PNE Wind Anleihe 2018(2023)

DGAP-News: zooplus AG: Fortsetzung des Wachstumskurses im ersten Halbjahr 2017

Nachricht vom 22.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: zooplus AG / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis

zooplus AG: Fortsetzung des Wachstumskurses im ersten Halbjahr 2017
22.08.2017 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
zooplus AG: Fortsetzung des Wachstumskurses im ersten Halbjahr 2017

Steigerung der Umsatzerlöse um 21% auf 517 Mio. EUR
 
EBT mit 5,1 Mio. EUR auf Vorjahresniveau
 
Positiver Free Cash Flow in Höhe von 7,4 Mio. EUR
 
Umsatz- und Ergebnisprognose für das Gesamtjahr 2017 bestätigt
 
München, 22. August 2017 - Die zooplus AG (WKN 511170, ISIN DE0005111702, Börsenkürzel ZO1), Europas führender Internet-Händler für Heimtierprodukte, konnte den Wachstumskurs im ersten Halbjahr 2017 fortsetzen. Mit Umsatzerlösen in Höhe von 517 Mio. EUR konnte ein Wachstum von 21% gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres erzielt werden (H1 2016: 428 Mio. EUR). Wechselkursbereinigt lag das Wachstum der Umsatzerlöse bei 22%. Haupttreiber der Entwicklung war im Wesentlichen das nachhaltige Stammkundengeschäft. Dies verdeutlicht die umsatzbezogene Wiederkaufsrate, die für das erste Halbjahr 2017 wechselkursbereinigt erneut auf dem sehr hohen Wert von 94% lag.

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) erreichte im ersten Halbjahr 2017 einen Wert in Höhe von
5,1 Mio. EUR und lag damit auf Vorjahresniveau (H1 2016: 5,1 Mio. EUR).

Bedingt durch ein weiterhin sehr wettbewerbsintensives Marktumfeld erreichte die Rohmarge im ersten Halbjahr 2017 mit 24,5% einen Wert leicht unter der Rohmarge der ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2016 (H1 2016: 24,9%). Die sonstigen betrieblichen Erträge, die im wesentlichen Erlöse aus Werbekostenzuschüssen der Lieferanten beinhalten, erhöhten sich im ersten Halbjahr 2017, so dass die Gesamtmarge einen Wert von 29,3% erzielte
(H1 2016: 29,6%).

Die Gesamtkosten für Marketing, Logistik, Zahlungsverkehr, Personal und Verwaltung sowie Abschreibungen und Zinsen bezogen auf die Umsatzerlöse verbesserten sich gegenüber dem Vorjahr und erreichten im ersten Halbjahr 2017 einen Wert in Höhe von 28,3% (H1 2016: 28,4%). Anlaufkosten für das Ende 2016 in Betrieb genommene Fulfillmentcenter in Antwerpen sowie das im März 2017 eröffnete lokale Fulfillmentcenter in Birmingham wirkten sich belastend auf die Kostenquote des ersten Halbjahres 2017 aus. Darüber hinaus wurde in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres gezielt in den Aufbau zusätzlicher IT-Entwicklungskapazitäten zum weiteren Ausbau der zooplus-IT-Plattform investiert, um dem Wachstum von zooplus und der Differenzierung gegenüber dem Wettbewerb Rechnung zu tragen.

Das Wachstum konnte erneut vollständig aus dem operativen Cashflow finanziert werden. Der Free Cashflow lag für die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2017 bei 7,4 Mio. EUR (H1 2016: 8,7 Mio. EUR).

Dr. Cornelius Patt, Vorstandsvorsitzender der zooplus AG, erläutert: "Erstmals haben wir in einem Halbjahr Umsatzerlöse von mehr als 500 Mio. EUR erzielt. Damit setzen wir unsere langfristig orientierte Wachstumsstrategie konsequent fort. Auch in den folgenden Quartalen wird der Fokus unseres Handelns in einem wettbewerbsintensiven Marktumfeld auf dem weiteren Ausbau der exzellenten strategischen Marktposition und der weiteren Verbesserung unseres Produktangebots liegen. Hohes Umsatzwachstum zur Ausschöpfung der Marktpotenziale und als Treiber der zukünftigen Profitabilität wird somit weiterhin im Vordergrund stehen."

Auf Basis der Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2017 bestätigt der Vorstand der zooplus AG die Prognose für das Gesamtjahr 2017 mit Umsatzerlösen von mindestens
1.125 Mio. EUR und einem EBT im Bereich von 17 Mio. EUR bis 22 Mio. EUR.

Der vollständige Bericht für das erste Halbjahr 2017 steht auf der Internetseite http://investors.zooplus.com zum Download zur Verfügung.

Unternehmensprofil:
zooplus wurde 1999 gegründet und ist heute gemessen an Umsatzerlösen Europas führender Internethändler für Heimtierbedarf. Die Umsatzerlöse betrugen im Geschäftsjahr 2016 insgesamt 909 Mio. EUR - davon wurden rund 74% im internationalen Geschäft erzielt. Das Geschäftsmodell wurde bislang bereits in 30 Ländern Europas erfolgreich eingeführt. zooplus vertreibt Produkte für alle wichtigen Heimtiergattungen. Zum Produktangebot zählen insbesondere Tierfutter (Trocken- und Nassfutter und Futterbeigaben) sowie Zubehör wie Kratzbäume, Hundekörbe oder Spielzeug in allen Preiskategorien. Neben einer Auswahl von über 8.000 Produkten profitieren zooplus-Kunden zudem von einer Vielzahl interaktiver Content- und Community-Angebote. Der Heimtierbedarfsmarkt stellt ein wichtiges Marktsegment innerhalb der europäischen Handelslandschaft dar. Die Umsätze mit Heimtierfutter und Zubehör innerhalb der Europäischen Union belaufen sich auf brutto rund
26 Mrd. EUR. Für Europa wird auch weiterhin starkes Wachstum im Bereich E-Commerce erwartet. zooplus rechnet daher mit einer Fortsetzung der dynamischen Entwicklung.

Im Internet unter: www.zooplus.de

Kontakt Investor Relations / Presse:
cometis AG
Georg Grießmann
Unter den Eichen 7
65195 Wiesbaden
Tel: +49 (0)611-205855-61
Fax: +49 (0)611-205855-66
Mail: griessmann@cometis.de
Web: www.cometis.de











22.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
zooplus AG

Sonnenstraße 15

80331 München


Deutschland
Telefon:
+49 (0)89 95 006 - 100
Fax:
+49 (0)89 95 006 - 500
E-Mail:
contact@zooplus.com
Internet:
www.zooplus.de
ISIN:
DE0005111702
WKN:
511170
Indizes:
SDAX
Börsen:
Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




603007  22.08.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.04.2018 - Steinhoff: Ein massiver Schuldenberg
20.04.2018 - German Startups Group startet Aktienrückkauf
20.04.2018 - wallstreet:online: Prognose explodiert
20.04.2018 - Bio-Gate rutscht in die Verlustzone
20.04.2018 - Metro: Umsatz- und Gewinnwarnung
20.04.2018 - Mologen: Fortschritte bei der Oncologie-Zusammenarbeit
20.04.2018 - Villeroy + Boch: Positiver Jahresauftakt
20.04.2018 - Williams Grand Prix Holdings: Operatives Ergebnis sinkt
20.04.2018 - Schweizer Electronic: China-Engagement drückt Dividende
20.04.2018 - Syzygy: Gewinn geht zurück


Chartanalysen

20.04.2018 - Evotec Aktie: Der Chart schürt Hoffnungen, aber…
20.04.2018 - Pantaflix Aktie: Geht die Erholungsrallye weiter?
20.04.2018 - Siemens Healthineers Aktie: Neue Kursphantasie nach Konsolidierung?
19.04.2018 - MBB Aktie: Das Comeback?
19.04.2018 - Deutsche Bank Aktie: Steht der Ausbruch bevor?
19.04.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird hart gezockt!
19.04.2018 - RIB Software Aktie: Das Pulver schon verschossen?
18.04.2018 - Medigene Aktie: Achtung, Kaufsignal!
18.04.2018 - Evotec Aktie: Bringt die Bayer-News die Erholungsrallye?
18.04.2018 - Daimler Aktie: Kaufsignale und Erholungsrallye?


Analystenschätzungen

20.04.2018 - Wirecard: Gibt es eine Überraschung?
20.04.2018 - Commerzbank: Neues Kursziel vor den Zahlen
20.04.2018 - RWE: Zweifache Hochstufung der Aktie
20.04.2018 - Deutsche Bank: Konsens gibt nach
20.04.2018 - Aurelius: Klarer Zuschlag beim Kursziel der Aktie
20.04.2018 - Merck: Verkauf wird positiv aufgenommen
20.04.2018 - Delivery Hero: Aktuelle Entwicklungen werden berücksichtigt
20.04.2018 - Deutsche Bank: Ein kleines Minus
19.04.2018 - Deutz: Nur der Zeitpunkt überrascht
19.04.2018 - Deutsche Bank: Vor den Quartalszahlen


Kolumnen

20.04.2018 - Schweizer Franken: Der ehemalige Mindestwechselkurs lässt grüßen - VP Bank Kolumne
20.04.2018 - Schwellenländerbörsen im März 2018 mit leichter Outperformance - Commerzbank Kolumne
20.04.2018 - DAX: Sommerlicher Seitwärtsendspurt - Donner + Reuschel Kolumne
20.04.2018 - Continental Aktie: Reversal noch nicht in trockenen Tüchern - UBS Kolumne
20.04.2018 - DAX: Kampf um Widerstand hat begonnen - UBS Kolumne
19.04.2018 - Aluminiumpreis dürfte sich bald wieder beruhigen - Commerzbank Kolumne
19.04.2018 - DAX: „Sixpack“ binnen dreier Wochen - Donner + Reuschel Kolumne
19.04.2018 - Allianz Aktie: Korrektur könnte beendet sein - UBS Kolumne
19.04.2018 - DAX: Kampf um wichtigen Widerstand - UBS Kolumne
18.04.2018 - DAX: Wird es ein 1.000 Punkte Monat? - Donner + Reuschel Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR