DGAP-News: artec technologies AG erweitert Cloud-Dienste um Aufzeichnung von Live-Webstreams wie beispielsweise Facebook Live

Nachricht vom 16.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: artec technologies AG / Schlagwort(e): Produkteinführung

artec technologies AG erweitert Cloud-Dienste um Aufzeichnung von Live-Webstreams wie beispielsweise Facebook Live
16.08.2017 / 08:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
artec technologies AG erweitert Cloud-Dienste um Aufzeichnung von Live-Webstreams wie beispielsweise Facebook Live+ Aufzeichnung von Live-Webstreams insbesondere bei fehlender URL anspruchsvoll
+ Angebot u. a. interessant für Landesmedienanstalten, Betreiber der Streams und Wettbewerber
+ Präsentation auf der IBC 2017 in Amsterdam vom 15. bis 19. September 2017
Diepholz/Bremen - 16. August 2017: Angebot und Nachfrage von Live- und On-Demand-Video- und -Audiostreams auf Internetseiten und den sozialen Medien steigen stark. Die Benutzerzahlen von Plattformen wie Facebook Live legen rasant zu. Gleichzeitig nehmen auch die Übertragung von illegalen Inhalten sowie sogar Straftaten zu. Die Folge: Live-Streams müssen zu Beweis- und Auswertungszwecken aufgezeichnet werden. Allerdings ist dies insbesondere bei Streams ohne Anzeige der URL ein Problem.

Die artec technologies AG (WKN 520958), Spezialist für die Aufzeichnung und Analyse von Echtzeitinformationen aus unterschiedlichsten Signalquellen wie TV, Radio, Video via Netzwerken und Internet, hat die technische Herausforderung gelöst und erweitert mit der Aufzeichnung von Live-Webstreams die eigenen Cloud-Dienstleistungen rund um die Aufzeichnung und Analyse von TV-Sendern und Social Media. Mit dem neuen Angebot richtet sich artec insbesondere an Landesmedienanstalten, Betreiber von Web-TV- und Web-Radiostationen sowie Wettbewerber aus der klassischen Medienwelt. Wie beim gesamten Cloud-Angebot von artec profitieren Kunden auch bei der Dokumentation und Analyse von Live-Streams von der bedienerfreundlichen Benutzeroberfläche ohne hohe Investitions- und Betriebskosten.

"Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden ein weiteres innovatives Modul innerhalb unserer Cloud-Dienste anbieten können", sagt artec-CEO Thomas Hoffmann. "In den Gesprächen mit Interessenten stellen wir immer wieder fest, dass die Dokumentations- und Analyse-Tools mit der rasanten Entwicklung in der Medienwelt von der Digitalisierung bis zum Live-Streaming in den vergangenen Jahren nicht mehr Schritt halten konnten. Damit sind insbesondere Eigentümer von Inhalten und Kontrollinstanzen mit großen Problemen konfrontiert. artec bietet eine Plattform, diese Probleme zu lösen."

Die als SaaS (Software as a Service) betriebene Cloud-Plattform von artec umfasst europäische TV- und Radio-Sender sowie Web-TV und -Radio. Neben der Dokumentation und Analyse lassen sich auch analytische Feedbacks aus der Welt der Social-Media-Plattformen wie Facebook, YouTube, Instagram und Twitter einbinden. Im Kern der artec-Leistungen werden Technologien vereint, mit denen einerseits Sendeinhalte über Schlüsselwörter gefunden werden können und andererseits die Plattform für Wettbewerbsbeobachtung, Content Matching und Zuschauerquotenanalyse genutzt werden kann. Damit ergeben sich umfangreiche Nutzungsmöglichkeiten für öffentliche Kontrollorgane, Rechteinhaber, Medienanstalten und Werbeagenturen.

artec technologies wird die Cloud-Plattform und das gesamte weitere Leistungsspektrum auf der internationalen Messe für Unterhaltungs- und Nachrichtenübertragung IBC 2017 in Amsterdam vom 15. bis 19. September 2017 präsentieren (Standnummer: 7.C28).

Über die artec technologies AG
Die börsennotierte artec technologies AG (WKN 520958) aus Diepholz (Deutschland) entwickelt und produziert innovative Software- und Systemlösungen für die Übertragung, Aufzeichnung und Auswertung von Video-, Audio- und Metadaten in Netzwerken und Internet. Kunden nutzen seit dem Jahr 2000 die Produktplattformen MULTIEYE(R) für High Definition Videosicherheitslösungen und XENTAURIX(R) für Media & Broadcast Streaming und Recording Anwendungen. artec bietet seinen Kunden einen Komplettservice (Projektierung, Inbetriebnahme, Service & Support) sowohl für die Standardprodukte als auch die Sonderentwicklungen und Cloud-Dienste an. www.artec.deKontakt Presse und Investor Relations:
artec technologies AG
Fabian Lorenz
E-Mail: investor.relations@artec.deTel.: +49 5441 599516











16.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
artec technologies AG

Mühlenstr. 15-18

49356 Diepholz


Deutschland
Telefon:
+49 (0)5441 / 599 50
Fax:
+49 (0)5441 / 599 570
E-Mail:
investor.relations@artec.de
Internet:
www.artec.de
ISIN:
DE0005209589
WKN:
520958
Börsen:
Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, München (m:access), Stuttgart, Tradegate Exchange; Open Market (Scale) in Frankfurt

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




601621  16.08.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

22.05.2018 - Wirecard Aktie: Die Rekordjagd geht weiter
22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
22.05.2018 - Evotec: „big news” mit Celgene
19.05.2018 - Deutsche Börse: MDAX, SDAX und TecDAX bekommen neue Regeln
19.05.2018 - tick Trading dämpft Erwartungen - Gewinn gesteigert
19.05.2018 - Sygnis hebt Prognose an
18.05.2018 - Steinhoff Aktie schwankt heftig: Die News und eine neue Prognose sind da!
18.05.2018 - Homes + Holiday: Börsengang kommt in den nächsten Wochen
18.05.2018 - Haemato steigert Umsatz und Gewinn


Chartanalysen

22.05.2018 - Siltronic Aktie: Das sieht nicht gut aus
22.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Der alles entscheidende Tag?
18.05.2018 - Freenet Aktie: Was ist da los?
18.05.2018 - Deutsche Telekom Aktie: Konsolidierung als Kaufchance?
18.05.2018 - ProSiebenSat1 Aktie: Dividendenabschlag als Einstiegschance?
18.05.2018 - Evotec Aktie: Der Optimismus blüht, aber…
18.05.2018 - Baumot Aktie: Politisches Strohfeuer oder mehr?
17.05.2018 - Nordex Aktie: Achtung, wichtige Entwicklungen!
17.05.2018 - Mutares Aktie: Hat die Erholungsrallye begonnen?
17.05.2018 - Medigene Aktie: Eine heiße Sache


Analystenschätzungen

21.05.2018 - Dialog Semiconductor: Die Skepsis steigt
21.05.2018 - Infineon: Lob für den Österreich-Plan
18.05.2018 - bet-at-home.com Aktie: Gelingt der wichtige Sprung? Fußball-WM im Fokus!
18.05.2018 - Nordex Aktie: Geht die Rallye weiter? Kaufempfehlung!
18.05.2018 - Wirecard: Ein neuer Rekord beim Kursziel der Aktie
18.05.2018 - Commerzbank: Ein Plus von 72 Prozent
18.05.2018 - Dialog Semiconductor: Gestärkte Zuversicht
18.05.2018 - K+S: Ein Plus und eine gewisse Skepsis
18.05.2018 - Commerzbank Aktie: Das macht Hoffnung!
17.05.2018 - Dialog Semiconductor Aktie: Entwarnung in der „Causa Apple”?


Kolumnen

22.05.2018 - DAX 30 weiter mit Zug nach oben: Wonnemonat Mai - Donner + Reuschel Kolumne
18.05.2018 - Brüssel bläst mitten im Frühling kalter Wind aus Italien entgegen - VP Bank Kolumne
18.05.2018 - Apple, Spotify und Co.: Musikmarkt wächst wieder nach Jahren der Dürre - Commerzbank Kolumne
18.05.2018 - SAP Aktie: Neuer Anlauf auf das Allzeithoch - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Gelungener Befreiungsschlag - UBS Kolumne
18.05.2018 - DAX: Rolltreppe aufwärts - der Geopolitik zum Trotz - Donner + Reuschel Kolumne
17.05.2018 - Euro: Italien bleibt eine Herausforderung für die Währungsunion – Sarasin Kolumne
17.05.2018 - DAX: Pop oder Punk-Rock? - Momentum oder Vola? - Donner + Reuschel Kolumne
17.05.2018 - USA: Aufwärtstrend beim Verarbeitenden Gewerbe wieder intakt - Commerzbank Kolumne
17.05.2018 - Deutsche Bank Aktie: Einstelliger Kursbereich wieder möglich - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR