwaltet Fidelity in Deutschland ein Fondsvolumen von 20 Milliarden Euro (davon werden 2,4 Milliarden Euro durch die FFB administriert). Fidelity International bietet in Deutschland 154 Publikumsfonds an, die über mehr als 1.000 Kooperationspartner vertrieben werden. Darüber hinaus können Anleger sowohl Fonds von Fidelity als auch von Drittanbietern direkt bei Fidelity erwerben.
Alle Angaben per 30.06.2017. Weitere Informationen finden Sie unter www.fidelity.de und unter www.ffb.de

Risikohinweis
Die FIL Investment Services GmbH veröffentlicht ausschließlich produktbezogene sowie allgemeine Informationen und erteilt keine Anlageempfehlungen. Wertentwicklungen in der Vergangenheit erlauben keine Rückschlüsse auf die künftige Entwicklung. Den Chancen, die mit Anlagen in Investmentfonds verbunden sind, stehen Risiken gegenüber. So kann etwa der Wert der Fondsanteile schwanken und ist nicht garantiert. Überdies reduzieren individuelle Kosten und Gebühren die Wertentwicklung.

Eine Anlageentscheidung sollte in jedem Fall auf Grundlage der wesentlichen Anlegerinformationen, des letzten Geschäftsberichtes und - sofern nachfolgend veröffentlicht - des jüngsten Halbjahresberichtes getroffen werden. Diese Unterlagen sind die allein verbindliche Grundlage des Kaufes. Sie erhalten diese Unterlagen kostenlos bei FIL Investment Services GmbH, Postfach 200237, 60606 Frankfurt/Main oder über www.fidelity.de.

Herausgeber
FIL Investment Services GmbH, Kastanienhöhe 1, 61476 Kronberg im Taunus
Geschäftsführer: Claude Hellers, Ferdinand-Alexander Leisten, Dr. Andreas Prechtel
Registergericht: Amtsgericht Königstein im Taunus HRB 6111
Fidelity, Fidelity International, das Fidelity International Logo und das F Symbol sind eingetragene Warenzeichen von FIL Limited.











28.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de



604503  28.08.2017 





(Werbung)




Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.07.2018 - Mutares stellt auf Namensaktien um - neue Aufsichtsräte
20.07.2018 - Senivita Sozial: Verkauf einer Anlage
20.07.2018 - Pyrolyx: Neuer Aufsichtsrat - Entlastung von Aktionären abgelehnt
20.07.2018 - MTU zieht Bilanz der Farnborough Airshow
20.07.2018 - Allgeier: Operativer Gewinn mehr als verdoppelt
20.07.2018 - Steinhoff International: Schon wieder Neuigkeiten!
20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Mutares Aktie: Achtung!
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
20.07.2018 - Baumot: Vorstand Kavena geht - Kosten werden gesenkt


Chartanalysen

20.07.2018 - Evotec Aktie: Spekulationen auf den großen Ausbruch
20.07.2018 - Secunet Aktie: Pullback oder das Ende der Bullenparty?
19.07.2018 - BYD Aktie: Wichtige Marken liegen jetzt im Fokus
19.07.2018 - Geely Aktie: Erholungsversuch gescheitert - und nun?
19.07.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Ein wichtiges Signal
18.07.2018 - Epigenomics Aktie: Spannende Entwicklung - kommt der Ausbruch?
18.07.2018 - Softing Aktie: Hier tut sich etwas!
18.07.2018 - Bitcoin Group Aktie: Was ist heute denn hier los?
18.07.2018 - KPS Aktie: Ein Treffer - aber was passiert jetzt?
18.07.2018 - Baumot Aktie: Die Gefahr ist noch nicht vorüber!


Analystenschätzungen

20.07.2018 - Software AG: Erwartungen legen zu
20.07.2018 - Steico: Wachstumsstory bleibt intakt
20.07.2018 - Zooplus: Enttäuschung nicht ausgeschlossen
20.07.2018 - Vectron Systems: Kursziel fällt deutlich
20.07.2018 - Morphosys: Prognose wird angepasst
20.07.2018 - Anglo American: Neue Prognose für 2018
20.07.2018 - RWE: Aktie wird hochgestuft
20.07.2018 - K+S: Verkaufsempfehlung entfällt
20.07.2018 - E.On: Wieder mit Coverage
20.07.2018 - Morphosys: Analysten sehen hohes Abwärtspotenzial


Kolumnen

20.07.2018 - Aktien: Donald Trump auf Reisen - Weberbank-Kolumne
20.07.2018 - DAX: Schulbuchmäßige Charttechnik - Donner + Reuschel Kolumne
20.07.2018 - Öl: Trotz Ausfälle entspannt sich zumindest kurzfristig die Angebotssituation - Commerzbank Kolumne
20.07.2018 - Platin: Mehrjähriges Tief unterschritten - UBS Kolumne
20.07.2018 - DAX: Es wird jetzt ungemütlich - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX „unterdurchschnittlich“: Test der 200-Tage-Linie als Gradmesser - Donner + Reuschel Kolumne
19.07.2018 - US-Hausbaubeginne gehen überraschend stark zurück - Commerzbank Kolumne
19.07.2018 - Bayer Aktie: Die letzte Chance der Bullen - UBS Kolumne
19.07.2018 - DAX: Im Niemandsland - UBS Kolumne
18.07.2018 - Nebenwerte an der Börse München - Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR