DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG schließt drittes Quartal 2016/2017 erfolgreich ab

Nachricht vom 15.08.2017 (www.4investors.de) -


DGAP-News: Deutsche Konsum REIT-AG / Schlagwort(e): Quartals-/Zwischenmitteilung

Deutsche Konsum REIT-AG schließt drittes Quartal 2016/2017 erfolgreich ab
15.08.2017 / 07:00


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
Pressemitteilung

Deutsche Konsum REIT-AG schließt drittes Quartal 2016/2017 erfolgreich ab
 

- 9M-Periodenergebnis von EUR 32,8 Mio.

- EPRA NAV steigt um EUR 2,54 auf EUR 6,06 je Aktie

- Mieterlöse steigen auf EUR 13,8 Mio.

- FFO von 7,1 Mio. EUR / aFFO von EUR 5,6 Mio.

- Bilanziertes Immobilienvermögen steigt auf EUR 222,7 Mio.

- Net-LTV beträgt 37,5%

- FFO-Prognose bestätigt

- Erste Dividende von mindestens EUR 20 Cent für das nächste Geschäftsjahr geplant
 

Broderstorf, 15. August 2017 - Die Deutsche Konsum REIT-AG (ISIN DE000A14KRD3) hat ihren Wachstumskurs in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016/2017 ("9M 2016/2017") erfolgreich fortgesetzt.
 

Anstieg der Mieterlöse sowie des FFO/aFFO

Die Mieterlöse der Gesellschaft haben sich im 9M 2016/2017 um rund 73% von EUR 8,0 Mio. auf
EUR 13,8 Mio. gegenüber dem Vorjahresvergleichszeitraum erhöht, was wesentlich aus dem Ausbau des Immobilienportfolios resultiert. Der FFO erhöhte sich entsprechend von EUR 4,1 Mio. auf EUR 7,1 Mio. Der aFFO (FFO nach Abzug der kapitalisierten Modernisierungsmaßnahmen) betrug EUR 5,6 Mio.
 

Immobilienportfolio im 9M 2016/2017 stark gewachsen / Bewertungsgewinn über EUR 26 Mio.

Durch die in den ersten neun Monaten erfolgten Nutzen- und Lastenübergänge aus Ankäufen sowie einem Bewertungsgewinn von EUR 26,4 Mio. aus der jährlichen Neubewertung des Immobilienportfolios, ist das bilanzierte Immobilienportfolio zum 30. Juni 2017 auf EUR 222,7 Mio. angestiegen. Der Bewertungsgewinn spiegelt zum einen die Wertschöpfung unserer Revitalisierungsmaßnahmen und zum anderen die anziehende Nachfrage nach Nahversorgungsimmobilien wider.

Zum 1. Juli 2017 sind zudem die Nutzen- und Lastenübergänge der Ankäufe in Guben ("Neiße-Center") und Oer-Erkenschwick (Kaufland-Hypermarkt) erfolgt, wodurch das Immobilienportfolio zwischenzeitlich auf rund EUR 243 Mio. angestiegen ist. Die Nutzen- und Lastenübergänge der übrigen Ankäufe werden für Anfang September erwartet.

Die Anfangsrendite des Gesamtportfolios beträgt zum Stichtag weiterhin konservative 10%.
 

Starkes Periodenergebnis

Nach Abzug der Verwaltungs-, Zins- und übrigen Aufwendungen beträgt das 9M-Periodenergebnis somit EUR 32,8 Mio. (9M 2015/2016: EUR 1,4 Mio.). Die laufende Verwaltungskostenquote liegt bei 6,2% (9M 2015/2016: 9,0%).

 

EPRA NAV auf EUR 6,06 je Aktie gestiegen / Net LTV beträgt 37,5%

Der EPRA NAV hat sich aufgrund des positiven Neunmonatsergebnisses von EUR 32,8 Mio. sowie durch die am 23. Februar 2017 durchgeführte Barkapitalerhöhung erhöht. Somit beträgt der EPRA NAV je Aktie zum 30. Juni 2017 EUR 6,06 und ist damit deutlich um EUR 2,54 je Aktie bzw. rund 72% angestiegen.

Durch Darlehensauszahlungen hat sich der Net LTV gegenüber dem Vorquartal leicht auf 37,5% erhöht. Dies lässt weiterhin deutlichen Raum für weitere Ankäufe auf Basis der bestehenden Kapitalbasis.
 

Deutsche Konsum weiterhin in Kaufverhandlungen

Die Gesellschaft befindet sich weiterhin in verschiedenen aussichtsreichen Ankaufsprozessen und erwartet weitere Akquisitionen in diesem Geschäftsjahr. Für weitere Ankäufe stehen derzeit rund EUR 50 Mio. zur Verfügung.
 

Prognose bestätigt

Aufgrund der wie erwartet positiven Entwicklung in den ersten neun Monaten sowie durch die noch erfolgenden Nutzen- und Lastenübergänge der getätigten Ankäufe in diesem Geschäftsjahr bestätigt der Vorstand die Prognose, einen FFO zwischen EUR 10 Mio. und EUR 11 Mio. (aFFO zwischen EUR 8 Mio. und 9 Mio. EUR) im Geschäftsjahr 2016/2017 zu erzielen.
 

Erste Dividende von > EUR 20 Cent für Geschäftsjahr 2017/2018 geplant

Weiterhin plant der Vorstand eine Dividendenausschüttung ab dem kommenden Geschäftsjahr 2017/2018 in Höhe von mindestens EUR 20 Cent je Aktie. In Abhängigkeit weiterer Akquisitionen kann sich die Dividende entsprechend erhöhen.
 

Rolf Elgeti, Vorstand der Deutsche Konsum REIT-AG: "Das sehr gute Neunmonatsergebnis zeigt, dass wir unser Wachstum planmäßig umsetzen können. Auch die Höherbewertung unseres Immobilienbestands durch einen externen Gutachter zeigt, dass unsere Standort- und Wertschöpfungsstrategie funktioniert. Weiterhin werden wir in diesem Geschäftsjahr beim FFO die Schwelle von 10 Mio. EUR übersteigen, was ein Meilenstein in der noch jungen Historie der Deutsche Konsum ist. Insofern werden wir ab dem nächsten Geschäftsjahr 2017/2018 eine attraktive Dividende ausschütten."
 

Die Ergebnispräsentation sowie die detaillierte Zwischenmitteilung zu den Neunmonatszahlen 2016/2017 sowie weitere Informationen über die Gesellschaft finden Sie unter www.deutsche-konsum.de.


Kontakt:

Deutsche Konsum REIT-AG
Christian Hellmuthinfo@deutsche-konsum.de
+49 (0) 331 74 00 76 - 517











15.08.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter http://www.dgap.de

Sprache:
Deutsch

Unternehmen:
Deutsche Konsum REIT-AG

August-Bebel-Str. 68

14482 Potsdam


Deutschland
Telefon:
+49 (0)331 740076517
Fax:
+49 (0)331 740076520
E-Mail:
ch@deutsche-konsum.de
Internet:
www.deutsche-konsum.de
ISIN:
DE000A14KRD3
WKN:
A14KRD
Börsen:
Regulierter Markt in Berlin, Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange; London

 
Ende der Mitteilung
DGAP News-Service




601367  15.08.2017 









Aktuelle Nachrichten aus der 4investors-Redaktion

20.06.2018 - Volkswagen strebt eine Kooperation mit Ford an
20.06.2018 - Dialog Semiconductor: Großes Interesse an Zukauf
19.06.2018 - Bayer: Neues Geld für die Monsanto-Übernahme
19.06.2018 - Daimler: Schulbusse für Brasilien
19.06.2018 - Volkswagen: Stadler wird zunächst entbunden – Schot übernimmt
19.06.2018 - Ceconomy: Kommt eine Kapitalerhöhung?
19.06.2018 - Ekotechnika: Neue Prognose
19.06.2018 - German Startups Group: Plattform für Startup-Anteile
19.06.2018 - Voltabox vertieft Kooperation mit Triathlon
19.06.2018 - Hypoport passt die Prognose an


Chartanalysen

19.06.2018 - Medigene Aktie: Boden in Sicht?
19.06.2018 - Deutsche Bank Aktie: Befreiungsschlag voraus?
19.06.2018 - Heidelberger Druck Aktie: War das der Selloff? So sieht die Lage aus!
19.06.2018 - Steinhoff Aktie: Es wird richtig eng für den Konzern!
19.06.2018 - Evotec Aktie: Enttäuschung nach Sanofi-Deal
18.06.2018 - E.On Aktie: Das wäre eine nette Überraschung…
18.06.2018 - Mutares Aktie: Chancen auf eine gelungene Wende!
18.06.2018 - Commerzbank Aktie: Bedrohliche Lage?
18.06.2018 - Wirecard Aktie: Ende der Kursparty? Das ist die Lage!
15.06.2018 - Geely Aktie: Alles wartet auf den „Startschuss”


Analystenschätzungen

20.06.2018 - Volkswagen: Ein Minus von fast 10 Prozent
20.06.2018 - Daimler: Sorge um US-Zölle
19.06.2018 - Nokia: Tiefpunkt erreicht – Hochstufung der Aktie
19.06.2018 - Delivery Hero: Deutliche Wachstumschancen
19.06.2018 - Fuchs Petrolub: Feedback vom Kapitalmarkttag
19.06.2018 - SFC Energy: Kapitalerhöhung wird einberechnet
19.06.2018 - Volkswagen: Zölle und eine Personalie machen Druck
19.06.2018 - Kapsch: Kaufen nach den Jahreszahlen
19.06.2018 - SAP: Beeindruckende Performance
19.06.2018 - Deutsche Post: Experten reagieren auf die Warnung


Kolumnen

18.06.2018 - DAX: „Dribbling“ auf der 13.000 - Wichtiger Test zum Wochenstart - Donner + Reuschel Kolumne
18.06.2018 - Tesla Aktie: Auf dem Weg zum Rekordhoch - UBS Kolumne
18.06.2018 - DAX: Noch haben die Bullen die Nase vorn - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: „Die Spiele haben begonnen“ - Donner + Reuschel Kolumne
15.06.2018 - EUR/CHF: Abwärtstrend legt Pause ein - UBS Kolumne
15.06.2018 - DAX: Draghi lässt die Bullen jubeln - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Volatilität durch EZB-Sitzung möglich - Donner + Reuschel Kolumne
14.06.2018 - USA: Fed dreht weiter an der Zinsschraube - VP Bank Kolumne
14.06.2018 - Münchener Rück Aktie: Am Abgrund - UBS Kolumne
14.06.2018 - DAX: Verhindern die Bullen den nächsten Einbruch? - UBS Kolumne

All Right Reserved by minimalthemes - ©2018 Stoffels & Barck GbR